geht das: Hartz IV und Mieteinnahmen??

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von marie627 15.04.10 - 10:02 Uhr

Hallo Leute,

foglende Situation:

Mutter hat Haus, Sohn, dessen Frau und Kind wohnen im UG. Mutter bezieht Hartz IV. Sohn und Frau gehen arbeiten. Hartz IV reicht gerade mal für den Bankabtrag. Alle anderen Rechnungen Strom, Wasser, Stadt, Telekom usw. zahlt zur Zeit der Sohn. Zahlt somit keine Miete sondern die fälligen Rechnungen. Wobei die Rechnungen weit über einer Mietzahlung pro Monat liegen.

Jetzt will die Bank Mieteinahmen sehen. Wie ist das dann mit Hartz IV. Werden diese Mieteinnahmen der Mutter dann nicht als Einnahmen angerechnet und somit reduziert sich ihr Anspruch auf Hartz IV? Muss die Mutter die Mieteinnahmen am Jahresende versteuern?

Angenommen der Sohn zahlt monatlich 800 EUR Miete, was eigentlich viel zu viel für die Wohnung wäre, nur damit die Mutter fällige Rechnungen ausgleichen kann und die Bank noch Einnahmen auf dem Konto sieht.

Hat jemand schon mal eine ähnliche Situation gekannt/gehabt?

Vielen Dank für Eure Antworten!

Beitrag von josephine2003 15.04.10 - 10:22 Uhr

Mieteinnahmen müssen natürlich versteuert werden und werden auch auf Leistungen wie Arbeitslosengeld 2 angerechnet.

Was interessiert es denn die Bank ob sie einen Teil des Eigentums vermietet, solange alle Bedient werden?? #kratz

Beitrag von windsbraut69 15.04.10 - 10:23 Uhr

Ja natürlich werden Einnahmen angerechnet.

Gruß,

W

Beitrag von zwillinge2005 15.04.10 - 11:19 Uhr

Hallo,

die Bank kann keine Mieteinnahmen verlangen, wenn die Kredite bedient werden.

Allerdings wundert es mich, das die Mutter ALGII bekommt und ein 2-Familienhaus besitzt.......... Ich könnte mir eher vorstellen, dass die ARGE sich wundert, dass es keine Mieteinnahmen gibt.

LG, Andrea