Angemessene Bezahlung für Tagesmutter

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lewie 15.04.10 - 10:12 Uhr

Hi ihr Lieben,

ich würde gerne mal wissen, was eurer Ansicht nach ein angemessener Stundenlohn für eine Tagesmutter ist?

Die Nachbarin meiner Mutter ist Kindergärtnerin und derzeit in Elternzeit und hat mir angeboten, auf meinen Sohn mit aufzupassen (hat selber zwei Kinder). Nun müssen wir noch genau besprechen, wie es ablaufen soll und dazu gehört natürlich auch die Bezahlung.

Da ich aber 0 Ahnung habe, ob 5 oder 15 Euro/Stunde normal sind, wäre ich für eure Antworten echt dankbar :-)

Danke und Gruß,
Lena

Beitrag von cora27 15.04.10 - 11:02 Uhr

Hallo,

also wir werden 4 Euro die Stunde zahlen. Bei 25 STunden wöchentlich kommen wir so im Monat auf 430 Euro (inkl. Mittagessen)
Laut Jugendamt werden hier normalerweise 3 Euro die Stunde verlangt.

Meine Schwiegermutter (die leider in einer anderen Stadt Tagesmutter ist) verlangt 4,20 Euro. Bei ihr bekommen die Eltern aber auch einen Zuschuss von 1 Euro pro STunde vom Jugendamt.

Viele Grüße,
Cora

Beitrag von jekyll 15.04.10 - 12:02 Uhr

ich denke das variiert sehr. ich habe 5 euro bezahlt....

ich würde an deiner stellen einen pauschalen preis pro monat ausmachen. und entsprechend feste zeiten buchen....

lg

Beitrag von elistra 15.04.10 - 14:03 Uhr

also zu erstmal, wenn sie dein kind als tagesmutter (also mehr als 15h die woche und für einen zeitraum länger als 3monate betreuen will) braucht sie eine pflege-erlaubnis vom jugendamt, sonst macht sie sich strafbar. sie braucht auch entsprechende versicherungen, falls was passiert.

auch ist es in vielen orten üblich, das die beiträge für die tagesmutter sich an denen die man für kindergärten bezahlt orientieren. sprich wenn es bei euch eine einkommensabhängige staffelung gibt. hast du gute chance, das das amt einen teil der kosten übernimmt, wenn du nicht gerade ein großverdiener bist.

hier verdient eine tagesmutter ca 3 bis 4€ pro stunde, die halt überlicherweise vom amt gezahlt werden und die eltern zahlen ihren beitrag dann ans amt.