Lange Autofahrt, brauche Meinungen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von cathy82 15.04.10 - 11:01 Uhr

Hallo ihr Mamis.

Schleich mich mal hier rein.

Ich plane mit meiner Schwester einen "Familienurlaub" Anfang Oktober.

Wir wollen mit dem Auto von Erfurt nach Rügen fahren (ca. 6-8 Stunden Fahrt, je nach Autobahnverkehr).

ET 20.06.2010, da ist der Zwerg also erst ca. 14 Wochen alt.

Findet ihr das zu früh???

Bin etwas verunsichert, bzw. der werdende Papa hat Angst, dass das für den Wurm zu stressig wird.

Ich bin da vollkommen relaxt.

Brauche neutrale, ehrliche Meinungen, um ihn evtl. etwas zu beruhigen.

Vielen Dank im Voraus

Die Cathy

Beitrag von dragonmother 15.04.10 - 11:07 Uhr

Mein Sohn war auch in dem Alter als wir Hamburg gefahren sind. (900km und damals sogar 12 Stunden fahrt wegen Stau).

War kein Problem. Haben alle 2 Stunden Pause gemacht, gestillt, bisschen gekuschelt oder gespielt, und dann gemütlich weiter.

Falls ihr in die Nacht rein fahrt geb ich dir den Tipp das Fenster oder am Besten den Kindersitz selbst etwas abzuhängen, die Lichter der anderen Autos blenden sonst sehr.

Lg

Beitrag von amella 15.04.10 - 11:08 Uhr

hallo,

Also wir sind am 29.11 .2009 nach Bosnien gefahren, was so ungefähr 11 h fahrt sind.

am 23.10.2009 ist mein kleiner auf die welt gekommen,
-alle 2 h ne Pause machen & aus dem maxi cosi nehmen

also wir hatten keine Probleme , da er ja die ganze Zeit geschlafen hat..


LG AMELA

Beitrag von 19jasmin80 15.04.10 - 11:22 Uhr

Hi Cathy

Zu stressig ist es in dem Alter noch lange nicht, da sie die meiste Zeit eh schlafen. Solch lange Autofahrten werden mit Kind erst stressig wenn sie Beschäftigung brauchen.

Grüße Jasmin

Beitrag von littleblackangel 15.04.10 - 11:27 Uhr

Hallo!

Das kommt ganz auf dein Kind an!

Bei meinem Sohn sind wir 18 Stunden in den Urlaub gefahren als er 6 Monate alt war. Das hätte man auch schon machen können, als er kleiner war und auch heute könnte man das machen, denn er liebt Auto-fahren!

Dann kam meine Tochter...sie hasst die Babyschale...sie hasst Autofahren...und so werden manchmal die 10Minuten bis in die Stadt schon zur Horrorfahrt! Sie schreit und schreit und schreit, da hilft kein kurz anhalten und weiter fahren, da hilft kein schneller oder anders fahren...da hilft kein dabei sitzen und beschäftigen...nichts!


Also...warte lieber ab, wie dein Kind es mag und entscheide dann!
Wir sind anstatt zu fahren dieses Jahr lieber geflogen...so hatten wir nur die Hinfahrt zum Flughafen!


LG Angel mit Lukas *21.06.08 und Anastasia *01.08.09

Beitrag von iris1975 15.04.10 - 11:44 Uhr

Hallo,

wir sind mit unserer im Febr.(da war sie 6Wo)900km gefahren.
Haben uns allerdings einen Baby Safe Sleeper geholt.Da liegen die Kleinen drin(werden festgeschnallt).Sie hat die meiste Zeit geschlafen.Alle 2Std.gab es Pause für stillen,wickeln,etc.
Wir benutzen den Sleeper immer noch.Leider ist er nur bis zum 6.Lebensmonat oder 10kg(baby)benutzbar.

Gruß,
iris

Beitrag von emeri 15.04.10 - 12:27 Uhr

hey,

ich denke es kommt auf dein kind und auf euch an. ich bin damals alleine mit meinem zwerg als er 3 monate alt war nach kärnten gefahren (ca. 4h fahrzeit). als er 4 monate alt war sind wir nach kroatien gefahren (ca. 7h fahrzeit). war beide male kein problem. wir hatten nie stress, haben genug pausen gemacht - mal kürzer, mal länger. mein zwerg hat eigentlich die meiste zeit geschlafen.

solange ihr ruhig bleibt wird es eurem kind auch nicht viel ausmachen (es sei denn, es hat sonst irgenwelche probleme die ihm zu schaffen machen - blähungen, etwaige schmerzen, ...). wenn nervöse stimmung aufkommt wird das auch euer kind merken. :-)

ansonsten: urlaub genießen und kommen lassen wie es kommt.

lg emeri

Beitrag von kathrincat 15.04.10 - 13:26 Uhr

naja, wenn er pünklich kommt sit er 14 wochen alt! eingewöhnt hättet ihr euch da, aber rügen ist super auch im herbst/winter, aber wenn es in der zeit nru regnet, ist es ja für euch auch nciht so toll, würde so einen urlaub er kurzfristig planen, um die zeit bekommt man da über alle ein hotel oder ferienwohnung.

ich wüde da aufs wetter warten und dann erst was buchen, nicht schon jetzt.

Beitrag von elistra 15.04.10 - 13:40 Uhr

... oder ist das geld dann weg?

wie es mit dem baby laufen wird, kannst du ja erst wissen, wenn es da ist.

es gibt kinder die sind total entspannt und andere die schreien ohne unterbrechung, da will man dann ja auch nicht in urlaub fahren.

ich würde also jetzt eher nicht fest planen, sondern abwarten bis das kind da ist.

mal abgesehen davon, das so lange touren eine unheimliche belastung für den rücken des kindes sind. gerade wenn sie noch so klein sind. ich würde da über den kauf von diesem römer sleeper ding nachdenken, damit das kind im auto wenigstens richtig flach liegen kann.

Beitrag von gussymaus 18.04.10 - 12:12 Uhr

wir fahren auch mit baby in den urlaub, fahren dann auch bis zu 6h, ich sehe da kein pronlem, wenn man die anderen tage den babysafe absolut meidet, aber im urlaub ist man ja eh viel zu fuß unterwegs, also mit dem kinderwagen oder tragetuch. ich rechnei mmer mit den 20min/tag maximum, da kommen wir auch mit urlaub nicht drüber. klar, dann ist es viel auf einmal, aber binnen 2 wochen haben wir unseren "überschuss" dicke wieder abgebaut.

aufder fahrt selber machen wilr lange pausen sobald das baby milch haben muss, und dann auch so lange, dass der wurm sich im kinderwagen oder auf der decke richtig ausstrampeln kann. auf 5h fahrt haben wir immer eine große ein stunden pause, bei 6-8h macht ihr halt zwei so lange pausen... wenn ihr das nicht alle nase lang macht ist das für das kind schon ok...