initiativbewerbung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von michi0512 15.04.10 - 11:05 Uhr

morgen,

bitte helft mir mal. normalerweise bezieht man sich in einer bewerbung ja auf eine ausschreibung o.ä.

wie ist es aber bei der initiativbewerbung? wie schreibt man das?

sehr geehrte damen und herren,

UND DANN? wie steigt man da gut ein?


dake für eure tips - mein kopd ist grad leer.

Beitrag von spinelli 15.04.10 - 11:09 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie suchen eine(n) engagierte(n) Mitarbeiter(in)?
Ich bin bin auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle........



So hab ich das bisher immer geschrieben.


Liebe Grüße und viel erfolg

Beitrag von michi0512 15.04.10 - 11:11 Uhr

vielen lieben dank. ich schreibe seit tagen nur noch bewerbungen - und irgendwie ist auf einmal leere im kopf :-P

danke dir für die anregung und einen schönen tag noch!

Beitrag von medina26 15.04.10 - 11:14 Uhr

Hey,

ich würde damit beginnen rauszufinden wer bei der Firma für die Bewerbungen zuständig ist und ihn/sie persönlich anschreiben.
Dann am Besten so etwas wie: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung bin ich auf Ihr Unternehmen gestossen, das mich aufgrund von.... sehr angesprochen hat.
Danach was du bis jetzt alles gemacht hast. Sprich Erfahrungen und dann z.B.: Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen.

Das war jetzt natürlich nur die Kurzfassung ;-)
Aber ich hoffe das ich dir ein bisschen helfen konnte.

lg Medina

Beitrag von michi0512 15.04.10 - 11:17 Uhr

ja danke, du konntest mir helfen :-) jeder tip ist gut :-)

wenn man erstmal den einstieg hatte klappt es meist von selbst... wie früher in der shcule: der erste satz des aufsatzes war der schwerste :-)

Beitrag von medina26 15.04.10 - 11:26 Uhr

Auf jeden Fall! Viel Glück #klee

Beitrag von gela80 15.04.10 - 13:33 Uhr

Hallo

Ich habs so geschrieben

Initativbewerbung als kfm. Assistentin



Sehr geehrte Damen und Herren,(oder direkter Ansprechpartner )

suchen Sie ab dem 01.06.10 oder später eine verantwortungsbewusste und zuverlässige
kaufmännische Assistentin ? Da ich auf der Suche nach einer neuen beruflichen Perspektive bin, möchte ich mich Ihnen gerne vorstellen.

LG
Angela

Beitrag von skihase17 15.04.10 - 14:57 Uhr

Ich habe mich vorab mit denen wo ich mich beworben habe in Verbinung gesetzt und somit erfahren ob sie jemanden suchen / ob ich in Frage komme...

Und somit war der Anfang der Bwerbungen auch nicht mehr schwer :-)