Delfin 4 -Test durchgefallen !!!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von tami1982 15.04.10 - 11:13 Uhr

Hi ihr #herzlich

Unser Sohn hatte Dienstag den Delfin4 Test und heute haben wir das Testergebnis bekommen. Naja er hat bei dem Test eine Punktzahl von 42,25 erreicht, somit also den Test NICHT bestanden, 47,8 hätte er haben müssen #augen

Das heisst nun das wir jetzt in die Stufe 2 fallen, der Test wird dann in der Grundschule sein und ein Elternteil ist dort mit anwesend.

Muss ja mal ganz ehrlich sagen, das ich dieses Test sowas von schwachsinnig finde, wie soll eine Lehrerin die ein Kind grade mal 20 min kennt, beurteilen können ??!!??? Sogar Ninos Erzieherin hat das Testurteil überhaupt nicht verstanden, laut ihrer Aussage spricht Nino super und sehr deutlich, sogar besser wie manch andere Kinder in seinem Alter.

Dieser Test besteht ja auch nur hier bei uns In NRW. Naja ändern kann man es eh nicht, und aufregen bringt da eigentlich auch nichts, Stufe 2 wird jetzt wohl Mitte Mai sein, genaues Datum wird noch bekannt gegeben #augen

Musste jetzt mal Luft lassen :-D

GglG Daniela und Nino-Alessandro ;-)


Beitrag von sarah-80 15.04.10 - 11:22 Uhr

hallo!

mein sohnemann ist heute morgen dran gewesen und bei uns guckt die lehrerin nur zu und die erzieher machen den rest.
da felix allgemein nicht bereit ist sich mit fremden auseinander zu setzen gehe ich auch mal davon aus das er durchfällt.
er mußte heute morgen schon um halb acht im kiga sein damit er sich vorher wenigstens etwas aklimatisieren kann.

gruß sarah

Beitrag von tami1982 15.04.10 - 11:28 Uhr

Hi Sarah

bei uns hat es auch eine Erzieherin gemacht, die Lehrerin sass etwas abseits und hat sich Notizen gemacht, wir mussten an dem Dienstag auch schon kurz vor 8 im Kiga sein.

Der Test wird sehr knallhart bewertet, die Erzieherin sagte mir heute morgen, wenn das Kind z.B nur eine Silbe falsch ausspricht bzw ein Wort vergisst bei dem Sätze Nachsprechen oder bei den Quatschwörtern, wird es sofort als "falsch" bewertet. :-[ Ich werde das aufjedenfall nochmal ansprechen, wenn wir Stufe 2 haben.
Drücke aber euch ganz dolle die Daumen das alles glatt geht :-D

Beitrag von sonnnenbluemchen2006 15.04.10 - 11:35 Uhr

willkommen im club :-p

bei uns war es so, dass marie keine lust hatte mitzumachen. sie sagte zu mir, das sie keine zeit hatte #rofl

sie ist auch sehr zurück haltend, was fremde leute betrifft.
sie ist immer zuhause gewesen und geht jetzt ab august in den kita.
wir kommen da hin, sie sieht zwei komplett fremde menschen und muss ohne mich in den raum.
ohne sie erstmal "warm" werden zu lassen,fingen sie den test auch gleich an.

nach 10 minuten wurde ich reingeholt,weil sie weinte. anstatt sie ein bisschen zu trösten oder zu animieren mitzumachen, rasselte sie ihre fragen runter und das wars dann.

so in allem war für mich der test eigentlich nicht auswertbar. aber anstatt den nochmal zu wiederholen, wurde der ja gewertet. somit ist sie durch gefallen und braucht laut test eine sprachtherapie #augen

also das ist das letzte, was mein kind braucht. sie ist manchen kindern mit der sprache weit vorraus.und auch der kinderarzt hatte bei der U8 nix zu bemängeln. sie hatte ganz normal mit ihr geredet.

nun muss ich mich erstmal erkundigen wie das jetzt läuft.
ob ich jetzt dazu gezwungen bin zu einem logophäden zu gehen,damit der dann sieht,dass sie normal sprechen kann. #augen


lg tina mit marie(22.01.06) und lea(06.11.08)

Beitrag von tami1982 15.04.10 - 11:44 Uhr

Also der Test hat wohl sehr schlechte Bewertungen bekommen, vor allem was die Kinder da für nen Quatsch erzählen sollen ist ja mal echt der Hammer #augen

Hmm aber das mit dem Logophäden wäre gar nicht mal so eine schlechte Idee, weil irgendwie muss man sich doch dagegen wehren können !!!!

Beitrag von sonne0410 15.04.10 - 12:17 Uhr

Hallo Tina,

uns steht der Test nächste Woche noch bevor. Soviel ich weiß hat ein Logopäde nichts mit der Sprachtherapie zu tun. Der Test soll nicht überprüfen, ob die Kinder Laute korrekt aussprechen, sondern Wortschatz etc. Uns wurde mitgeteilt, dass die Sprachtherapie dann im KiGa stattfindet. Ich wäre sicherlich auch nicht begeistert, wenn Emily durchfällt (Sie ist auch extrem schüchtern), aber dann bekommt sie vor der Schule noch 2 Jahre Förderung. Ist ja auch nicht das Schlechteste.

LG Susan mit Emily (10.01.2006) und Marie (08.12.2008)#verliebt

Beitrag von celina1002 15.04.10 - 11:42 Uhr

Hallo
Ich hab das vor 2 Jahren gehabt unsere mittlerweile 6 Jährige fiel auch durch den ersten Test. Haupt Grund war das Sie diese sogenannten Quatschwörter nicht nach Sprach hat sie beim 2 .Testen auch nicht und bei der U9 auch nicht.Der 2. Test in der Grundschule ist wohl besser und dort hatte Sie bestanden. Ich hab der Lehrerin wohl am anfang gesagt das sie bei Fremden am Anfang schüchtern ist. Hab Celina gesagt wenn sie super mitmacht und redet gehen wir am Nachmittag Eis essen. Ich bin wohl vor der Tür geblieben weil das besser ist und hab an der Tür gelauscht.
Drückt mir die Daumen das sie weniogstends zur Schuluntersuchung die Quatschwörter nach spricht.
LG Kathi

Beitrag von hanni123 15.04.10 - 11:47 Uhr

Huhu,

deshalb ist der Test ja standardisiert, und die Lehrerin muss es nicht selbst beurteilen, sie wendet einfach die Kriterien an, so einfach ist das!
Z.B. Satz nachsprechen:
"Anna schiesst einen Ball kräftig auf das Tor."
Gibt 8 Punkte, für jedes Wort einen Punkt.

Wenn das Kind sagt

"Anna Ball Tor schiesst kräftig " bekommt sie 5 Punkte, weil die Reihenfolge bei diesem Test egal ist.

Wenn das Kind aber schüchtern ist und ncihts sagt, gibt es keine Punkte.

So isses.

Mein Sohn ist gestern auch "durchgefallen", bei 2 Aufgaben die volle Punktzahl, bei 2 Aufgaben sagte er "Sag ich nicht." :-p

An sich ist es mir egal, aber kostet halt auch wieder Geld (den Staat)...

LG

Hanna

Beitrag von muckel1204 15.04.10 - 12:18 Uhr

Kam da jemand von außerhalb, der die Kinder nicht kennt??? Bei uns haben die Kitaleitung und eine Erzieherin der Gruppe den Test gemacht....... Unser Großer hat super bestanden, hat nur bei einer Aufgabe nicht wirklich zugehört, er hat die Aufgabe zwar gelöst, aber nicht in der Reihenfolge, die er machen sollte, sondern so wie er es eben wollte ;-)

Auch der zweite Test (wenn Kinder eben die erste nicht geschafft haben) wäre in der Kita passiert, aber dann nicht in der Gruppe wie beim ersten Test, sondern allein, aber auch wieder mit den bekannten Erziehern.

LG Carina

Beitrag von anastacia2004 15.04.10 - 12:33 Uhr

Hi,

ändern kannste jetzt eh nix und ob der Test Sinn macht oder nicht, sei mal dahingestellt. Vorallem weil die Sprachförderung nichts mit Logopädie zu tun hat#kratz

Wir hatten auch am Di den Test und hatte damit gerechnet, dass unser Sohn sich verweigert, aber er hat mit 63,0 '"bestanden". Die meiste Punkteinbuße hatte er bei der Bildbeschreibung, warum auch immer.

Ich hätte es jetzt nicht tragisch gefunden, wenn er "durchgefallen" wäre, dann hätte er halt 2 Jahre eine Förderung bekommen, die bestimmt nicht schadet ;-)

Beitrag von hanni123 15.04.10 - 13:23 Uhr

>> Ich hätte es jetzt nicht tragisch gefunden, wenn er "durchgefallen" wäre, dann hätte er halt 2 Jahre eine Förderung bekommen, die bestimmt nicht schadet

Das ist richtig, allerdings bekommen die Kitas pro Kind 340€ extra und müssen diese Sprachförderung auch anbieten. Das kostet Geld und wenn da viele Kinder dabei sind, die diese Förderungen eigentlich gar nicht benötigen würden, wird hier in meinen Augen Geld verschwendet. Das könnte man vielleicht für wichtigere Dinge einsetzen...

LG

Hanna

Beitrag von anastacia2004 15.04.10 - 13:42 Uhr

Das ist richtig.

Aber ich finde, dieser Test wird sowieso überbewertet:


Im 1. Jahre war noch viel Geld da, da haben viele Kinder die Förderung bekommen, die sie vielleicht auch gar nicht gebraucht hätten.

Im 2. Jahr war dann das Geld knapper, und Kinder, die die Förderung nötig gehabt hätten, wurden durchgelassen.

Man steckt da halt nie drin, weder in den Lehrerinnen noch in den Kindern.

Beitrag von tami1982 15.04.10 - 14:03 Uhr

Genauso sehe ich das auch, wieso sollen Kinder irgendwelche Förderungen bekommen die sie nicht brauchen.
Naja wenn er es wirklich bekommen sollte wird es ihm sicherlich nicht schaden ;-)

Bin aber sowas von gespannt wie der 2te Test ausfallen wird ;-)

GglG und einen #sonne Nachmittag
Daniela und Nino-Alessandro;-)

Beitrag von misses_b 15.04.10 - 15:26 Uhr

Hallo!

Dann frag doch mal die Lehrer/innen wie die das mit dem Sprachtest finden!

Die Grundschullehrerin meines Sohnes war damals schwer begeistert!#schwitz

Auch sie hätte gut darauf verzichten können.

Ist mal wieder was von "Marke Grüner Tisch"!

Irgendwelche Sesselpu...r meinen, sie hätten damit den gaaaaaaaaaaanz großen Wurf gelandet!

Aber keine Sorge, bei der Wiederholung fällt (fast) kein Kind durch.

Soviel Förderung könnte sich unser Staat ja gar nicht leisten!;-)

Also, immer mit der Ruhe!

misses_b

Beitrag von daddy69 15.04.10 - 16:00 Uhr

Der Test ist größtenteils Blödsinn, teilweise werden sogar Defizite "belohnt".

Ich weiß nicht, ob mittlerweile nachgebessert wurde, aber hier ist ein sehr interessanter Artikel dazu:
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25485/1.html

Beitrag von doggeblau 15.04.10 - 16:09 Uhr

Was bitte ist ein Delfin Test?

Beitrag von spyro74 15.04.10 - 17:39 Uhr

willkommen im Club.

Meine beiden sind auch bei dem 1sten Test durchgefallen. Meine Große Tochter 7 und im 2ten Schuljahr hat kaum was gesagt, weil die anderen 3 Kinder mit der sie den Test gemacht hat nichts gesagt haben :-)

Sie hat dann den zweiten Test, der übrigens auch im Kindergarten stattfand geredet wie ein Wasserfall. Sie ist im Dez. 7 geworden und im zweiten Schuljahr und schreibt bis jetzt nur gute Noten (komisch) #rofl

Meine Kleine Tochter hatte den Test letztes Jahr und sie meinte ich rede nicht mit jedem :-) und ist volle Lotte durchgerasselt, sollte gleich eine Sprachtherapie im Kindergarten machen :-(
Wir sind dagegen angegangen, weil es zwei Wochen vor dem Test bei dem Elterngespräch hiess, dass sie sehr weit mit dem Wortschatz wäre und weiter wäre als andere in ihrem Alter. Und siehe da, sie durfte am 2 Testverfahren teilnehmen. Bei diesem war ich auch dabei und hab echt nur noch mit dem Kopf geschüttelt, da fragt die Lehrerin doch tatsächlich, sag mir mal die "Mehrzahl" von Auto #augen, ich hab gedacht ich steh im Walde, habt dann auch mal meinen Mund aufgemacht und meinte nur, dass es ein Kind von 4 Jahren und 4 Monaten wohl nicht unbedingt weiss was Mehrzahl ist. Sie könne doch ein Beispiel machen und siehe da, meine Tochter wusste dann was gemeint war.


Hab dann auch erfahren im nachhinein das von 18 Kinder 12 Kinder durchgefallen sind bei dem 1ten Test und das der Kindergarten pro Kind, welches die Sprachtherapie macht 300 Euro im Jahr bekommt, sprich 600 Euro pro Kind für 2 Jahre :-[

Und bei uns findet diese Sprachtherapie im Kindergarten mit den Erzieherinnen statt.

Spyro
Übrigens, die Kleine kommt auch dieses Jahr in die Schule (Kann-Kind) und laut Schulärztin muss sie sogar hin, weil sie sich sonst langweilt.

Beitrag von turmmariechen 15.04.10 - 17:49 Uhr

Also bei uns ist es scheinbar etwas anders. Es gibt Absprachen zwischen Lehrern und Erziehern. Das haben wir vorher unterschrieben. Paul hätte vermutlich auch dann bestanden, wenn er nicht viel gesagt hätte, da die Erzieher hier ein Wörtchen mitreden. Ich find es gut so. Die Erzieher waren auch anwesend beim Test.

Beitrag von schickschick 15.04.10 - 20:57 Uhr

Hallo,

Ben ist heute getestet worden und auch durchgefallen. Er geht seit Spet. zur Logopaedin und hat enorme Fortschritte gemacht, das wurde natuerlich nicht bewertet.
Er redet super viel, hat halt Probleme bei den ANfangsbuchstaben und redet sehr leise. Er ist super schuechtern und hat kaum Selbstbewusstsein. Was mich nur so geaergert hat ist, dass diese Lehrerin wohl geaeussert hat ob Ben in diesem KIGA gut aufgehoben waere/sei. Finde dieses Verhalten unmoeglich. Hab nur gemeint, dass ich ja wohl besser weiss was gut fuer ihn ist und was nicht. Wir versuchen nun auch eine Sprachreha fuer ihn zu bekommen.

Gruss

Yvonne

Beitrag von schnaki1 15.04.10 - 21:45 Uhr

Hallo,

mein Sohn hat den Test letztes Jahr mit Bravour bestanden, aber ich find den auch total unsinnig.
Eine gute Erzieherin ist in der Lage, die Sprachfähigkeit eines Kindes zu beurteilen, dafür muss nicht eine Lehrerin ein Spiel spielen, bei dem ein Drittel der Kinder nicht richtig mitmacht, vielleicht aus Schüchternheit, schlechter Tag etc.
Ich hab immer gesagt, wenn Paul durchfällt, lach ich mich tot und muss mal an korrekter Stellen nachfragen, warum Gelder so dermaßen verschwendet werden... Er war halt schon früh sprachlich sehr weit.
Allerdings finde ich generell eben auch nix schlimmes an einer Frühförderung, fand das so amüsant, wenn sich Eltern aufgeregt haben, dass ihr Kind jetzt gefördert wird.
Als ob das ein Makel wäre.
Ich sehe das eher so, dass dem Kind eine neue Möglichkeit gegeben wird, sich weiterzuentwickeln, denn die Frühförderung setzt doch individuell da an, wo das Kind sie braucht.
Wäre Paul also durchgefallen, weil er keine Lust gehabt hätte, dann hätten sie ihm ja schonmal englisch beibringen können oder schreiben;-) Nein im Ernst, der hätte nach 2 Terminen mit Sicherheit keine Frühförderung mehr bekommen, weil schlichtweg unnötig.

Von daher würde ich das sowieso alles recht gelassen sehen.
Für dich ist es natürlich einfach doof, weil du da nochmal einen extra Termin hast und das für deinen Sohn auch eher eine Prüfungssituation wird, als bei einem Spiel im Kindergarten.

LG,
Andrea