selbstständig....ich mag nicht mehr....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sternchen3012 15.04.10 - 11:38 Uhr

hi,
ich bin seit 4 jahren selbstständig und es läuft auch gut.allerdings fällt es mir im moment schwer allen gerecht zu werden,ich glaube wenn ich angestellt wäre würde ich mich mal für 1-2 wochen krank schreiben lassen und mir ne auszeit gönnen.ich mach zwar schon weniger aber im moment ist mir das auch noch zu viel.ich würde ja noch nicht mal krankengeld bekommen,und so ohne einkommen gehts eben nicht.ich weiß da im moment echt nicht weiter....#schmoll

Beitrag von julie8r 15.04.10 - 11:49 Uhr

Hey,

bin auch seit 8 Jahren selbständig und kann Dich sehr gut verstehen.

Wer oder was macht am meisten Druck? Die Kunden? Die Finanzen? Die Akquisition? Die Überbrückung der Babypause?

Vielleicht kannst Du das für Dich rausfinden und gezielt ansetzen.

Das Elterngeld ist ein Segen. Ohne das Elterngeld hätte ich ein Problem. So gebe ich jetzt nochmal richtig Gas (auch wenn's so langsam beschwerlich wird) mit dem Ergebnis, das ich ordentlich viel Elterngeld bekomme (67% des gemittelten Gewinns der 12 Monate vor Geburt).

Hast Du schon einen Ansatz, wie Du Deine Babaypause überbrückst und wann DU wieder zu arbeiten anfängst?

#blume julie

Beitrag von sternchen3012 15.04.10 - 11:54 Uhr

ehrlich gesagt sind es die finanzen ohne meine einnahmen wird es eng,ich meine nur von dem geld von meinem mann wird es schwer.wir teilen uns übrigens das erziehungsjahr und ich möchte dann bald wieder einsteigen,natürlich nur stundenweise....