heute back ich, morgen brau ich...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hopsdrops 15.04.10 - 11:57 Uhr

... übermorgen hol ich der königin ihr kind :-[
Ja, genau so fühle ich mich. Als würde ich einem unliebsamen troll mein erstgeborenes schulden.
Von mir wissen meine beiden engsten freundinnen sowie meine eltern, dass ich schwanger bin. Das fand ich war ein angenehmes maß, zumal meine beste freundin grade selbst schwanger ist. So. irgendwie mutiert nun meine andere gute freundin zur total irren und nervt mich jetzt schon damit, was sie meinem kind denn für strampler kaufen soll und das sie sich so freut, endlich mal wieder für ein baby shoppen gehen zu dürfen #schock
Dann ist da noch mein liebster göttergatte. Ich liebe ihn sehr, soll nicht falsch rüber kommen. Allerdings werde ich neuerdings von wirklich JEDEM, den er kennt, auf meine ss angesprochen, weil mein lieber schatz einfach nicht die klappe halten kann. Ich bin in der 9. Woche, weiß der eigentlich was noch alles passieren kann? Wir hatten eine abmachung. Unwichtige menschen kommen erst nach der 12. Woche. Statt dessen werde ich von allen seiten beglückwünscht und gelöchert und was die alle für pläne mit unserem kind haben. Unglaublich! #klatsch
Meine schwiegermutter will das kind 2 x die woche holen kommen, damit sie „auch ein bisschen was von ihrem enkel hat“. Ein bisschen?? Hallo?? Und ich werde ständig vor vollendete tatsachen gestellt und bin immer der bumann, weil meinem schatz das alles nichts ausmacht #schmoll gleiches gilt für die oma meines mannes, die extra vom ende der welt hier her ziehen will, damit sie ständig aufpassen kann und „das kind immer holen kann“. :-[
Und dann ist da meine mutter…. Oh ja, jetzt geht’s los … da ruft die mich gerade an und erzählt mir voller stolz, sie habe schon das reisebettchen vom dachboden geholt, damit das baby ja auch öfter mal bei ihnen übernachten könne… und jetzt ist schluss!!!
1. Ich bin in der 9. Ssw, ich habe noch 31 wochen zeit mir über den ganzen verdammten scheiß gedanken zu machen
2. Ich habe meiner mutter gesagt, dass ich mit diesem scheiß reisebett nichts zu tun haben will, nicht nur einmal, nein TAUSEND mal… in diesem bettchen ist das baby meiner schwester gestorben, darin wird MEIN kind zu 100000 % NIEMALS liegen!!!
3. Was wollen die alle von mir??? Sind die restlos bescheuert??? Das ist mein kind, wohlbemerkt mein erstes und ich denke nicht im traum daran es überhaupt irgendwohin zu geben… wieso auch??? Ich nehme mutterschutz, ich bin zu hause…

Sorry für das xxl #bla #bla aber ich könnte grade echt mal steil die wände hoch gehen :-[

total frustrierte grüße
hopsdrops (die versuchen wird so feste mit dem fuß aufzustampfen, bis sie im erdboden versinkt....)

Beitrag von bountimaus 15.04.10 - 12:01 Uhr

....... sorry auch wenn Du mich gleich Schimpfst oder andere es tun...

Deine Sorgen möchte ich haben #kratz

Geniesse es doch....

Ich hab hier niemanden... Würde alles drum geben...

Schade das Du das so siehst...

Dennoch alles gut.. #klee Sabrina

Beitrag von hopsdrops 15.04.10 - 12:07 Uhr

soweit, dass ich fremde leute "schimpfe" bin ich dann auch noch nicht #huepf

allerdings kann ich mir schwer vorstellen, dass man es genießen kann, wenn alle anderen im befehlston über das eigene - wohlbemerkt ungeborene - kind bestimmen.

das wird mein baby bzw. das von mir und meinem mann. ich stimme nur in sehr wenigen hinsichten mit den erziehungsmethoden von irgendwem von den betreffenden leuten überein und alle bilden sich ein, sie hätten mitzureden und zu bestimmen #schmoll

und was meine mutter angeht... würdest du dir gerne sachen von einem toten baby aufquatschen lassen? ich habe sehr an der kleinen gehangen, aber ich habe meiner mutter mehrfach - und bisher immmer freundlich - gesagt, dass ich die sachen von ihr nicht möchte und trotzdem fängt sie immer wieder damit an, anstatt mich mit dem scheiß einfach in frieden zu lassen :-(

ich würde mich einfach freuen, wenn die einsehen würden, wo ihre grenzen sind und das tut von denen im moment nicht einer :-(

Beitrag von bountimaus 15.04.10 - 12:18 Uhr

gewiss sollst Du Dich gegen bestimmte Dinge wehren und denen Deine Meinung klar sagen, aber einige Dinge kannst und solltest Du mit Sicherheit genießen...

Wir waren Ostern wieder bei der Familie und meine Tochter war sooooo glücklich... Sie vermisst ihre Oma´s und Opa´s.. Leider können wir uns es nicht leisten wieder nach Hause zu ziehen. Wir wollen unseren Kindern eine sichere Zukunft bieten und das können wir da nicht... :-( Ich würde meiner Tochter zu gerne das geben was andere Kinder haben.. ...


Du kannst immerhin noch selbst entscheiden wen und wann Du Dein Kind anvertraust...

Wenn Deine Freundinnen Babysache kaufen möchten,dann laß sie doch... ;-) Sehe es nicht so eng.....

Und wenn Dir was gegen den Strich läuft,dann reg Dich auf und spreche klartext, so wie Du es hier auch gemacht hast...;-)


Viel #klee Sabrina

Beitrag von wir3inrom 15.04.10 - 12:03 Uhr

Achherrje, bei dir geht's ja ab.. :-D

Da hilft sicher nur eins: Tacheles reden und den Leuten klipp und klar sagen, dass sie mal die Füße still halten und erstmal abwarten sollen, bis das Baby auf der Welt ist und DU dich an die ganze Situation gewöhnt hast.

Ist ja sicher lieb gemeint, dass sie dir alle das Kind abnehmen wollen (wann hat eine frischgebackene Mutter schon mal Zeit, um beispielsweise ins Kino zu gehen - allein der Gedanke läßt mir das Wasser im Mund zusammenlaufen! *g*), aber wann und wie oft, das bestimmst DU.

Lass meinethalben die schwangere Zicke raushängen, wenn sie es auf die sanfte Tour nicht verstehen. Hinterher kannst du es immer noch auf die Hormone schieben. :-P

Kopf hoch und Ohren steif!

LG
Simone

Beitrag von maeusl83 15.04.10 - 12:09 Uhr

sag was du denkst, ansonsten hängen die dir dann alle auf der pelle. und vor allem mach dennen klar, dass wenn das baby da ist du bestimmst wer wann zu besuch kommt, sonst stehen die dann alle immer wieder auf der matte!!!!!!

Beitrag von anjapasson 15.04.10 - 12:15 Uhr

soll jetzt nicht böse sein, aber schenkst du mir deine verwandten? oder gibts die zu mieten? lol ich wäre froh wenn mir irgendjemand freiwillig soviel unterstützung anbieten würde.. vllt sind es bei dir gerade die hormone, aber genieß doch einfach die aufmerksamkeit und die zeit wird kommen, da wirst du dir wünschen, mal eine nacht für dich zu haben ;) :D

viel spaß noch und eine schöne schwangerschaft

Beitrag von hopsdrops 15.04.10 - 12:32 Uhr

die gibts umsonst in einer großpackung ;-)

kannst se gerne alle haben.... dazu gibts gratis: ein schreckliches reisebettchen, diverse babystrampler für mädchen, allerlei schnickschnack den mir meine mutter sonst so andrehen will, viele unfreundliche riesenhunde und 2 katzen... greif zu ;-)

Beitrag von kathimarie 15.04.10 - 12:16 Uhr

Hölle! Insbesondere das mit dem Reisebettchen ist wirklich unverständlich. Meine Mutter wußte es zwar auch als allererste und hat sich gleich vor lauter Freude Baby-Kataloge bestellt, manchmal geht sie mir auch auf die Nerven, wie das halt Mütter bei Töchtern so tun mit Tips und anderen Ansichten, aber sie setzt sich niemals über meine / unsere Wünsche einfach so hinweg.

Kann Dich gut verstehen. Versuch' trotzdem, tief durchzuatmen und Dich nicht allzu sehr aufzuregen. Denk' daran, dass die meisten der aufdringlichen Aktionen wahrscheinlich einfach der Vorfreude entspringen. Bei passender Gelegenheit solltest Du in aller Ruhe und freundlich, aber bestimmt Deinen Standpunkt bei den einzelnen Personen vertreten. Und Deinen Männe solltest Du Dir auch noch mal zur Brust nehmen, denn wenn er Dir nicht den Rücken freihält, wirst Du's wirklich schwer haben.

Kopf hoch und ruhig Blut :-)
LG
Steffi

Beitrag von kruemi090607 15.04.10 - 12:16 Uhr

Na erstmal #liebdrück!
Und dann atme tief durch! Ich kann verstehen wenn Du jetzt total am Rad drehst, weil es ja jeder "nur gut mit Dir meint", aber glaube mir, auch wenn Du Mutterschutz-Elterzeit-Erziehungsurlaub nimmst, irgendwann (bei mir war es so ca. nach 6 Monaten) möchtest Du auch mal nur "Frau" sein und ne Std. oder zwei Dich mal nur um Dich kümmern. Hab ich auch nicht geglaubt und ich geb meinen Kleinen immer noch nicht gerne weg, aber schließlich bin ich auch noch ne Frau und hab nen tollen Mann und auch diese Beziehung muß gepflegt werden. Glaub mir, am Anfang rennen sie Dir die Bude ein, so waren meine Schwiegereltern und dann läßt es nach, so ist es halt, wenn man das erste Kind bekommt. Beim zweiten wirds anderst sein. Also reg Dich nicht auf und genieß erstmal Deine Schwangerschaft und dann red tacheles wenn Du Dich immer noch überrollt und unverstanden fühlst, meine Erfahrung ist/war (und ich hab mich auch so aufgeregt wie Du) es wird nicht so heiß gegessen wies gekocht wird. Auch wenns im Moment schwerfällt, laß sie. Sollen sie die Sachen kaufen, sag aber gleich Du möchtest es erst zur Geburt sehen bzw. haben. Nimm es nicht an...
Also ich drück Dich nochmal

Beitrag von vitruvia 15.04.10 - 12:18 Uhr

Ich würde ehrlich gesagt gar nicht mit denen diskutieren.

Wichtig ist, dass sich grundsätzlich alle um Dich herum sehr für Dich freuen und bloß eine höchst unangenehme Art haben, das zu zeigen.

Ich würde sie planen und machen lassen. Immer lieb danke sagen. Entscheidungen die von mir verlangt würden, würde ich dann auf nach der Geburt verschieben.

Und dann alles genauso machen, wie ICH es möchte.

Bei Deiner Mutter mit dem Reisebettchen hätte ich mich auch erstmal bedankt, das ist ja auch sehr nett, dass sie sich auch um das Baby kümmern möchte. Aber ich würde dafür Sorge tragen, dass mir während der SS ein unwiderstehliches Schnäppchen-Reisebett begegnet, was ich vor lauter Begeisterung "aus Versehen" kaufen würde...

Auch alle Strampler und Klamotten, die Freundinnen so kaufen wollen, würde ich sie shoppen lassen (häufig sind sie dankbar über Tipps, was die Stilrichtung und Größe angeht). Ob Du Deinem Baby die Sachen am Ende auch anziehst, bleibt immer noch Dir überlassen! Im Zweifel können die Sachen auch zufällig in der Wäsche liegen, wenn Dich die Schenker besuchen oder sie gehen auch mal kaputt... #schein

Das mag alles nicht grad die nette Art sein mit solchen Menschen umzugehen, aber es ist definitiv einfacher als erstmal auf Diskussionskurs zu gehen! Das bekommen die meisten nämlich in den falschen Hals und machen dann gar nichts mehr, weil sie beleidigt sind, wenn man Ihre Hilfe nicht wollte.

Vit

Beitrag von ioba 15.04.10 - 12:21 Uhr

Hallo Hopsdrops,

wieso entsorgt deine Mama das Reisebett nicht? Ist doch gruselig, da sollte nie wieder ein Baby drin liegen!
Kann dich verstehen, wehr dich wenns zu viel wird und sein vorsichtig was den ET-Termin betrifft, sonst gehen dir alles um diese Zeit tierisch auf den Wecker. Datier ihn lieber von dir aus etwas nach hinten... ;-)
LG Ioba

Beitrag von hopsdrops 15.04.10 - 12:36 Uhr

die frage hab ich mir auch schon 1000 mal gestellt... die stumpfe antwort: sowas kostet auch alles geld (ist nicht so, dass meine eltern das nicht hätten oder ich ihnen nicht sogar ein neues kaufen würde) aber "das ist ja nicht nötig, weil vorhanden"...

ich will von leonie nicht ein teil haben ,weder strampler, noch kinderbettchen, kinderwagen etc. NICHTS... meine mutter kann das aber leider nicht akzeptieren. ich habe das kind geliebt, ist es da so verwunderlich, dass ich kein anderes in ihrer kleidung sehen möchte?

ich habe den termin auf mitte dezember gesetzt und was macht die? rechnet nach :-[

Beitrag von cyndi-09 15.04.10 - 12:29 Uhr

Ha, so gehts mir auch.
Schwiegermutter will schon sagen welchen Kinderwagen wir kaufen und das wir kein Kinderzimmer kaufen brauchen da wir im Dezember 2011/Januar 2012 das haus meiner eltern kaufen. Neee is klar Kind bekommt mit 14 Monaten Jugendzimmer.
Die wollen auch immer den/die Kleine/n haben und alles. aber ich hab schon gesagt das das kind die ersten monate nirgends ist ohne uns. schon gar nicht dort, haben jetzt noch einen neuen hund und der wird riesig.
Und dass das kind auch nicht dauernd rumgereicht wird, schon gar nicht wenn es schläft.

Mittlerweile weiß sie es und hält sich klein, (Ist auch ihr Glück) :-)
Also nicht ärgern lassen!!! :-)

Liebe Grüße
Wir schaffen das!!!

Beitrag von hopsdrops 15.04.10 - 12:30 Uhr

erstmal #danke für die aufbauenden worte!

wenn man den hintergrund nicht kennt, wirke ich wahrscheinlich wirklich schlichtweg hysterisch und verbissen darauf bedacht, dass niemand meinem baby zu nahe kommt. in gewisser weise mag das sogar hinkommen #rofl

allerdings habe ich in eine ziemlich komplizierte verwandtschaft eingeheiratet. meine schwiegereltern waren eigentlich nie wirklich begeistert von... eigentlich von allem, zusammen ziehen, heiraten... alles eben. und jetzt kommt das kind und schwiegermutti mutiert zur traumoma? glaub ich erstmal nicht.

es ist irgendwie alles herrisch, nicht freundlich. und dann hole ich dein kind. BASTA :-( darüber kann ich mich einfach nicht freuen.

dazu kommen die äußeren umstände. sie haben vier große hunde, wovon einer mittlerweile alle familienmitglieder mindestens einmal gebissen hat und wo sich trotzdem niemand die mühe macht das vieh zu erziehen plus 2 katzen. allerdings ist putzen dort mangelware und man hat das dringende bedürfnis fellbällchen zu kotzen, wenn man abends nach hause fährt. da will ich mein kind nicht auf dem boden liegen sehen, wo ich genau weiß, sie würden sich über meine bitten hinweg setzen #schmoll

meine mutter ist allerdings noch viel schlimmer. sie macht wirklich aus überzeugung das gegenteil von dem, worum man sie bittet. das heißt, sobald ich aus der tür bin, wird dem kind doch einer der niedlichen strampler der kurzen angezogen, egal ob ich das möchteo der nicht. die sind ja nunmal da und neue sachen sind ja soo teuer #bla es geht sie einfach nichts an und ich finde gerade wenn es um eine solche situation geht, habe ich das recht dazu, dass meine meinung respektiert wird. was das bettchen anbelangt habe ich ihr wirklich schon mehrfach gesagt, dass ich es nicht möchte und trotzdem kommt sie immer wieder mit dem scheiß teil angelaufen, als hätte ich nie was gesagt :-[ da muss man doch irgendwann wütend werden. wenn ich mich umdrehe liegt mein kind dann doch drin :-(

und das der tag kommen wird, an dem ich mich freue, dass jemand sich um mein kind kümmern mag, ist mir durchaus bewusst :-) natürlich mag ich auch mal mit meinem schatz etwas alleine unternehmen oder einfach mal ausgiebig baden gehen. ich will ja auch gar nicht, dass mein baby gar keinen kontakt zu denen hat, ich will nur nicht das gefühl haben ,dass ich meiner verwandtschaft ein baby schulde #schmoll

liebe grüße
hopsdrops (die sich beim versuch durch den boden zu stampfen nur am fuß weh getan hat #schmoll)

Beitrag von cyndi-09 15.04.10 - 12:35 Uhr

Gute Besserung fuer deinen fus :-)

ach lass die doch reden und gut ist. machen wir auch so. yum gl[ck steht mein mann aber hinter mir und denkt da wie ich.

LG

Beitrag von berry26 15.04.10 - 12:47 Uhr

Hi,

also ich würde auch sagen. Lass einfach alle reden und lächle dazu! In der Schwangerschaft haben meine Schwiegerleute auch ganz große Pläne geschmiedet aber wenn das Kind da ist, ist das dann doch immer nochmal anders. Meiner SM ist dann doch noch eingefallen das Babies Lärm machen und anstrengend sind#klatsch#rofl

Wirklich wehren und die Fronten klären würde ich erst wenn es soweit ist. Vorher brauchst dir damit gar keinen Stress machen.

Für später gibt es eigentlich nur eine Regel:
"Halte dich an meine Wünsche oder du bekommst das Kind nicht bzw. nie wieder, Basta!"

Beitrag von abenteuer 15.04.10 - 13:17 Uhr

Huhu
Greife durch!!!
Es ist extrem wichtig NEIN sagen zu können.

Zur Schwiegermutter:
"Nein, ihr könnt das Kind nicht nehmen- bei euch ist es zu dreckig. Ich mache mir Sorgen um die Gesundheit meines Kindes! Auch die Hunde sind eine Gefahr für das Baby. Ich komme gerne auf eure Hilfe zurück, sollte ich sie brauchen! Aber bitte nicht bei euch zuhause."

zur Mutter: "Nein, du ignorierst meine Bitten. Solange ich dir nicht vertrauen kann, lasse ich das Kind nicht bei dir. Ich habe kein Problem damit, wenn ich merke, dass du meine Bitten respektierst"

Fängst du nicht an deutlich nein zu sagen UND Konsequenzen folgen zu lassen!!! wird dir bald die Erziehung aus der Hand genommen. Lass es bitte ncht soweit kommen. Ich befürchte, dass deine Eltern /Schwiegereltern bald die totale Kontrolle haben. Das ist KEINE Hilfe!!!
Auf deine Worte scheinen sie nicht zu reagieren. Hatte das je Konsequenzen, wenn sie deine Worte ignorieren? Du bist nicht gemein, wenn du klar deine Meinung nennst- nur so nimmt man dich ernst!!!

lg abenteuer

Beitrag von hopsdrops 15.04.10 - 13:25 Uhr

hey!

ich bin ein ziemlich konsequenter mensch, daher wundert es mich und zugegeben, daher überrollt es mich auch so dermaßen, dass meine meinung plötzlich so übergangen wird.

meine mutter kennt das leider nicht anders. meine schwester war immer sehr auf ihre hilfe angewiesen und hat die verantwortung für ihr kind gerne an der haustür meiner eltern abgegeben. nun glaubt sie (aus mir unerklärlichen gründen), dass das bei meinem kind auch so sein wird, dabei bin ich ein mensch der ungern die zügel aus der hand gibt.

das problem ist bloß, wenn sie sagt, sie tuts nicht und ich bin nicht da und sie tuts doch, dann seh ich es zwar nicht, aber alleine die starke vermutung nervt mich tierisch. auch das habe ich mir bei meiner schwester angesehen. der hat sie immer schön erzählt, nein, hat sie nicht gemacht und ich saß oft genug daneben, wenn sie doch was tat, was meine schwester nicht wollte. meine mutter glaubt halt immer, dass nur ihr erziehungsstil der einzig wahre ist.

auch meine schwiegereltern haben mich sehr konsequent kennen gelernt, ich hätte sie nämlich eiskalt bei unserer hochzeit ausgeladen, hätten sie sich nicht benommen.

keine ahnung was mit denen auf einmal allen los ist... man fühlt sich sehr unmündig... ich hatte bloß die hoffnung, dass grade meine seite merkt, dass ich eben nicht wie meine schwester bin und meine entscheidungen immer noch schön selbst treffe, aber da habe ich mich wohl geirrt :-(

mein mann steht übrigens total hinter mir, allerdings ist er einfach entspannter und regt sich da jetzt nicht drüber auf und denkt sich das einzig richtige... das klären wir, wenns soweit ist... ich kann das nur leider nicht..#schmoll

Beitrag von lunasxx 15.04.10 - 13:58 Uhr

Hilfe Zickenalarm ... nix für ungut freu Dich doch über die Anteilnahme. Die Leute freuen sich für Dich und wollen denk ich primär (vielleicht etwas ungeschickt) Ihre Freude zeigen, ist das ein Verbrechen?

Bei meiner Schwägerin interessiert sich die Verwandschaft keinen Dreck für Ihre SS, das ist wirklich übel aber bei Dir ... versteh Deinen Frust echt nicht. Vielleicht die Hormone ...

Wünsch Dir viel Glück und alles Gute

Kerstin