Will überhaupt keine Milch mehr (17 Monate alt) ??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von pocahontas82 15.04.10 - 12:07 Uhr

Hallo,

bis vor ca. 2 Monaten hat mein Sohn immer noch abends vor dem schlafen gehen und manchmal auch nachts noch 1 Flasche 2er Milch oder auch Kuhmilch getrunken.

Jetzt aber mag er absolut gar keine mehr.
Er schläft jetzt durch und abends isst er eigentlich immer ganz gut Abendbrot und trinkt Tee dazu.
Er hat dann einfach eines Abends, als ich ihm seine Flasche geben wollte, den Kopf geschüttelt und nahm die Flasche nicht.

Und jetzt ist es eben so, dass er gar keine Milch mehr trinken will, weder aus der Flasche noch aus dem Becher. Weder morgens noch abends.
Er trinkt jetzt nur noch stark verdünnte Saftschorlen und Tee.

Ist das denn ok? Ich meine was soll ich machen, wenn er die Milch nicht mehr will?

Er isst aber viel Joghurt und manchmal auch Käse, also gänzlich ohne Eiweiss lebt er ja nicht:-)

Was meint ihr dazu?

LG
pocahontas

Beitrag von lissi83 15.04.10 - 12:57 Uhr

Ich denke es ist so ok! Rein kriegste die Milch eh nicht wenn er nicht will mit und Käse und Joghurt ist es ok!
lg

Beitrag von toennchen 15.04.10 - 13:18 Uhr

Hi,

meine Tochter hat auch ziemlich plötzlich die Milch bestreikt, da war sie ca. 1 1/2 Jahre alt. Isst ebenfalls Joghurt und Käse, aber auch ohne das wäre es kein Problem - schau dir die Asiaten an, die essen überhaupt keine Milchprodukte und werden auch alt!

Gemüse ist übrigens z.T. wichtiger für die Knochen als Milch - es enthält ebenfalls Calcium, aber kein Eiweiß (Eiweiß wird sauer verstoffwechselt und löst das Ca aus den Knochen)

Also, mach dir keine Sorgen!

toennchen

Beitrag von marjatta 15.04.10 - 16:22 Uhr

Solange er Käse und Jogurt nimmt, hast Du kein Problem. Vielleicht kommt ja wieder eine Zeit, in der er Milch nimmt.

Generell ist es auf der Welt eher so, dass 80% der Weltbevölkerung nach dem Säuglingsalter eine Laktoseintoleranz aufweisen. Somit ist die weiße, milchtrinkende Bevölkerung eher die Ausnahme. In der weißen Bevölkerung sind ca 15-20% Laktoseintolerant.

Aber mit Jogurt bleibt der Kontakt zur Laktose erhalten. Somit kann er dann auch keine Intoleranz entwickeln.

Gruß
marjatta