Hab mist gebaut-wie schlau ist das Arbeitsamt?!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von solalamami 15.04.10 - 12:46 Uhr

Hallo,

vorab-ja ich war ganz schön naiv und blöd..
Ich bin letztes Jahr Arbeitslos geworden,
habe seit April wieder eine neue Stelle.
Ende März habe ich ein paar Tage ausgeholfen weil jemand krank war.
Ich meinte zu meinem Chef dass ich das sicher beim Amt erst anmelden müsse und er versicherte mir mehrmals,dass er das für mich machen würde.Ein paar Tage später sagte er mir sogar,dass er mich angemeldet hätte beim Amt#kratz.
Ich dachte mir nichts dabei.Jetzt habe ich von einer Bekannten die bei der Agentur arbeitet erfahren,dass das überhaupt nicht sein könnte,ICH hätte mich da melden müssen.Super#klatschTraue niemals einem anderen.
Sie arbeitet in einer anderen Stadt und eknnt auch meinen Nachnamen nicht,ich gehe davon aus,dass sie mich nicht melden wird.Aber was mache ich jetzt?
Ich habe knapp 100euro verdient,so weit ich weiß ist das noch im Rahmen,es war aber eben nicht angemeldet!!
Halte ich meine Klappe und hoffe dass die Agentur mein Konto nicht kontrolliert oder bin ich ehrlich und melde das und wecke so eventuell schlafende hunde?!?
Was soll ich nur tun..

Beitrag von arienne41 15.04.10 - 12:53 Uhr

Hallo

Wenn es jetzt erst im März war ist es kein Drama.

Rufe beim AA das du einen Zettel für Nebenverdienst brauchst den sie dir bitte zuschicken sollen.

Dann ausfüllen und abschicken.

Beitrag von solalamami 15.04.10 - 12:56 Uhr

Nicht?
Ich habe voll die Angst,ehrlich...
Muss ich da keine Strafe zahlen?

Beitrag von bruchetta 15.04.10 - 13:04 Uhr

Nein, mein Mann hat mal versehentlich den Eintrittstermn dort einen Tag später angegeben als es tatsächlich war.
Das war ein Mißverständnis mit seiner Firma.
Die Agentur für Arbeit ist dahinter gekommen, weil die Firma ihn eben für einen Tag eher angemeldet hat.
Für den Tag hat er dann Arbeitslosengeld bekommen, das er dann zurück zahlen mußte.
Das war's, keine Strafe.

Beitrag von manavgat 15.04.10 - 13:34 Uhr

Melde es jetzt, da passiert nichts.

Mach es schriftlich und teile mit: selbstverständlich werde ich eine eventuelle Überzahlung zurück überweisen.

Gruß

Manavgat

Beitrag von nobility 15.04.10 - 18:19 Uhr

Es steht geschrieben, du sollst immer ehrlich gegenüber Ämtern, Behörden und Verwaltungen sein.

Beitrag von blubb.bla 15.04.10 - 18:32 Uhr

und natürlich halten sich alle daran....


wo kommen da denn nur die ganzen schwarzarbeiter her, versteh ich nicht

see you

Beitrag von blubb.bla 15.04.10 - 18:36 Uhr

und ehrlich? wegen 100 öken würde ich nix machen.

es geht dem arbeitsamt auch nicht um das geld warum sie so drehen, sonder um die zeit dem du dem amt nicht zur verfügung standest.

du bekommst nämlich genauso eine in den nacken, wenn man ehrenamtlich arbeitest und es nicht meldet.

tolles amt, kann ich dazu nur sagen.

Beitrag von king.with.deckchair 15.04.10 - 20:42 Uhr

Amen.

#augen

Beitrag von xbienchenx 15.04.10 - 18:34 Uhr

Ich würde nichts sagen, erst mal....

Beitrag von king.with.deckchair 15.04.10 - 20:44 Uhr

Und ein Bußgeld riskieren.

Siehe hier, Absatz 2 Nummer 26

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_3/__404.html

Und heraus kommt es, denn:

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_3/__397.html

Beitrag von honolulumieze 15.04.10 - 20:27 Uhr

Ich würde nix machen. Das wird auch höchstvermutlich gar nicht raus kommen. Wie soll denn das Arbeitsamt die Konten aller Arbeitslosen kontrollieren? Ich hätte da nicht so nen Wind drum gemacht. Abgesehen davon sind die 100 Euro doch eh anrechnungsfrei. Oder liegt dieser Betrag nicht mehr bei bis zu 165 Euro?

Beitrag von king.with.deckchair 15.04.10 - 20:42 Uhr

Selten dämlicher Tipp!

http://dejure.org/gesetze/SGB_III/397.html

Lass' es doch einfach sein, du hast von diesen Themen null Ahnung!

Selbst wenn es anrechnungsfrei ist, so kann man ihr dennoch ein Bußgeld auferlegen, Teuerste!

Siehe: http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_3/__404.html

Absatz (2) Nummer 26.

Gib doch einfach den Nuhr - wenn man keine Ahnung hat...

Beitrag von king.with.deckchair 15.04.10 - 20:45 Uhr

Halte dich an den Tipp, es mittels Veränderungsmitteilung bekannt zu geben. Zurückzahlen musst du wohl sowieso nichts, weil es anrechnungsfrei ist. Aber bei Nichtmelden riskierst du trotz der Anrechnungsfreiheit ein Bußgeld, siehe die §§ in meinen anderen beiden Antworten hier.

LG
Ch.

Beitrag von solalamami 16.04.10 - 07:55 Uhr

Vielen Dank für die Antwort.
Ok,schriftlich schaffe ich das,hab echt solche Angst weil mich mal eine Dame vom Amt am telefon ziemlich zur sau gemacht hat#zitter,wegen nix.
Vielen Dank,ich denke auch,dass es so oder so rauskommt...

Beitrag von ayshe 16.04.10 - 06:58 Uhr

ich würde es auch melden, schriftlich.
es war zwar ein fehler, aber du hattest keine böse absicht.
und für das nächste mal weißt du eben, daß du dich immer SELBST um solche dinge kümmern mußt ;-)

Beitrag von uschitussi 17.04.10 - 18:10 Uhr

Doch sie werden es rauskriegen.
Bei mir war es mal so ähnlich. Es ging um 20 Euro.
Ich habe eine zeitlang gekellnert. Unregelmässig also nur Stundenweise weil ich noch einen Vollzeitjob habe.
Und als ich schwanger war hatte ich auch was beim Amt beantragt.
Jedenfalls bekam ich irgendwann mal einen Brief von denen, ich hätte den einen Monat halt noch gekellnert ich solle bitte einen Nachweis einreichen.
ich wusste selber gar nicht mehr wieviel das war. Naja musste dann von der Chefin was ausfüllen lassen und beim Amt abgeben und musste halt das zuviel gezahlte Geld wieder zurückgeben.

Und zwar zahlt dein Chef ja Steuern usw und dadurch kriegen die das mit.
Die kriegen auch mit wenn du von der Bank Zinsen bekommst. Einmal im Jahr machen die irgendeinen Abgleich. Das passiert wohl automatisch.
Naja wirst schon noch Post bekommen und das Geld zurückzahlen müssen.