"Die" schaffen mich noch...

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von irish.cream 15.04.10 - 12:49 Uhr

Ist das bei euch auch so? Oder sind eure Gäste "normal"???

Ich kriege hier jeden Tag eine neue Krise was die liebe Verwandtschaft/Gäste angeht - alle wollen sie Extrawürste :-(

Wir heiraten am 05.Mai im kleinen Kreis - eingeladen haben wir offiziell im Januar und bis zum 15.03. um Antwort gebeten. So, dann kamen halt so hier und da die Antwortkarten mit Personenangaben an und ich konnte mich endlich an die feste Planung setzen.

Jetzt ist in 3 Wochen die Hochzeit und seit gut 2 Wochen überlegt sich die Mutter meines zukünftigen jeden Tag (!!!) neu, ob sie schon einen Tag eher anreist, oder doch erst am gleichen Tag auftaucht, ob sie kommt, ober ob die gar nicht erst kommt - ist ja aber nicht nur die Mutter, also eine Person, nein - dann geht es gleich um 6 Personen, weil Geschwister und Großeltern auch nur mit der Mutter zusammen kommen würden #augen
Jeden Abend bekomme ich eine neue Aussage von ihr... ich dreh noch durch

Mein zukünftiger Schwiegervater aber genauso: mal kommt er, mal kommt er gar nicht, mal nur zum Standesamt, mal nur zum Mittagessen ( was wir gar nicht machen, da wir erst Abends feiern #kratz)
Dann regt er sich darüber auf, dass ich ein Brautkleid tragen werde: Jeans würd doch reichen - immerhin sei eine Ehe nix, was groß gefeiert werde soll... Wenn er sich dann mal dazu entscheidet, abends bei der Feier dabei zu sein, dann will er aber nicht bei seine Ex am Tisch sitzen, aber auch nicht bei xyz... soll ich einen Einzeltisch aufstellen?!?

Der Trauzeuge meines Mannes weiß seit gestern auch nicht, ob er kommt - weil seine neue Freundin keinen Urlaub bekommt :-[ argh, schon wieder eine Person mehr oder weniger

Ich könnt platzen - denken die eigentlich nicht mal daran, was das alles für mich hier organisatorisch bedeutet???
Hotelzimmer reservieren, Essen planen, Location, Getränke, Gastgeschenke mit Namen sind schon alle gekauft, also eh pech...

und ich hab ja nicht nur die Hochzeit zu planen, nein...
Hab einen riesen Wasserschaden in der Wohnung, die Uni, die Arbeit, das Kind (2)... klar - ich mach das alles so mit links und fang erst 1 Tag vorher mit der genauen Planung an #wolke

Die einzigen, die keinen Stress machen, sind - OH WUNDER - meine Großeltern, die sonst immer Theater machen... die haben lieb und brav zugesagt, bleiben bei der Personenzahl, die sie angeben haben und bleiben auch eine Woche hier zum Urlaub... da ändert sich nix dran... gott wie herrlich #hicks

Ist das alles bei euch auch so chaotisch???
Wie schafft ihr das???

Ich würd am liebsten wieder alles absagen und NUR mit Mann und Kind zum Standesamt gehen und gut ist - das verdirbt einem doch alles...

Grüße
die genervte ic

Beitrag von erdbeerschnee 15.04.10 - 12:55 Uhr

Willkommen im Club ;)

Ich habe auch bis zum letzten Tag alles hin und her getauscht und das bei 50 Leuten #schock

Generell bin ich inzwischen für Einzeltische... es gibt doch diese Pulte fürs Abitur - DAS wäre die optimale Lösung für einige Hochzeiten :-p

Ansonsten stellst du halt jetzt das absolute Ultimatum - bis übermorgen anmelden sonst gibt es halt keinen Platz und kein Essen für Schwieger#drache und co !!!

Das ist wirklich ne blöde Situation aber ich kenn das nur zu gut :-[

Beitrag von irish.cream 15.04.10 - 12:59 Uhr

Und ich dachte nur hier geht es bekloppt zu :-p

Wir sind zwar "nur" 30 Gäste - aber da ich 2 hochschwangere Mädels dabei habe - habe ich ja schon 4 Gäste (+ Männer halt), die auf der Kippe stehen, verständlicherweise...

und da die Verwandtschaft von weiter her kommt (450-500 km) muss ich ja auch schauen, wo wir die nachts unter bekommen - ich kann ja schlecht erst einen Tag vorher die Hotelzimmer buchen #zitter

Es ist echt zum Mäuse melken - warum tut man sich diesen ganzen Stress überhaupt an???

Beitrag von altehippe 15.04.10 - 12:59 Uhr

oh du arme#liebdrueck
wir sind von den zu und absagen noch etwas entfernt, weil wir ert im juli dran sind. aber wenn ich da so ein ungewolltes durcheinander hätte wie du, würd ich wahnsinnig werden.

einzeltisch ist eine prima lösung ;-) und denen, die sich nicht entscheiden können, ob sie kommen, würd ich raten eigene klappstühle mitzubringen.

aber das mit dem trauzeugen ist ja am schlimmsten. was hat denn der urlaub seiner freundin damit zu tun? darf er allein nicht raus?

lieben gruß belinda

Beitrag von irish.cream 15.04.10 - 13:02 Uhr

Die neue Freundin soll dann ja mit kommen - also wäre es wieder eine Person mehr, die nicht "angemeldet" war...

Mein Zukünftiger überlegt sich jetzt bis heute abend, ob er nicht doch einen anderen Trauzeugen wählen will - denn der Zuverlässigste ist der Herr auch nicht - nachher entscheidet er sich spontan weg zu bleiben #zitter

Beitrag von altehippe 15.04.10 - 13:09 Uhr

dann könnt ich vor der hochzeit nicht wirklich schlafen.
aber wegen sitzordnung: wir werden auch so ca 30 leute sein. und wir haben gar keine sitzordnung. ist einfacher für uns und die leute wissen ja selbst wo sie sitzen mögen. halten eben alles recht locker.
zumal bei uns auch so 5 personen frühestens um 23h kommen können.
wird also so oder so etwas chaotisch, aber damit kann ich bestens leben. es fällt dann auch nicht auf, wenn was "daneben" geht.

ich würd den trauzeugen mal ernstlichst fragen, wie er sich das nu denkt. sonst eben echt nen neuen suchen. wobei, man braucht ja keine mehr.

Beitrag von kolbo-sauri 15.04.10 - 13:23 Uhr

Hallo,

also bei uns läuft bisher alles ganz gesittet ab.... toitoitoi...

Wir haben 120 Zusagen und nur 10 Leute, die es noch nicht genau wissen... (wir heiraten in knapp 4 Wochen)...

Allerdings bereitet mir die Sitzordnung seit einigen Tagen Kopfzerbrechen... da muss man echt höllisch aufpassen, dass da nicht die Falschen zusammentreffen...

Das einzige was mich nervt ist, wenn ich von allen Seiten höre, wer wo mit wem sitzen will.... ich kanns wirklich nicht jedem recht machen...

Von daher ist die Idee mit Einzeltischchen nicht schlecht!
Den Gedanken von wegen "alles abblasen" hatte ich vor ein paar Tagen auch schon...



LG

Beitrag von sandra091285 15.04.10 - 13:24 Uhr

Hallo!

Wir heirate am 15.5.
Ich habe die Einladungen im November rausgeschickt und gleich eine Antwortkarte reingelegt, auf der die Gäste ankreuzen mussten, wann sie kommen und wieviel mitkommen. Habe eine Frist bis 31.01. gesetzt und auch gleich verkündet, dass danach KEINE Antwort mehr berücksichtigt wird.

Nachdem die Karten zurückkamen, habe ich die Zimmer gebucht, und alle darauf hingewiesen, dass sie Stornokosten und Änderungen selbst zahlen müssen. Punkt!

Die Sitzordnung bestimmen wir und nicht die Gäste. Wer nicht damit zufrieden ist, wo und neben wem er sitzt, Pech gehabt!(haben natürlich versucht, alle Gäste so zu setzen, damit es kein Theater gibt).


Damit war die Zimmerplanung und die Sitzordnung für mich total stressfrei!

Bei mir ist der größte Stress, dass wir 350km von zu Hause weg heiraten und ich alles von hier aus planen muss und dann darf ich auch nichts vergessen, wenn wir da hin fahren und vor Ort Termine haben (Location, Torte, Zimmeranzahl, Besorgungen für Polterabend, Genehmigung Feuerwerk, Adressen von Kutscher, Blumenhandel, Friseur etc.pp.)

Wir haben innerhalb von 1 Jahr jetzt alles geplant und durchgezogen. Waren letzte Woche das letzte Mal vor der Hochzeit da, haben nichts vergessen.

Kleinigkeiten kann jetzt meine Schwiegermutter vor Ort erledigen!

Nun muss nur noch unser großer Tag kommen und ich freue mich total drauf...

Ich kann jedem nur empfehlen, alles ganz strikt zu regeln und nicht so viele Ausnahmen zu machen. Wer sich nicht fügt, der sucht sich selbst ein Zimmer oder bleibt halt weg. Das soll unser schönster Tag werden, da will ich nicht völlig gestresst und fertig sein.


LG,
Sandra

Beitrag von cedric2006 15.04.10 - 16:25 Uhr

Das Chaos kommt mir bekoannt vor...

Bei uns fehlen noch 6 Personen, die immer wieder zu und absagen... und das ist bei 50Personen schon echt viel!:-[ Die Sitzordnug haben wir jetzt schon 3x neu aufgestellt#aerger Ach so, wir heiraten in 9Tagen!!!#schock

Bei uns mischt sich zu all dem noch jeder in den Ablauf, mein Aussehen (Frisur, Schmuck etc), das Essen, das Auto/ Kutsche und alles Mögliche ein!:-[
Mein Mann und ich haben schon gesagt: Ein zweites Mal heiraten wir definitiv nicht! Auch, wenn wir uns mal scheiden lassen!!!:-[
Und wir sind froh, wenn der Tag hinter uns liegt#schmoll und wir im Flieger sitzen!#verliebt Dabei sollte es doch der schönste Tag werden...#schmoll

Also: Es ist überall gleich...
Wünsche euch trotzdem eine wunderschöne Hochzeit, die ihr etwas geniessen könnt :-D

Lg Lena