Mordkommission

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von vetchy 15.04.10 - 13:24 Uhr

Hallo!

Also jetzt hab ich mal ne Frage, die eigentlich total unnötig ist, mich aber schon seit Jahren beschäftigt.

In den Tatorten usw. arbeiten die Kommissare ja eigentlich rund um die Uhr, wenn es einen Mordfall gibt.

Wie ist das eigentlich in Wirklichkeit?
Arbeiten die da auch so viel? Bekommen die das dann eigentlich hinterher in Freizeit ausgeglichen? Oder in Geld? Oder ist das schon im Lohn inkl.?

Geht mich eigentlich nichts an, ich weiß, aber das Frage ich mich bei jedem Krimi.

Vielleicht kennt jemand jemand, der jemand kennt, der jemand kennt,... :-D, und kann daher die Frage beantworten.

Liebe Grüße
vetchy

Beitrag von knusperfisch 15.04.10 - 13:40 Uhr

Hallo!

Mein Exfreund war Kriminalhauptkommissar beim Kriminaldauerdienst und hatte immer 12-h Dienste.
Dann war Übergabe an die nächste Schicht. Ich kann mich nicht erinnern, dass er mal einen 24- Dienst hatte.
Überstunden kamen zwar hin und wieder vor, konnten aber abgesetzt werden.

Allerdings ab und an dienstliche Anrufe in der Freizeit, dann hat er aber nie ein Blaulicht aus dem Hut gezaubert, auf den Privatwagen geschraubt und ist losgerauscht...

Gruß
Knusperfisch

Beitrag von pizza-hawaii 15.04.10 - 14:29 Uhr

In der Regel ist das nicht so! Ich weiss allerdings nicht wie das ist wenn Sokos eingerichtet werden. Denke allerdings das sich das Team der Soko dann immer abwechselt, also nie alle auf einmal da sind. #gruebel

pizza