Frust posting,sorry lang aber :-[

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cinderella0708 15.04.10 - 13:35 Uhr

Hallo Mädels,

sorry, aber jetzt reichts mir wirklich.

Als ich bei mir auf der Arbeit mitgeteilt hab das ich schwanger bin, war die Antwort unserer TL : Das ist mir egal, Du wirst genauso weiter arbeiten wie bisher, ich hab 3 Kinder und hatte 2 Fehlgeburten, so schlimm ist das nicht.
Das ich mich richtig sdchlecht, traurig und wütend gefühlt habe, muss ich Euch wohl nicht sagen. #heul
Mal ehrlich wie kann man das zu jemandem sagen???? Wo ist da bitte das Herz????:-[#heul
Okay, ich habs so hin genommen und mir gedacht lmaa ich werd nichts tun was mein Kind gefährdet.

Ich hatte Nachts Blutungen und wir waren lange im Kh, Gott sei Dank alles in Ordnung#huepf

Mein Mann hat seinem Chef dann erklärt das es ihm net so gut geht, weil wir im Kh waren und halt um unser Würmchen #zitter. Da sagt er doch tatsächlich zu meinem Mann: Das ist vollkommen egal, Du hast zur arbeit zu erscheinen und das gefälligst auch pünktlich. Es passiert vielen Frauen, dass sie eine Fehlgeburt haben, da wärd ihr nicht die Einzigen. Es geht ja schließlich nicht um leben und Tod bei einem Säugling, ist ja nicht mal auf der Welt.

Hallo??? Gehts noch??#heul
Es tut mir leid für die vielen #sternchen im Himmel und für ihre Familien, ganz ehrlich. Aber wie kann man sowas sagen??? Ich hab langsam kein Verständlin mehr.
Wie soll es dann im November laufen, da lieg ich wahrscheinlich auch allein im Kreißsaal, weil sein Chef der Meinung ist die Autolackierung geht vor.

Wie sollen wir da die #schwangerschaft genießen und positiv denken???

Tut mir leid für´s lange #bla#bla ich musste das einfach mal los werden.

Euch eine stressfreie und wunderschöne Kugelzeit...

Lg Cinderella mit #ei 9+2#verliebt

Beitrag von baghan 15.04.10 - 13:40 Uhr

pfff ich würd des dem FA sagen und auch sagen das dich das emotional fertig macht und du von der psyche her das nicht erträgst,auch bei solchen sachen kann mann sich nämlich ein BV geben lassen
grüßle Baghan

Beitrag von cinderella0708 15.04.10 - 13:45 Uhr

Mein Arzt gibt kein Bv oder Teilbv bei sowas.
Mir ging es letzte Woche richtig richtig schlecht , Übelkeit, Kopfweh, Blähbauch und alles was dazugehört ich war fix und fertig, Seine Meinung war , naja ausnahmsweise schreib ich dich drei Tage krank, aber das wars dann, Du bist schwanger nicht krank!

Arzt wechseln is hier leider auch net , wohnen auf nem Dorf und mit den Ärzten ist das so eine Sache.

Beitrag von calla08 15.04.10 - 13:45 Uhr

ja aber HALLO
hier gleich von einem BV zu sprechen ist ja wohl arg übertrieben#augen
kein wunder gehts mit DE so abwärts - also wenn alle deine einstellung hätten...danke!!!!

Beitrag von cinderella0708 15.04.10 - 13:50 Uhr

Ja HALLO auch. geht´s noch?
Wenn DU richtig gelesen hättest, wüssteste Du das ich kein Bv sondern lediglich ein paar Tage auszeit bzw. irgendwas gegen Übelkeit, und all das haben wollte.

Deine Antwort hättest Dir echt sparen könne.:-[

Beitrag von calla08 15.04.10 - 13:58 Uhr

richtig: wer lesen kann, ist klar im vorteil;-)
dann hättest du auch gesehen, dass ich nicht DIR, sondern baghan geantwortet habe. sie war diejenige, die hier als erste vom BV sprach.
aber danke für deine ach so netten worte... aber liegt sicher an den SS-hormonen

Beitrag von liv79 15.04.10 - 13:51 Uhr

Das sehe ich auch so.

Beitrag von baghan 15.04.10 - 13:54 Uhr

ich meinte auch das wenn es gar net geht...musst ja au net glei so ne bescheuerte antwort geben...es war nur ein vorschlag.....ich glaub du hast noch nie psychoterror erlebt-es kann einen seelisch zerstören...

Beitrag von calla08 15.04.10 - 14:01 Uhr

sorry, aber übertreiben musst du wirklich nicht. jedes post von dir. psychoterror ist definitiv was anderes.

wenn sie probleme mit solchen aussagen hat, muss sie das gespräch suchen und ihre ansichten klar äussern. sonst ändert sich nie was (lebenserfahrung!!!)

bescheuert ist hier einzig dein vorschlag zum BV gewesen, der hier definitiv übertrieben wäre.

Beitrag von baghan 15.04.10 - 14:07 Uhr

was ist jedes post von mir???...egal lass bleiben...es kann aber zu nem terror werden-so meinte ich aber is ja wurscht jetzt....

Beitrag von calla08 15.04.10 - 14:13 Uhr

übersetzung:
post = posting = jeder kommentar von dir = 2 = beide male übertrieben

genau: KANN, muss aber nicht. wenn man auf solche bemerkungen (chef) gleich richtig reagiert, d.h. sich nicht einschüchtern lässt.

Beitrag von cinderella0708 15.04.10 - 14:07 Uhr

erstens einmal bist Du nicht in der Position darüber zu Urteilen, was bzw. was ich nicht erlebt habe!
Aber fast alle Antworten beweisen mal wieder, dass man hier besser nichts schreiben sollte wenn es einem mal nicht gut geht, bzw. man sich nur mal den frust runter reden möchte.
Wollt ihr mir sagen wenn ihr an meiner Stelle wärt, wären eure Antworten, genau das, was ihr auf Euern Text lesen wollt?!

Ich bezweifel es.

Ich kenne das Arbeitsleben, ganz gut, wir sind nebenbei Selbstständig in der Gastronomie.

Entschuldigt das ich mal ein Problem mit solchen Aussagen hatte, in Zukunft werdet ihr was das angeht sicherlich nichts mehr darüber lesen.


Macht gut und ich hoffe das ihr alle besser damit umgehen könnt, da ich laut Euch ja keinerlei ahnung habe.

Beitrag von liv79 15.04.10 - 14:16 Uhr

Ich denke keiner spricht dir ab, wie du dich fühlst.

Man muss nur halt manchmal auch nach dem ersten Ärger versuchen, sich alles wieder in die richtige Perspektive zu rücken:
Du solltest schon bedenken, dass du leider nichts Aussergewöhnliches durchlebst.
(Fast) jede hier hat im Laufe der Schwangerschaft Probleme, Sorgen und Komplikationen.
Und mit dummen Sprüchen ist sicherlich auch jede schon einmal konfrontiert worden.

Sei doch einfach froh, dass gesundheitlich alles gut ist!!!
Was Sprüche angeht brauchst du dann halt ein dickeres Fell.

Sonst wirst du deine Schwangerschaft echt nicht genießen können, und das wäre doch echt schade, oder? ;-)

Also, Kopf hoch!

Und mal ganz grundsätzlich: in einem Forum hört man halt nicht immer nur das, was man hören möchte. Schließlich sind Foren zum Gedankenaustausch da. Das gehört halt dazu, da darfst du dich nicht gleich über jede konträre Meinung aufregen...

Beitrag von calla08 15.04.10 - 14:18 Uhr

genau...
und teilweise bringt laaangsames lesen die erleuchtung und frau bekommt gewisse dinge nicht in den falschen hals

Beitrag von calla08 15.04.10 - 14:17 Uhr

gilt das mir...?
verstehe den zusammenhang jetzt zu meiner bemerkung nicht....

dies ist ein forum und jeder darf hier offen seine meinung schreiben. wenn man gewisse themen posted, dann muss man auch mit unterscheidlichen ansichten/rückantworten rechnen

ICH habe DICH nicht angegriffen, sondern nur meine meinung zu dem vorschlag BV mitgeteilt und dir indirekt den rat gegeben, die aussprache zu deiner chefin zu suchen.

Beitrag von traumwolke23 15.04.10 - 13:42 Uhr

das ist aber verständnislos.
bei dir auf der arbeit denke ich das man da dem anderen nix gönnt

und bei deinem mann fällt mir auch nix zu ein....

doof alles.
lass dich nicht ärgern.

Beitrag von lunaninchen 15.04.10 - 13:43 Uhr

Hallo!

Füchl Dich feste #liebdrueck

Also was Deine TL angeht, kann ich nicht nachvollziehn. Gerade wenn man selber eine FG hatte. Aber das kann meine Schwiegermutter auch. Sie hatte auch eine, und wo ich meine hatte, dachte ich da kommt ein bisschen verständnis, aber nix da. Das war ja nix nur nen zellhaufen und sei froh das es weg ist-.-
Manche leute kann man einfach nicht verstehen.
Als was arbeitest Du denn? Vielleicht könntest Du Dir ein BV holen.

Und der Chef von Deinem Mann, naja kann man nicht viel zu sagen. Das ist unter aller sau. Sowas sagen meist nur leute die das nie durchgemacht haben oder selber keine Kinder haben.

Lass Dich nicht unterkriegen.

LG Anika 27ssw

Beitrag von cinderella0708 15.04.10 - 13:48 Uhr

Danke für´s #liebdrueck fehlt mir im Mom ein wenig -.-

Ich bin stellvertretende Teamleitung in dem tollen Laden für den Fr. Pooth Werbung macht.

Mein Arzt vergibt keine Bv oder Teilbv. er macht auch keine Us mehr wenn ich Blutungen hab, weil die Krankenka. ihm ja nur drei zahlt. Also warte ich meist bis spät Abends und fahr ins Kh . Arzt wechseln geht leider auch net. Wohnen auf nem Dorf und hier sind alle Ärzte voll und weigern sich jemanden aufzunehmen. Mein Arzt meinte nur wenn ich alle sein Power Shakes und Tabletten kaufe pro Monat ca. 160€ würde es mir besser gehn, aber ehrlich ne seh ich net ein.

Mein Gott ich bin sooooo frustriert...

Lg und #liebdrueck

Beitrag von lunaninchen 15.04.10 - 14:22 Uhr

da verarscht dich dein FA aber ganz schön. Ich bekomme jedes mal ein US, weil unter bestimmten bedingungen und wenn probleme auftreten, dann werden die zusätzlichen US auch von der Krankenkasse übernommen.

Aber frag doch mal ob die im Krankenhaus keine schwangeren betreung machen? Wenn Du sagst das dein Arzt sich doof benimmt und nix machen will. Dann müssten die das auch machen.

LG Anika 27ssw

Beitrag von 20girli 15.04.10 - 13:47 Uhr

Hi,

also ganz ehrlich? so ist das im Arbeitsleben nun mal. Wenn ich mir vorstelle mein Mann würde bei seinem Chef sagen...es geht mir nicht gut...Sorgen um Kind etc...der würde Ihm was anderes erzählen.

Wenn jeder deswegen -KEIN Notfall- zu spät kommt etc...oder gar nicht an die Arbeit kommen würde...dann würde unsere Firma wo mein Mann Arbeitet ganz schnell den Bach runter gehen.

Also ich hab für euch grad kein Verständniss...sorry...aber das müsst ihr für euch Privat ausmachen und nicht den Chef mit reinziehen und von dem auch noch riesen Verständniss erwarten.

Ich habe schon in dieser und in den letzten Schwangerschaften probleme gehabt...wenn mein Mann jedesmal so gewesen wäre---wäre er heute ohne Job.

Das einzigste Mal wo sie ihn sofort nach Hause geschickt haben...war als ich 4 Tage vor ET die Treppen runtergestürtz bin. Das war ein NOTfall für den auch jeder Verständniss hatte.

Lg Kerstin

Beitrag von cinderella0708 15.04.10 - 13:53 Uhr

Bitte???

Und deswegen muss man uns sagen, geht ja net um Leben und Tod, stell Dich mal net so an. Dich möchte ich sehen, wenn Du verdacht auf FG hast und Deinem Mann oder Dir sowas vorgeworfen wird.Sorry aber da hörts auf.

Beitrag von 20girli 15.04.10 - 13:59 Uhr

Klar ist die Art und Weise WIE es gesagt wurde schon doof. Mich hätte das auch berührt - aber versteh doch...ein Arbeitgeber Interessiert sich dafür nun einmal nicht. Wie gesagt...bei meinem Mann wäre längst der Job weg. Das ist nicht immer leicht. Das kannste mir glauben. Ich lieg mit drohender Fehlgeburt zu Hause auf der couch und er muss an die Arbeit. Er kriegt kein Frei. Ich habe 5 Kinder und 40 Fieber--er kriegt kein frei.

Notfälle sind nun mal die wo es wirklich um leben und tot geht...und eine Frühschwangerschaft wird nun mal lockerer genommen - von außenstehenden--- weil es eben keine Seltenheit ist...das in diesem Zeitraum sich entscheidet ob das Kind bleibt oder nicht.

Eine richtige drohende Fehlgeburt kann sowieso kein Arzt verhindern.
Das sind nun einmal die Fakten. Klar ist das hart und nicht gerade toll - so ist die Gesellschaft. Leider -aber es lässt sich nun mal nicht ändern.

So ist es und so bleibt es. Und es sind die Ausnahmen an Chefs...die noch Menschlichkeit in sich tragen.

Lg Kerstin

Beitrag von aegypterin 15.04.10 - 13:48 Uhr

schlechte sache mit den chef´s.....

sollten die sich weiterhin so verhalten könnte man sogar gegen die vorgehen, dieses verhalten können die sich denken aussprechen darf auch ein chef sowas nicht......

meine ehmalige chefin machte sowas mit mir bei meinem großen, an dem tag kam ich wegen wehen und GHV ins KH lag da 2 wochen und war danach 4 wochen noch krank geschrieben, weil ich meinen großen an meinen geburtstag fast verloren habe....

Beitrag von liv79 15.04.10 - 13:50 Uhr

Naja, nimm's einfach nicht so persönlich.

Sie hat das übertrieben ausgedrückt, klar. Aber vermutlich hat sie angst, dass du jetzt ständig krank bist und die Arbeit liegen bleibt. Manche drücken sich halt blöd aus...
Eine meiner Kolleginnen hat mich als erstes gefragt, ab wann ich denn dann weg bin (nicht vielleicht wie's mir geht oder so) - da musste ich auch erstmal schlucken... #schock

Mach dir nicht so Gedanken!
Ich selbst hatte 2 Fehlgeburten und mache meine Arbeit bisher ganz regulär! Hab in 22 Wochen einen Tag wegen einer Erkältung gefehlt, und einen weil mein Kreislauf am Boden war. Mehr nicht.
Find's auch nicht ok wenn man dir hier die Antwort gibt, du sollst dich sofort um ein BV bemühen!
Ganz ehrlich - das wäre auch echt nicht in Ordnung.

Was deinen Mann angeht - mit eurem Zwerg scheint ja alles in Ordnung zu sein. Wenn er seinem Chef das so gesagt hat und dazu gesagt hat, dass es ihm trotzdem beschissen gehen würde weil er sich so Sorgen gemacht hatte, kann ich den Chef auch irgendwie verstehen (obwohl der Wortlaut natürlich auch komplett daneben war), denn die schlimme Situation war ja dann vorbei und es gab keinen Grund für ihn, nicht zu arbeiten.

Leg's nicht so auf die Goldwaage.