predalon

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von inuszia 15.04.10 - 13:59 Uhr

sagt mal bitte schnell: verfälscht predalon einen schwangerschaftstest oder auch den bluttest?

muuste drei tage nach transfer (warum auch immer) nochmal nachspritzen, jetzt bei TF+ 12 soll der BT positiv sein.

wie ist es?

danke,inuszia

Beitrag von hasi59 15.04.10 - 14:04 Uhr

Eigetlich kann beim BT unterschieden werden, ob es das künstliche HCG oder das körpereigene HCG ist!

Würde mal vorsichtig sagen herzlichen Glückwunsch! :-) Wie hoch war denn der Wert?


LG
Hasi

Beitrag von inuszia 15.04.10 - 14:06 Uhr

hi.danke, hoffentlich hast du recht
HCG: 92. ich konnte leider nichts nachfragen, da ich im großraumbüro sitze...

Beitrag von hasi59 15.04.10 - 14:09 Uhr

Da scheint jamand schwanger zu sein! ;-) Ich hatte bei TF+13 einen HCG Wert von 120! :-)

Beim BT messen die den Beta HCG Wert. Das Predalon ist aber kein Beta HCG! ;-)

Beitrag von inuszia 15.04.10 - 14:25 Uhr

oh mann, ich bin so durcheinander...das sollte mein allerletzter versuch sein - 6 IUI's, 2 IFV, 11 Kryo (aus einem der versuche ist ein kind entstanden);
ich bin sehr durcheinander...

Beitrag von hasi59 15.04.10 - 14:26 Uhr

Verständlich! ;-) Aber du scheinst es geschafft zu haben! #ole

Beitrag von yellosunflower 15.04.10 - 14:08 Uhr

hi,

Das HCG hält sich so ca. 10 Tage noch im Körper nach dem Spritzen.

Wann war dein TF denn?

das Predalon wirkt sich ja unterstützend auf den Gelbkörper aus.das unterstützt den Gelbkörper, allerdings nicht die Entwicklung, sondern die Sensibilität der Progesteron-Rezeptoren. Man täuscht mit der Predalonspritze eine Schwangerschaft vor (ist ja HCG), der Körper denkt sich "Holla, da is ja was" und macht den Körper richtig startklar, indem er die Progesteronrezeptoren noch sehr viel besser auf ihren Job vorbereitet. So kann das von extern zugeführte Progesteron (eigenes hat man ja nach Punktion nicht so schrecklich viel) besser wirken und verbessert somit die Rahmenbedingungen für eine Einnistung eines einnistungswilligen Embryos. Wenn selbiger jedoch nicht einnistungswillig ist bzw. Mutter Natur ihn für nicht einnistungsfähig hält, hilft kein Predalon und Progesteron der Welt, dies zu ändern.

vlg

Beitrag von inuszia 15.04.10 - 14:12 Uhr

hi,
das weiß ich ja, bin leider ein "alter hase". die frage ist nur ob beim BT zwischen künstlichem und körpereigenem HCG unterschieden wird.

ich bin heute TF+12. Nachgespritzt habe ich vor 9 Tage 5000E.

danke, muss wohl weiter zittern..
gruß, inuszia

Beitrag von yellosunflower 15.04.10 - 14:19 Uhr

HCG besteht aus einer Alfa- und einer Beta-Einheit, letztere ist biologisch aktiv. Manche Tests (auch bei den Bluttests) testen spezifisch auf die Beta-Untereinheit, manche nicht. Bei Predalon wird in der Fachinformation extra darauf aufmerksam gemacht, dass auch der Serumtest noch 10 Tage nach Anwendung verfälscht werden kann. Naja, und sonst würden auch die ganzen anderen Anwendungsgebiete, wo man das gespritzte HCG zu diagnostischen Zwecken spezifisch messen möchte, keinen wirklichen Sinn machen.


vlg

Beitrag von juliet76 15.04.10 - 15:20 Uhr

hi mädels,

würde mich auch interessieren zu wissen, wann bekommt man die Mens nach Predalon, wenn einmal 5000 beim Eisprung gespritzt wird und eine Woche danach wieder mit 5000 Einheiten gepsritzt wird. Also verschiebt sich die Mens oder kommt es 14 tage nach dem Eisprung oder Einnistung?

Beitrag von yellosunflower 15.04.10 - 15:36 Uhr

Da du in der Warteschleife noch Predalon nachgespritzt hast, kann hierdurch das Einsetzen der Blutung verzögert werden, da Predalon ja als Wirkstoff das Schwangerschaftshormon HCG enthält (und dieses regt ja Progesteron an, damit es im Rahmen der Schwangerschaft nicht zu einer Abbruchblutung kommt).

vlg

Beitrag von inuszia 15.04.10 - 15:55 Uhr

hi, danke für deine ausführlichen antworten;

bin neugierig: aus deiner VK ist nicht ersichtlich, ob du jetzt nach ICSI oder auf natürlichem wege schwanger geworden bist?

wie auch immer: eine beschwerdenfreie schwangerschaft wünsch ich dir!

inuszia

Beitrag von yellosunflower 15.04.10 - 15:59 Uhr

Meine jetzige Schwangerschaft kam spontan ohne ICSI zustande.

vlg