Kindergeburtstag: Kuchen mit TRAUBENZUCKER??

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von pooh82 15.04.10 - 14:53 Uhr

Huhu

meine Tochter feiert am Sonntag Geburtstag - unter anderem kommt ein Mädchen, das kein Fruchtzucker essen darf, nur Traubenzucker.

kennt ihr ein gutes Rezept für einen Kuchem mit Traubenzucker?? Den auch schon mal selbst mit Traubenzucker gemacht? hab jetzt schon mehrmals im www gelesen, dass sich da bissi was verändert, wenn man nur den TZ durch normalen Zucker ersetzt.....

danke für eure Antworten

es sollen doch alle Kinder am Sonntag mitessen dürfen :-)

Beitrag von 3erclan 15.04.10 - 15:07 Uhr

http://www.chefkoch.de/forum/2,65,400123/Kuchen-mit-Traubenzucker-backen.html

schau das hab ich gefunden!!!!

Ansonsten evlt einfach nen Obstspieß machen,Obstsalat,

usw.

lg

Beitrag von pooh82 15.04.10 - 15:32 Uhr

ja aber gerade obst hat aj auch FRUCHTzucker. welches obst hat einen hochen traubenzucker und niedrigen fruchtzuckergehalt???

obstsäfte darf sie z.b. auch nicht trinken.. nur wasser....

Beitrag von lia284 15.04.10 - 19:20 Uhr

Hallo,

fruchzucker ist ja nicht weißzucker. mach also einen ganz normalen kuchen.
oder darf sie NUR trauberzucker uns sonst keinen anderen zucker?

LG

Beitrag von pooh82 16.04.10 - 13:43 Uhr

ja nur traubenzucker...
sorry, hab mich evlt. falsch ausgedrückt.. kenn mich damit nicht so aus :-( die mama sagt halt "mit traubenzucker backen"

Beitrag von schnic103 15.04.10 - 21:17 Uhr

Hallo,

hab den normalen Zucker immer durch Traubenzucker ersetzt und dann nochmal 1/3 der eigentlichen Menge zusätzlich. Also zb. wenns 300g Zucker sein sollten, dann durch 400g Traubenzucker ersetzen. Sollte eigentlich schon reichen, ansonsten kannst Du auch etwas Grieß mit in den Teig tun.

Du könntest auch diese Süßstofftabletten nehmen und in etwas heißem Wasser auflösen, dann in den Teig tun, hier dann aber auch mit Grieß noch die fehlende Masse vom Zucker ersetzen, aber nicht 1:1. Ich mache das immer frei Schnauze.
Nur nicht den fertigen Flüssigsüßstoff nehmen, da ist auch Fruchtzucker drin.

Also nimm Dir ein einfaches Marmorkuchenrezept und ersetze den Zucker einfach.

Ach so, am besten tust Du noch etwas mehr vom Backpulver rein, geht dann besser auf und im Backofen dann aufpassen, weil Kuchen mit Traubenzucker schneller dunkel wird.

Hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen!? Ein Rezept hab ich leider gerade nicht zur Hand.

LG
Nicole

Beitrag von pooh82 16.04.10 - 13:44 Uhr

danke dir super!!!!

und wie kann ich z.b. was oben drauf auf den kuchen machen??? weil schokolade geht ja nicht.. sagte die mutter....

mhh.. oder zuckerguss?? mit traubenzucker?? oh ich kenn mich nulla us :-( bin auch nicht so die bäckerin :-(

Beitrag von schnic103 16.04.10 - 14:13 Uhr

Auf den Kuchen was drauf machen, sowas wie Zuckerguß meinst Du wahrscheinlich?
Also da kenne ich jetzt eigentlich gar nix.
Mit Traubenzucker wirds nicht fest.

Was man allerdings machen könnte - weiß aber nicht, ob man sowas bekommt, denn ich habs nie gebraucht - den Kuchen mit Kuvertüre überziehen, aber es muß eine sein, die mindestens 80% Kakao drin hat. Da im Kuchen dann ja schon Traubenzucker drin ist, ist das bisschen Zucker im Überzug nicht schlimm, denn das gleicht sich ein wenig aus.

Hab ich auch immer so gemacht, wenn ich Schoki gegessen hab, dann auch immer etwas Traubenzucker dazu und es ist nix passiert.

Es gibt aber auch schon Tafelschokolade mit 80% Kakao, evtl könnte man die schmelzen und drüber machen. So ein paar Streifen, nicht komplett damit übergießen. Hoffe, Du verstehst, wie ich das meine!?

Oder Du lässt den Guß ganz weg, muß ja auch nicht unbedingt sein. Evtl den Kuchen mit verschiedenen Lebensmittelfarben einfärben, das ist vielleicht auch schön.

LG
Nicole

Beitrag von mimimausi28 15.04.10 - 21:39 Uhr

Hi pooh,

ich finde es toll, dass Du Dir solche Gedanken machst. Unsere Tochter leidet an einer Laktose- und Fruktoseintoleranz und darf eben auch keinen Zucker zu sich nehmen. Deshalb habe ich Dir hier mal unseren Lieblingskuchen aufgeschrieben:


Papageien Kuchen

Zutaten:
200g lactosefreie Minus L Butter
300g Traubenzucker
300g Mehl
4 Eier
1 Päckchen Backpulver
150ml lactosefreier Schmand Minus L
100ml lactosefreie Milch
etwas Kakao
etwas Lebensmittelfarbe
1 Prise Salz
abwandelbar auch mit 1 Päckchen Vanille-Pudding
und Rote Grütze

Die laktosefreien Zutaten benötigt ihr dann ja wahrscheinlich nicht. Bei dem Kakao achte bitte darauf, dass es Kochkakao ist. Da ist kein Zucker drin enthalten. Wenn Du den nicht findest, dann nimm einfach ne andere Lebensmittelfarbe


Zubereitung:
1.Die ersten 6 Zutaten zusammenrühren.

2.Dann die beiden anderen Schüsseln nehmen und den Teig nun in 3 gleichgroße Portionen aufteilen.

3.In jeweils eine Schüssel rote Farbe / Kakao / Vanille-Pudding (gelb) verrühren.

4.Tiefes Backblech einfetten.

5.Den Teig klecksartig bunt darauf verteilen.

6.Backofen vorheizen.

7.Nun ca. 20 Minuten bei 200°C, mittlere Schiene backen.

8.Gegen Ende auf die Bräunung achten, da Traubenzucker darin ist, kann er schneller verbrennen.

Solltest Du noch Fragen haben, kannst Du mir gerne eine Mail schicken. Ansonsten kann ich Dir noch die Internetseite www.libase.de ans Herz legen. Hier findest Du in der "Infothek" noch jede Menge weitere Rezepte, die verträglich sind. Und bei Fragen kannst Du Dich auch gerne in unserem Club "Intoleranzen" hier bei Urbia melden #schein

Viel Spaß auf dem Kindergeburtstag

Tanja

Beitrag von pooh82 16.04.10 - 13:46 Uhr

aaaaaaah das ist ja mal cool!! vielen lieben dank!!!

mensch, das druck ich gleich mal hehe.. geb das später meinem freund, der backt nämlich bei uns hehe :-)

und in dem club melde ich mich gerne an.. hast du da nen link??

weil mein kleiner darf nämlich keine Kuhmilch bekommen... es ist noch nicht bestätigt was er hat.. ob milcheiweißunverträglichkeit oder lactoseintoleranz!! deshalb muss kuhmilch komoplett ausgeschlossen werden das erste lebensjahr, bis wir diesen test machen können....

er ist erst 5 monate

Beitrag von nuckenack 16.04.10 - 09:33 Uhr

nur Fruchtzucker?

Dann kannst du einen ganz normalen Kuchen backen allerdings ohen Obst usw.

nuckenack

Beitrag von schnuddel24 16.04.10 - 18:28 Uhr

Hallo!
Bitte nimm für den Kuchen auf keinen Fall irgendwelche Süßstoffe, egal ob flüssig oder fest. Süßstoffe werden genauso vom Körper abgebaut wie Fruchtzucker, bringen also die gleichen Probleme. Wenn die Mutter sagt, nur Traubenzucker, dann halte Dich bitte daran. Die Unverträglichkeit ist bei jedem unterschiedlich. Mein Sohn verträgt Haushaltszucker in Maßen, ein Bekannter wiederum gar nicht. Der Papageienkuchen ist ganz gut, war bei uns auch schon Geburtstagskuchen...
LG
Nadine