krankenkasse übernimmt die kosten der zahnspange nicht :(

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von nicole9601 15.04.10 - 14:53 Uhr

Hallo liebe urbialeser.

ich war mit meiner tochter heut beim kieferortopäde.
meine tochter braucht eine lockere und später eine feste zahnspange :(

und der arzt meinte gleich das es die krankenkasse nicht übernimmt.#aerger#sonne

vielleicht kennt sich einer von euch aus,gibt es evl.eine zusatzversicherung oder so?

wer hat damit erfahrung gemacht,oder kann man die 1.600 euro vielleicht auf raten machen ??#kratz

600 euro würde ich später von der kk wieder zurückerstattet bekommen.

Danke erstmal im vorraus.

Beitrag von xysunfloweryx 15.04.10 - 15:29 Uhr

hallo,

ja, gibt es. aber dafür wird es leider zu spät sein, weil ja schon "schäden" bekannt sind....daher macht man sowas im babyalter..
wir haben die bei meinem sohn m. knapp nem jahr abgeschlossen, ist ne kieferorth. zusatzversich.
aber wenn schon klar ist dass sie ne spange braucht, werden die sich hüten, sie jetzt noch zu versichern....viell. bekommst du hier ja gute tips.

viel glück

Beitrag von sonnenstrahl1 15.04.10 - 15:33 Uhr

Hallo
Ich denke auch das du da schlechte Karten hast. Ich habe mich schon kundig gemacht und werde vorher eine abschließen. Habt ihr es versäumt?
Ist doch bekannt das die KK kaum noch was zahlt.

Ruf mal bei eurem Versicherungsfuzzi an und frag nach ob du noch ne Chance hast aber ich denke sie Chancen sind sehr gering oder sehr teuer ;-)

LG
Jelena

Beitrag von mansojo 15.04.10 - 16:06 Uhr

Hallo,

frag doch mal Deine Kasse
warum brauch sie denn eine Spange
"nur"aus ästhetischer Sicht
oder ist sie beeinträchtigt

mein Großer hat ein Kreuzbiss und die erste Spange mit 4 JAhren(für 2 Jahre)wurde anstandslos übernommen
nu hat sich alles wieder verschoben so das wenn alle bleibenen Zähne da sind er wohl wieder eine Spange tragen sollte

die Kasse hat bereits die Kostenübernahme zugesagt
allerdings erst nach behandlungserfolg

LG

Beitrag von enni12 15.04.10 - 16:55 Uhr

Hallo,

und warum soll das die Kasse nicht bezahlen? #kratz

Meine Große hatte eine lose Spange, die hat die KK komplett übernommen.

Seit einem Monat hat sie eine feste Spange. 80 % davon trägt die KK, 20 % vorerst wir. Bei erfolgreicher Behandlung bekommen wir die aber wieder.

LG

Dani

Beitrag von pummelchen74 15.04.10 - 18:03 Uhr

Mein Großer bekommt auch die nächste Tage seine lose Klammer und anschließend noch eine feste Klammer.
Die Kosten werden zum Teil von der Kasse übernommen und den Teil den wir übernehmen bekommen wir bei erfolgreicher Behandlung wieder erstattet.

LG Pummelchen

Beitrag von mother-of-pearl 15.04.10 - 21:24 Uhr

>>und warum soll das die Kasse nicht bezahlen? <<

Wahrscheinlich deshalb nicht, weil der Schweregrad der Zahnfehlstellung bei der Tochter der TE nicht hoch genug ist. Die Kassen übernehmen die Kosten in der Regel erst ab Grad 3. Bei 1 und 2 bzw. bis "2,99999" gilt es offiziell nur als "Schönheitskorrektur" und wird nicht übernommen. Die Kieferorthopäden sehen das oft anders, also nicht nur als Schönheitskorrektur. Aber meist kann man da nicht viel machen. Auch Gutachten helfen da oft nicht weiter sondern verursachen nur noch mehr Kosten.

Unsere Tochter hatte echt schiefe Zähne, aber bei ihr war der Schweregrad leider nur " kurz vor 3 " - ergo hatten wir Pech.
Wir haben knapp 5000 Euro selbst bezahlt.
Jetzt hat sie allerdings ein wunderschönes Gebiss :-)

LG

Beitrag von moni66 16.04.10 - 07:35 Uhr

Hi
wenn die KK die Kosten nicht übernimmt, bleibt dir nur eines entweder selbst zahlen oder so lassen.
Wir haben auch selbst gezahlt und nicht wenig, sie hatte erst eine feste jetzt eine lockere also zahlen wir immer noch.
eine Versicherung jetzt abzuschliessen, macht dir keine Versicherung.
Ich habe jetzt für meine Kleine eine gemacht, da war ich schlauer, aber bei der Großen habe ich es leider versäumt
Aber ich kann dir eines sagen, es lohnt sich, die hat jetzt die lockere Spange und wunderschöne Zähne
Ratenzahlung da musst du den Kieferorthopäden direkt fragen, ob er das macht
Alles gute
Moni