Hilfeeeee!!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aylin08 15.04.10 - 15:18 Uhr

Ich war gerade beimzahnarzt mt meinemsohn hatte einen eiiieter zahn unddann haben sieihm eineinzelbild sprich röntgen machen war im gleichen zimmer und musste einen zettel ausfüllen undschon hat die assistentin das bild gemacht das ding war ansgesiicht gedrückt bei ihm
ich habe jetzt angst glaubt ihr das es dem krümel geschadet hat OOOOOOHHHHH Mannnn biniich blöd es gingsoschnelll
Sch.....
LG

Beitrag von windelrocker 15.04.10 - 15:22 Uhr

phu ... ganz schön schwer diesen text zu "entziffern"


ich glaub du musst dir keine sorgen machen.

klar is röngten in der SS nicht gut. aber es wird trotzdem auch mal gemacht wenn es sich nicht ganz vermeiden lässt.

da du ja nicht selbst geröngt wurdest, hast denk ich nix zu befürchten!

lg, carina

Beitrag von aylin08 15.04.10 - 15:26 Uhr

sorry wegem text bin bissl durcheinender daher aber danke für die antwort baut mich auf
LG

Beitrag von angeleye1983 15.04.10 - 15:36 Uhr

Röntgen beim Zahnarzt- vor allem wenn du nicht selber geröntgt wurdest - macht gar nix. Ich hab zwei Wurzelbehandlungen in der ss hinter mir und wurde dabei mehr als nur einmal an den Zähnen geröntgt und dem wurm hats nix gemacht.

Beitrag von inoola 15.04.10 - 15:40 Uhr

hi,

also ich glaube auch nich das gerade das jetzt deinem kleinen geschadet hat. (hoffentlich) röntgenstrahlen sind nunmal nich so lustig.

aber uuuuuuhhhhh:-[ die helferin hätt ich aber zusammen gefaltet. die muss doch jeden fragen der im raum bleibt ob eiine ss besteht oder nich? und ne schürze hattest du sicher auch nich bekommen.
grrr da wäre ich auch echt sauer.

lg inoo

Beitrag von tuttifruttihh 15.04.10 - 15:35 Uhr

Klar will man jetzt hören: Wird schon nicht so schlimm sein. Aber das wird Dir hier niemand versichern können. Das Röntgenstrahlen allgemein nicht gesund sind ist bekannt und Arzthelferinnen/Krankenschwestern dürfen, wenn sie schwanger sind, nicht mit in den Raum, wo geröngt wird. Ich drück Dir die Daumen, dass nichts passiert ist aber sei beim nächsten Mal vorsichtiger denn die Strahlen sind nicht ungefährlich!

Beitrag von windsbraut69 15.04.10 - 16:22 Uhr

Bei Arzthelferinnnen und Schwestern wäre das auch Tagesgeschäft und nichts Einmaliges

Beitrag von wir3inrom 15.04.10 - 15:47 Uhr

Ich hab's jetzt nicht GANZ verstanden..
Du hattest einen eitrigen Zahn und sie haben dich geröngt?
Und du musstest eine Einverständniserklärung unterschreiben, woraufhin sie das Röntgenbild gemacht haben? Oder hatte dein Sohn einen eitrigen Zahn??

Und du standest mit im Raum beim Röntgen? Was hat deine Schwangerschaft damit zu tun, dass bei deinem Sohn(???) der Röntgenapparat ans Gesicht gedrückt war?


Äh, ich glaub, ich hab den Text doch nicht verstanden..

Beitrag von manja. 15.04.10 - 15:54 Uhr

DIE Belastung potenziert zur mit abnhemendem Abstand. Je weiter du wegstandest, umso weniger hast du abbekommen. Wenn du von der Richtung her hinter dem Tubus standest, also schußrichtung von dir weg, hast du gar nichts mehr abbekommen. Trotzdem : wussten die von deiner Schwangerschaft? Dann würde ich eine Beschwerde loslassen. Aber unter uns: Es ist nichts passiert, verspreche ich dir und mach dich nicht heiß, die Zeit zurückdrehen kannst du eh nicht.
Manja