Beschäftigunsverbot wieder mal

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von flockekim 15.04.10 - 15:40 Uhr

Hallo liebe Mitschwangeren :-)
Auch auf die Gefahr hin das es schon 100 mal gefragt wurde, aber wie läuft das generell ab??
Ich meine wie ist das mit Geld?? Von KK oder wie geregelt??
Da ich nun schon über 3 Wochen Krank geschrieben bin und nächste Woche Untersuchung hab stellt mein FA ein BV aus da ich in der stationären Pflege tätig bin und eh schon mit immer mal Blutungen zu tun habe (wo jedoch Äderchen geplatzt sind)
Vielleicht kann mir wer weiterhelfen oder sagen wo ich was dazu finde.

Danke und sorry für das #bla

flockekim

Beitrag von yale 15.04.10 - 15:42 Uhr

Hier evtl.

http://www.gesetze-im-internet.de/muschg/index.html

Beitrag von angeleye1983 15.04.10 - 15:43 Uhr

Hi,

ich hab selbst seit Dezember ein BV und bekomm ganz normal mein Gehalt weiter bezahlt. Mein Chef kann sich das dann von der KK wiederholen aber erst mal bezahlt er das an mich *gg* Geschieht ihm auch ganz recht, weil er der Grund für mein BV war *gg* Naja, zumindest war er ein Teilgrund und die ersten zwei Monate hat er wohl verschlafen, dass er sich das von der KK wieder holen kann *gg*

LG
angeleye 29. SSW

Beitrag von phini84 15.04.10 - 15:45 Uhr

Also eigentlich musst du garnichts machen, bekommst ganz normal dein Gehalt jeden Monat überwiesen und auch deine Abrechnung. Der AG zahlt das Gehalt normal weiter und holt sich wohl dann irgendwas von der KK zurück, das geht aber dich nix an. Du musst nur den Wisch von deinem Arzt der PDL abgeben und dich verabschieden. Das war's auch schon.
Bin seit dem positiven Test zu Hause (hab auf einer kleinen Intensivstation gearbeitet) - schön is anders, das kann ich dir schonmal sagen :-(

Gruß,
Phini, ET-15

Beitrag von jules1981 15.04.10 - 18:09 Uhr

Hallo flockekim,

habe seit Anfang November ein BV, welches damals wegen der Schweinegrippe ausgesprochen wurde. Allerdings nicht vom HA oder FA, sondern von der PDL und dem Betriebsarzt. Der HA musste dann in Rücksprache mit der Betriebsärztin diesen Schein ausfüllen, meine Gynärztin weigerte sich. Ich hatte im Juli vergangenen Jahres wieder mit ND (8 Nächte/Monat) in der stat. Pflege angefangen, nach der Geburt meines ersten Kindes. Mein Gehalt habe ich bis jetzt so weiter bekommen, auch jeden Monat eine Abrechnung. Laut PDL hat das KH so eine Art Versicherung abgeschlossen, die dann bei "solchen Fällen" einspringt und dem Arbeitgeber mein Gehalt zurückzahlt.

Viele liebe Grüsse

Beitrag von christina_franz 15.04.10 - 19:33 Uhr

hi also soweit ich es weiß bezahlt chef gehalt normal weiter und wenn er in der sogenannten umlagenversicherung ist dann kann er sich das geld von der kk wiederholen....