Zu vie Fruchtwasser-Wer noch??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 81100 15.04.10 - 16:53 Uhr

Hallöchen!
Bin zwar keine fleissige Schreiberin,eher eine stille Mitleserin ,doch nun hab ich auch mal ne Frage!
Bin in der 29 SSW und diese Woche beim US hatte mein Arzt zu viel Fruchtwasser diagnostiziert:Mit unserem mädl ist alles i.O-grösse ca 37 cm.Gewich 1445g und der Rest auch unauffällig!
Beim Zuckertest ist auch ein sehr niedriger Wert herausgekommen ,also kein Diabetes!
Doch was könnte der Grund sein??
Geht es noch jemanden so??
Hab auch schon ne recht grosse Kugel mitzuschleppen.Der Doc meinete ich sollte mir mal keine Gedanken machen ,doch leichter gesagt als getan!!
Mach mir trotzdem Sorgen!!

LG

Beitrag von tama92 15.04.10 - 17:00 Uhr

Hallo,
meine FÄ sagt auch immer ich hab sehr viel FW aber ich mach mir da jetzt keine Gedanken darüber Diabetis hab ich nicht mit der Maus ist alles ok, warum also Gedanken machen.
Hatte bei meiner letzten SS schon sehr viel FW ging auch alles klar bis auf einen Hebamme die nach der Geburt noch ziemlich nass wurde...gg..

LG Tanja 36.SSW

Beitrag von twix08 15.04.10 - 17:32 Uhr

Hi,
kam am 1.4. ins KH wg. Wehen und GMH-Verkürzung ins KH (25.SSW). Also Grund wurde viel zu viel Fruchtwasser bei einem Zwilling festgestellt. Diabetes wurde bei mir auch ausgeschlossen.
Am letzten Do bekam ich dann eine Fruchtwasserdrainage gemacht, 1,5 Liter wurden entnommen !#schock !!!

Gründe für zu viel Fruchtwasser gibt es viele.....
Neben Diabetes, auch Chromosomenanomalien (z.B. DownSyndrom,..) oder Fehlbildungen im Magen-Darm-Trakt beim Kind. In den allermeisten Fällen ist es aber einfach eine Laune der Natur.
Ich bekomme vorauss. morgen das Ergebnis der FW-Untersuchung und bin auch schon total nervös #zitter.Wobei 4x Feindiagnostik auf ein sehr gesundes Kind hindeuten !!

Mir hat das Ablassen viel gebracht. Mein Bauch ist nicht mehr so hart, ich merke die Kleinen besser und die Wehen sind rückläufig.

Wenn du unsicher bist frag deinen Arzt nochmal nach der Menge des FW und den Optionen !!!

Und nicht verrückt machen ! Es ist bei uns einfach eine Laune der Natur !!!! #pro

LG
Steffi

Beitrag von sausewind20 15.04.10 - 17:47 Uhr

Hallo,

ich habe auch viel Fruchtwasser ist bei mir in der oberen Norm! Bei der FD war alles in Ordnung mit dem Zwerg! Habe auch schon den OGTT-Test gemacht und der war auch negativ, also kein Diabetes! Ich muß den Test in 4 Wochen nochmal wieder holen! Denn der Kleine ist Größer und Schwerer und 2 Wochen voraus, als ich erst bin!

Mein Arzt sagte mir auch, das ich mir keine Gedanken machen soll! Aber das ist immer leicht gesagt!

#herzlich Grüße

sausewind20

Beitrag von freno 15.04.10 - 18:15 Uhr

Hallo

In der 34. ssw meinte die Hebamme auch, dass ich viel Fruchtwasser hätte, da das Kind sich ncoh gut hin und herschieben lässt. Aber ansonsten alles i.o.

Das ist halt so.

Freno

Beitrag von cuha 16.04.10 - 18:21 Uhr

Meine Freundin hatte auch sehr viel Fruchtwasser und war bei eiiner Spezialklinik.
Dort hat die Ärztin sie nach ihrer Geschichte gefragt.
Meine Freundin :"Geschichte???"
Ja, hat die Ärtzin gesagt, sehe ich doch in ihrem Mutterpass, 2 FG.
Die Ärztin sagt, es kann vom Unterbewusstsein kommen, möglichst viel Fruchtwasser, um das Baby möglichst gut zu schützen...

Übrigens der Kleine ist nicht mehr so klein... er geht bereits in die Schule ...