vermieter hier- frage wegen lohnsteuer/verein/erklärung usw

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von jayda2009 15.04.10 - 17:48 Uhr

hallo

da wir ende des sommers in unser eigentum ziehen und dort auch 2 wohnungen vermieten werden, würden wir jetzt gerne unsere zukünftigen lohnsteuererklärungen von einem steuerberater machen lassen bzw. so einem steuerhilfeverein beitreten.

hat jmd mit so einem verein erfahrung? wie läuft das ganze ab und übernehmen die wirklich alles?

oder wäre ein persönlicher steuerberater besser?

danke euch

lg jayda

Beitrag von ela010 15.04.10 - 18:28 Uhr

Hallo, mein Mann hatte immer ein Steuerbüro. Das ist aber heftig im Preis.
Seit wir zusammen sind hab ich mich viel damit beschäftigt und voriges Jahr es allein gewagt.
Hab mir ein Steuerprogramm vom Finanzamt(elster) runtergeladen und los gings. Hab immer mal in die alten Erklärungen reingesehenund es hat alles geklappt und ich hab über 200 Euro gespart.
Versucht es doch selbst.
Lg und viel Spaß

Beitrag von jayda2009 15.04.10 - 19:22 Uhr

also selber machen wollen wir es auf keinen fall. unsere jetzige steuererklärung haben wir noch selber gemacht. aber jetzt bei eigentum, vermietung und teilweise selbstständiger arbeit ist mir das zu heikel und ehrlich gesagt zu viel worauf man achten muss

Beitrag von sabuscha 16.04.10 - 01:47 Uhr

am besten nimmt ihr euch einen steuerberater, die kennen sich am besten aus und können euch die fragen (vorallem bei "anfängern") am besten beantworten. allerdings gilt (meistens) auch hier je billiger desto schlechter. um geld zu sparen kann man z.b. die vermietung und selbständige tätigkeit vom steuerberater (je besser die unterlagen, desto niedriger die rechnung (im regelfall)) machen lassen und den rest selber.

Beitrag von anja1968bonn 16.04.10 - 10:45 Uhr

Hallo,

grundsätlich haben wir gute Erfahrungen mit einem Lohsteuerhilfeverein gemacht; allerdings ist es so, dass der euch bei Einkünften aus selbständiger Arbeit nicht vertreten darf. Der Verein kann sich um die Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit und auch aus Vermietung kümmern, eine Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben bei selbständiger Arbeit müsst ihr aber selbst machen. Bei uns war es für das Finanzamt kein Problem, dass der Lohnsteuerhilfeverein die Sachen dann gesammelt eingereicht hat. Da der Löwenanteil der Arbeit aber bei uns ohnehin für den Bereich selbständige Arbeit anfällt, werden wir in diesem Jahr die Steuererklärung selbst machen.

Frag doch mal bei einem Lohnsteuerhilfeverein an, welche Kosten auf Euch zukommen und vor allem, ob er die Steuererklärung für Euch einreichen darf; alternativ käme ein Steuerberater in Frage, für den ihr aber sicher mehr bezahlen müsst.

LG

Anja