Namensuche für einen Malinois

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von ciara_78 15.04.10 - 18:32 Uhr

Hallo zusammen!!

Nach langen Überlegungen kommt diesen Samstag nun endgültig unser Wuff zu uns nach Hause. Nun brauchen wir noch einen schönen Namen für ihn und stehen ganz schön auf dem Schlauch.

Uns gefielen Namen wie Rocco oder Jack, sie scheinen aber doch recht häufig zu sein und das ist wieder doof. Vielleicht habt ihr ja einen tollen Vorschlag für uns!!
Der Name soll halt zu ihm passen und leicht auszusprechen sein.

Im Moment heisst er Novak. Eigentlich auch nicht schlecht, aber vielleicht gibt es ja einen 'besseren', passenderen Namen. Nur leider fällt uns keiner ein. :-(
Bei allen anderen Tieren hatten wir nicht solche Schwierigkeiten. #gruebel

http://www.stoned.ch/novak/img_0644.jpg
http://www.stoned.ch/novak/img_0646.jpg
http://www.stoned.ch/novak/img_0652.jpg

LG, Ciara

Beitrag von mokli 15.04.10 - 18:37 Uhr

Hallo!

Ich habe leider keinen Namensvorschlag für dich, aber nachdem ich die Bilder gesehen hab muss ich gestehen: ich bin echt neidisch!

So ein hübscher Kerl #pro

LG, Monika

Beitrag von ciara_78 15.04.10 - 19:13 Uhr

Cool, danke!!

Ich muss ehrlich gestehen, dass er anfangs rein optisch nicht so mein Fall war. Ich wollte allerdings auch immer einen Husky oder einen Malamuten haben und das auch erst später, weil das mit den Jungs noch nicht gegangen wäre, aber irgendwann hat uns eine Mitarbeiterin vom Tierheim ihn uns Sonntags zum Spaziergang in die Hand gedrückt und da war es nach kurzer Zeit um uns geschehen. #verliebt

Seit dem haben wir ihn an diversen Wochenenden bei uns gehabt und mein Mann ist jeden Mittag zu ihm gefahren, um mit ihm spazieren zu gehen. Er verhält sich ganz toll mit den Kindern und den Katzen. Klar müssen wir aufpassen und ihn erziehen, aber das muss man bei jedem Hund machen. Novi ist einfach grandios und wir sind überglücklich mit der Entscheidung! Es war immer ganz furchtbar ihn nach dem Wochenende zurück ins Tierheim zu bringen, auch wenn wir wissen, dass sich die Mitarbeiter dort super gut um die Tiere kümmern.

LG, Ciara

Beitrag von mokli 16.04.10 - 13:05 Uhr

Einen Malinois hätte ich auch gerne, steht auf meiner Wunschliste gleich hinter nem Australien Shepherd #schein
Aber mein Mann will zur Zeit keinen neuen Hund.

Mir fehlt es ganz schön einen Hund um mich zu haben, ich hatte immer einen bis ich unsere Dicke im Sommer einschläfern lassen musste :-(

Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit eurem neuen Familienmitglied!

Beitrag von lona2010 15.04.10 - 19:38 Uhr

hi,

erstmal:
seeehr schöner hund ;-)

für ihn würde mir einfallen:
amarok bedeutet:der freund
Jacy bedeutet mond
Ari bedeutet ?

und ansonsten..würd mir noch einfallen
max
tonga
naxos
Boh


sag mal, wie du dich entscheidest ;-)


lg

Beitrag von ciara_78 16.04.10 - 09:06 Uhr

Hallo Lona

Vielen Dank für die Namen!

Na klar sage ich Bescheid, wie wir uns entschieden haben!! Es fällt nur so wahnsinnig schwer. :-(
Das irritiert mich etwas. Normalerweise habe ich nicht so schwierigkeiten einen Namen zu finden. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass man sich schon so sehr an Novak gewöhnt hat und man jetzt das Gefühl hat, dass man dem Hund seiner Identität beraubt, wenn man ihn umbenennt, was natürlich völliger Quatsch ist.

Herzlichst, Ciara

Beitrag von pechawa 15.04.10 - 21:10 Uhr

Hallo,

ich bin ja ein Mischlingfan, aber ein Malinois wie deiner wäre mein Traum *neidisch bin* :-)
Mein zukünftiger Hund hat schon einen Namen: Jack - egal ob Rüde oder Weibchen ;-)

LG + viel Spaß mit dem neuen Familienmitglied

Beitrag von ciara_78 16.04.10 - 09:09 Uhr

Hallo

Ja, Jack hätte uns auch sehr gut gefallen. Blöd ist nur, dass auf dem Hundespielplatz wo wir hingehen werden schon ganz viele Hunde Jack oder Black oder Lucky etc. heissen und irgendwie finden wir die Vorstellung doof, dass wenn man 'Jack' ruft gleich drei oder mehr Hunde angelaufen kommen. #schwitz

Herzlichst, Ciara

Beitrag von hunaro 15.04.10 - 21:46 Uhr

Meine Vorschläge:

Hank
Flint
Chaos
Beast(y)
Josh
Elmo
Bill

Da habt ihr euch aber was vorgenommen. Was wollt ihr mit ihm arbeiten?

Grüßchen, Ute

Beitrag von ciara_78 16.04.10 - 09:04 Uhr

Hallo Ute

Vielen Dank für die Namen!

Wenn Wuff ca. zwei Jahre alt ist, werden wir mit ihm Fährten und Schutzdienst machen. Da freue ich mich schon richtig drauf!! :-)

Morgen werde ich den Tiertrainer fragen, ab wann wir mit der Begleithundeausbildung beginnen können. Hoffentlich geht das schon früher, aber sonst muss halt für den Anfang die Hundeschule und evtl. etwas später Agility reichen. Wir wollen ihn ja nicht unnötig pushen. ;-)

Herzlichst, Ciara

Beitrag von hunaro 16.04.10 - 21:29 Uhr

Lass dich bloß nicht verrückt machen. Du bist informiert und rennst nicht blind in diese Rasse.

Eine Züchterfreundin von mir züchtet nen richtigen Leistungs-Mali. Die beginnt von Anfang an, spätestens wenn die letzten Welpen abgegeben sind, mit ihrem verbleibenden Welpen mit kleinen Unterordnungsübungen. Aus welchem Grund auch sollte man damit warten? Auch das Fährten wird schon früh angebahnt, macht sich aber besser, wenn der Hund bereits gelernt hat, sich etwas zu disziplinieren bzw. konzentrieren.

Ihre erwachsenen Hunde sind ALLE fremden- und alltagstauglich. Das kommt bei klarem Kopf, einer guten Auslastung und einer vernünftigen Alltagserziehung auch beim Mali gut. Von Beissunfällen weiss ich nicht, kann ich mir bei ihren Weibern nicht vorstellen, und solche Pauschalisierungen ("jeder Mali hat mal nen Beissunfall") sind eh Quatsch. Hund ist immer das, was Mensch draus macht!

In der Hundeschule werden die Stunden meistens nach Begleithundprüfungsübungen aufgebaut. Fuss, Sitz, Platz Ablegen gehören ja dazu. Freifolge, Herankommen etc. auch. Du wirst eine passende für euch finden. Ansonsten würde ich mich vertrauensvoll an erfahrene Mali-Züchter und - Ausbilder wenden, wenn du nicht weiter kommst. Mit deiner Geschichte zeigt dir sicher keiner die Tür, bloß weil du dort nicht gekauft hast.

Grüßchen, Ute

Beitrag von fliegenpilzz 16.04.10 - 06:02 Uhr

Hui da hast dir aber ne schwierige Rasse ausgesucht !!!Ein Mali ist ein richtiges Arbeitstier welches super ausgelastet werden MUß!!!!


HAbe einen Bekannten der bildet Schäferhunde und Malis aus !!!!
Aber so richtig für den Dienst !!!

Er hat die Hunde die er ausbildet auch immer wieder mit bei sich zu HAuse.
(Mit bei seinen anderen Hunden )

U.a. hatte er schon 2 Malis bei sich zu Hause. Zum ausbilden hatte er schon mehrere. Er sagt JEDER MAli (den was er schon zur Ausbildung hatte) hat nenSchlag. Alle hatten mdst einen Beisvorfall)

Sind sehr schwierige Hunde.Es sind eigentlich keine Familien Hunde sondern man kann fast schon sagen Arbeitsmaschinen !!!

Er hat es jetzt durchgesetzt das ER keinen MAli mehr ausbildet ! Nur noch Schäferhunde ob stock oder LAnghaar.

Ich persönlich kenne auch einen Mali vom Hupla !

SIE (eine Dame) funktionier wie ne MAschine. So schnell wie sie hab ich noch keinen Hund arbeiten sehen.
Sie geht ins Platz wie ne Rakete! Es ist abnormal.

Ich meine Die ganzen Schäfis auf den SV sind ja auch super schnell-so muß es ja sein aber die Malihündin....das ist krass !!!!

Wie gesagt Arbeitstiere !!!

Wie gesagt muß jeder für sich selber entscheiden !!!!

Ich wäre vorsichtig !



Aber nun zu den NAmen :-)


Flash

Bud

Slide

Chuck


Grüße Maria

Beitrag von ciara_78 16.04.10 - 10:52 Uhr

Hallo Maria

Auch dir vielen Dank für die Namen!!

Ich hätte, nachdem ich im Netz ein bisschen über die Rasse recherchiert habe, nie gedacht, dass uns das Tierheim so einen Hund geben würde. Zumal wir ja noch zwei kleine Kinder haben.

Der Tiertrainer vom Tierheim, mit dem wir gesprochen hatten, hat selber bei der Polizei Hunde ausgebildet und geführt und Malis sind seine absoluten Lieblingshunde. Wenn die Listenhunde nicht so in Verruf geraten wären, hätte er uns als Familie einen Listenhund empfohlen, aber so...
Ausserdem kennen die vom Tierschutz sich mit den Tieren aus und können sie sehr gut einschätzen.

Malis sind in seinen Augen super Familienhunde, weil sie, im Gegensatz zu z.B. dem Labrador, alle Warnstufen durchmachen. Ausserdem haben sie ein Zusatzgehirn, wie er so schön gesagt hat. *lach*

Malis lernen aber auch in Rekordgeschwindigkeit! Wir haben es selber schon mitbekommen: Wuff hat einen unserer Jungs beim ersten Besuch hier umgerannt, weil er zu stürmisch war. Das ist genau einmal passiert! Anschliessend war er bei beiden immer ganz vorsichtig. Wir müssen ihn aber schon korrigieren, weil er ganz Malitypisch seine Familie verteidigt. Wenn z.B. ein anderer Hund zu dicht an dem Kinderwagen vorbeigeht, knurrt und bellt er den anderen Hund an. Das müssen wir natürlich unterbinden, weil wir nicht ihm gehören, sondern er uns. #schwitz

Er läuft auch schon super mit am Kinderwagen. Das hat er auch ruck zuck gelernt. #freu

Ich weiss, dass ein Mali nicht unbedingt die einfachste Rasse ist, aber mit ihm kann man unheimlich viel machen und es macht unheimlich viel spass!!
Ich habe mit Andy (dem Tiertrainer vom Tierheim) mehrfach über all meine Bedenken gesprochen und schlussendlich denke ich, dass das Tierheim uns diesen Hund nicht geben würde, wenn es nicht realistisch ist mit ihm klarzukommen. Das Tierheim hier ist dafür bekannt seine Tiere nicht jedem mitzugeben, sondern eher dafür, dass es sich nur schwer von den Tieren trennt. Wuffs Schwester hätte er uns z.B. nicht gegeben, weil sie einen Tick hat.

Wegen dem Beissen werden wir die Schutzdienstausbildung machen. Andy hat uns gesagt, dass Hunde mit dieser Ausbildung nur beissen wenn Schema F abläuft. Sonst nicht. Die Hunde die beissen sind eigentlich die, die eben nicht ausgebildet sind.
Das tönte schon schlüssig. Eigentlich wollte ich die Schutzdienstausbildung nicht machen, weil wir eben zwei kleine Kinder zuhause haben und ich finde, dass diese Schutzdienstgeschichte wahnsinnig gefährlich aussieht, aber es ist schlüssig was Andy gesagt hat. Und da er diese und andere Hunde selber ausbildet denke ich, dass er weiss wovon er spricht.

Herzlichst, Ciara

Beitrag von -b-engel 16.04.10 - 11:34 Uhr

Hallo ich melde mich auch mal zu wort :-)

Den Schutzdienst kenne ich.
Da sind ja viele Leien(schreibt man das so???) dagegen. Die meinen dann man würde die Hunde damit scharf machen...... unsinn.....


Ich gebe dir teils recht und man darf ja nicht immer alle über einen Kamm scheren.Aber aufpassen würde ich trotzdem !! Gerade mit Kindern !!!!

Ps ich hatte auch nen Rotti ausm TH. da war mein großer erst 3 Jahre alt und alle waren entsetzt !

Es ist nie was passiert !!!!! Asl mein mittlerer geborenwurde hatten wir sie immernoch und es ist auch nie was passiert. Leider starb sie mit 8 an ner Magendrehung.


Viel Glück und gell AUFPASSEN

Beitrag von tauchmaus01 16.04.10 - 09:12 Uhr

Hunde die ich kenn heißen:

Chucky
Rodrigez (kurz Roddy)
Arco
Egon (ein Mastif, leider schon im Hundehimmel)

Mir fallen noch ein:
Ben
Schnuffi (so hieß der große Hund meiner OMa, es kam echt immer cool so ein großes Tier Schnuffi zu nennen)
"Schnuffi, mach Platz"#rofl

Viel Spaß, schaut süß aus.!


Beitrag von katel84 16.04.10 - 19:00 Uhr

Sehr schöner Hund mag diese rasse aber sie sind nciht gerade einfach und auch keine richtigen familien hunde ,, wünsch euch viel glück und ne menge hundeerfahrung ,,,