Backofen mit oder ohnen Pyrolyse nehmen?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von serena79 15.04.10 - 19:46 Uhr

Hallo,

wer hat Erfahrung mit einem Backofen mit Pyrolyse?
Lohnt sich der Mehrpreis?
Spiele mit dem Gedanken einen mit Pyrolyse zu nehmen, da ich Putzmittel nicht vertrage und immer Alles mit Handschuhen reinigen muss. Da wäre das schon super...
#freu
Wie sind denn eure Erfahrungen? Braucht man wirklich nur noch die Asche auszufegen? Kein Scheuern mehr?
Welchen Ofen könnt ihr empfehlen?

Herzlichen Dank für eure Antworten!

cuore

Beitrag von miss-bennett 15.04.10 - 20:20 Uhr

Hallo cuore!

Meine Schwiegermutter hat einen und ich habe sie darum ordentlich beneidet. ABER:

ich benutze seit Jahren den Backofenreiniger von ProWIN und das ist so super easy! Man muss den Backofen einpinseln, mit Frischhaltefolie bekleben und nach einer Stunde oder so einfach mit feuchtem Tuch auswischen. Fertig. Kein Geruch, kein Gekratze, nichts. Ich nehme Handschuhe und fertig.

Eine Flasche kostet etwa 16 € und man kann damit 5 - 6 mal den Ofen reinigen (und den Grillrost und die schwarzen Bleche und die Pfannen von unten und aussen und Cerankochfeld wenn was anbrennt)

Da unser Ofen schon im Haus war, d.h. 0 € kostete, hat sich für mich die Frage erledigt ;-)

LG Miss Bennett

Beitrag von charliey 15.04.10 - 20:20 Uhr

Hallo,

wir haben seit dem letzten Jahr einen Backofen von AEG in Sichthöhe mit Pyrolyse. Der Ofen hat trotz Personalrabatt noch stolze 1800 Euro gekostet.

Ich wollte ihn nicht mehr missen. Die Pyrolyse lasse ich alle drei Monate laufen. Es gibt drei Stufen.

Also wirklich scheuern muss man da wirklich nicht mehr. Wenn wir z. B. Hühnchen machen, dann nehme ich einen Lappen (nix was Kratzer verursacht) mit Spüli und wisch es leicht aus. Geht super.

LG

Kerstin

Beitrag von amelily 15.04.10 - 21:09 Uhr

Hallo,

ich bin jetzt nicht so die Supervorzeigehausfrau, aber ich habe in meinem Backofen noch nie gescheuert.

Wir haben wie eine meiner Vorschreiberinnen auch, den ProWin-Backofenreiniger und damit wird er ab und zu sauber gemacht und gut ist (sogar ohne Frischhaltefolie, einfach einpinseln, einwirken lassen und auswischen).

LG
Amelily

Beitrag von amelily 15.04.10 - 21:11 Uhr

Achso, aber ich habe auch keinen Vergleich, denn wir haben keinen Backofen mit Pyrolyse.

Ich denke für mich wäre der Preisunterschied ausschlaggebend. Wenn der klein ist, klar, dann würde ich es nehmen, aber wenn er groß ist, dann eher nicht.

LG
A.

Beitrag von hebigabi 15.04.10 - 21:34 Uhr

Wo bekommt man das "Zauberzeug" denn her?

LG

Gabi

Beitrag von miss-bennett 16.04.10 - 11:25 Uhr

Hi Gabi!

Das wird wie Tupper vertrieben.
Geh auf die Homepage prowin.de und da kannst Du Dir die Produkte, Preise etc. anschauen und Verkäufer suchen.

Ich putze alles mit ProWIN, es lohnt sich wirklich.

LG Miss Bennett

Beitrag von gela80 15.04.10 - 22:34 Uhr

Hallo

Wir haben diesen hier

http://www.herz-elektrogeraete.com/-Elektro-Grossgeraete-Kochen-und-Backen-Einbau-Herd-Sets-AEG-Einbauherdset-Kombi-E-35-232-M-E-39812-5-m-+-6132-M-mn-edelstahl/a-1465/

Sind super zufrieden. Für einen Herd mit Pyrolyse preislich unschlagbar und von AEG.

Lg
Angela

Beitrag von wuschelino72 16.04.10 - 01:15 Uhr

Hi, wir haben einen Herd mit Pyrolyse aber ich müßte sie nicht unbedingt haben. Da ich immer eine Backmatte aus Silikon im Herd liegen habe wenn etwas überlaufen kann muß ich den Herd eigendlich nur feucht auswischen. Wir haben einen Herd von Blomberg (seit 2001) und haben damals die Pyrolyse geschenkt bekommen. Extra kaufen würde ich sie mir nicht...
LG

Beitrag von sillysilly 16.04.10 - 09:47 Uhr

Hallo

bei uns ist schon öfters mal etwa über gelaufen - gerne was aus Aufllaufformen ......... eine Braten ..........., daß hat sich dann sowas in den Backofen eingebrannt.

Haben wir auch mit Backofenschaum nur Mühsam oder teilweise gar nicht weg bekommen.

Wir haben uns beim neuen Herd Pyrolyse geleistet. Sehen es aber auch als Luxus an.
Haben uns bewußt gegönnt ....... und sind sehr zurfrieden. Echt erstaunlich wenn nur noch ein Häufchen Asche von so etwa eingebranntem übrig bleibt.
Ein Blech kann man dabei auch im Ofen lassen

Ob es sein Geld Wert ist muß jeder für sich selbst entscheiden.


Grüße Silly

Beitrag von elsa345 16.04.10 - 18:48 Uhr

Hallo,
wenn dann nimm einen von Bosch oder Siemens und lasse die Finger von dem AEG Amischei..... Glaubs mir, ich habe damit zu tun und damit machst Du Dich nicht froh. Pyrolyse ist super, aber eben auch happig. Es lohnt sich aber.
Gruß

Beitrag von serena79 16.04.10 - 19:00 Uhr

Hallo ihr Lieben,

herzlichen Dank für eure ganzen Antworten#danke
Dann werde ich jetzt also zwei Dinge machen: Prowin testen und trotzdem einen Ofen mit Pyrolyse kaufen:-p
Die Küchenberaterin hatte einen von Siemens eingeplant.
Bin schon so gespannt!

LG

Beitrag von gslehrerin 16.04.10 - 22:22 Uhr

Mal am Rande:
In den Ofen eine Schüssel Wasser stellen, auf 120° heizen, vielleicht 20 Minuten. Dann etwa eine halbe Stunde bei geschlossener Tür abkühlen lassen, gleich auswischen.
Ohne Zaubermittel und Chemie kriegt man den Ofen so wirklich gut sauber! Ohne großartig zu schrubben.

Lg
Susanne