Und schon wieder

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von tapsitapsi 15.04.10 - 20:09 Uhr

müssen wir 4 Kerzen für gefallene Soldaten anzünden!

#kerze#kerze#kerze#kerze

Ich wünsche den Familien super viel Kraft, um die kommende Zeit zu überstehen.

Es ist schon total blöd, wenn der Mann etc. in den Einsatz muss. Aber ich kann mir nur in schlechten Alpträumen ausmalen (wenn das überhaupt geht), wie das wohl sein muss, wenn du statt deines Liebsten einen Sarg in Köln abholen musst.

Ich danke allen unseren Schutzengeln, dass wir die Zeit gut und wohlbehalten überstanden haben und dass bisher auch alle unsere Freunde und Bekannte gesund nach Hause gekommen sind.

Ich hoffe, dass die Verwundeten bald gesund werden und dass sie das alles irgendwie in den Griff bekommen und ihr Leben mit den schrecklichen Erinnerungen meistern können.

LG Michaela

Beitrag von funnymammi 15.04.10 - 22:51 Uhr

#kerze#kerze#kerze#kerze für die gefallenen Soldaten und ihre Familien.

Das hast du wunderschön gesagt Michaela!!

Gleichzeitig bete ich für unsere Männer dass sie immer gesund wieder nach Hause kommen

Lg N

Beitrag von tapsitapsi 16.04.10 - 20:38 Uhr

Ich hab auch Angst vor dem Tag, an dem einer von uns hier schreiben muss, dass er seinen Mann / Freund anders als geplant in Köln abholen musste.

Dann gibt es erstmals ein Gesicht. Wenn zwar auch ein eher Unbekanntes, aber wir kennen uns ja trotzdem!

LG

Beitrag von romance 16.04.10 - 07:46 Uhr

#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze

für die Soldaten.

Am Samstag mußte ich erstmal diie Todesanzeigen lesen, von dem einen gefallenen Soldaten. Einer kam aus unsere Heimatstadt. Ich hatte ein Kloß im Hals, es war auf einmal so nah. Und ich denke immer noch dran, das er eien Familie hatte. :-(

Nun sind wieder welche gefallen und wieder hinterlassen sie Familien. Ich wünsche deren Familie viel Kraft, das durchzustehen und die Zeit haben zu trauern.

Netti

Beitrag von tapsitapsi 16.04.10 - 20:36 Uhr

Mir kamen letztens die Tränen als ein Reporter der Bild seinen Rückflug beschrieben hat.

Er musste mit den Toten zurückfliegen.

Außerdem saßen die "normalen" Heimflieger im Flugzeug.

Das stell ich mir total ätzend vor!

Die ersten Toten damals kamen aus Daun. Da haben wir hier noch nicht gewohnt. Aber eine Freundin von uns kannte die. Sie war selbst Soldatin in Daun.:-(