Immer krank, ständig Pilz im Windelbereich...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bambi1988 15.04.10 - 20:36 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich bin fix und alle...seit meine kleine in der Krippe ist (seit sep.09) ist sie standig krank. Anfangs nur öfter erkältet und dann fing es an das sie ständig einen Hefepilz im Windelbereich hatte...sie bekam dann von der Kinderärtztin immer Mykoderm sone Salbe verschrieben, hat immer super geholfen. Und jetzt hat sie so ca. seit anfang Januar einen total hartnäckigen Pilz...der geht einfach nicht weg. Wir sind fast wöchentlich beim Arzt...haben schon alles mögliche ausprobiert, sämtliche Cremes...z.B. Mykoderm, Multilind, Infecto Soor, noch irgendwas mit M. dann dachten wir das der Pilz aus dem Magen kommt und die hat sone 3er Kombi bekommen der den Pilz auch im Magen/Darm Bereich bekämpft falls er daher kommt. Das war ein Saft, ein Mundgel und eine Creme für die Scheide. hat auch nicht geholfen außer das sie nach 2 Wochen Magen Darm hatte. Dann haben wir immer Kamillensitzbäder gemacht und die stellen beim wickeln immer mit Schwarztee abgetupft. Wir haben auch noch Tannosynen Creme oder so änlich gekauft und Pyoktanin Lösung. Hat auch nix gebracht und wenn dann nur ne kurzzeitige Besserung.

Wir waren am WE sogar schonmal im KH deswegen, weil sie sich so gequält hat vor jucken und nicht schlafen konnte...da hat man uns mit Fenistiltropfen abgespeist. Die lindern ja nur das Jucken und nicht die Ursache...

Warum findet unsere Kinderäztin denn nix was hilft? Sie hat auch mal einen Abstrich gemacht, der hat aber auch nix auffälliges ergeben...

Ach bevor ihr fragt, wir habens auch schon mit nicht gebleichten öko Windeln und Stoffwindeln probiert, auch Feuchttücher nehmen wir nicht, nur Einmalwaschlappen und Wasser.

Was kann ich tun ich bin total fertig.

Dazu kommt noch das sie jetzt schon zum 2 mal in 4 Wochen Durchfall hat. Aber richtig. Sowas hab ich noch nicht gesehen. Dann wird der Pilz natürlich auch immer wieder schlimmer.

Sonntag hatte sie auch noch von jetzt auf gleich 40 Fieber bis Montag und dann war alles wieder weg. Seit dem hat sie an den Händen, Fingern im Gesicht und an den Oberschenkeln so Blässchen...was ist das nun wieder?

Ich bekomm ne Meise was ist das, ich bin am Ende...ständig kann sie nicht in die Kita und ich nicht zur arbeit.

Sorry alles nen bissl durcheinander. Das ist so viel, hab alles so aufgeschrieben wie es mir eingefallen ist...

Bitte helft mir...

Beitrag von bambi1988 15.04.10 - 20:40 Uhr

Hab noch vergessen, dass ich letzten Freitag mit ihr bei meinem Hausarzt war wegen dem Pilz. Der hat mir ne leichte Cortisoncreme gegeben. Sollte ich 2 Tage ganz leicht 2 mal pro Tag auftragen. Hat auch geholfen, war dann weg. Ist aber jetzt nach 2 Tagen und dem Durchfall wieder da.

Beitrag von freyjasmami 15.04.10 - 21:01 Uhr

Habt ihr die Behandlung nicht lang genug gemacht?

Bei uns half Infectosoor auch nicht.
Wir bekamen vom KiA ein Rezept für die Apo, dort haben die ne hochdosierte Nystatinlösung angerührt (war für den Mund).
Das musste ich ihm dann immer mit nem Wattestäbchen im Mund verteilen.

Geh mal auf medipreis o.ä. und gib Pilz ein.
Evtl. braucht ihr einfach nen anderen Wirkstoff. Ich glaube das was ihr hattet war alles Nystatin und gerade Multilind ist echt niedrig dosiert.

LG, Linda

Beitrag von choclatchip 15.04.10 - 21:52 Uhr

Hallo,

was mir dazu gleich einfällt: Wie oft und habt ihr die letzten Monate Antibiotikum gegeben??

LG Kathrin

Beitrag von bambi1988 15.04.10 - 22:00 Uhr

huhu...antibiotika haben wir garnicht genommen...