Ab wann baut man eine Beziehung zum Baby auf?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von -baby2010- 15.04.10 - 20:38 Uhr

Hallöchen zusammen,

bin jetzt in der 11. SSW und bin nicht in der Lage eine Beziehung zu meinem Würmchen aufzubauen. :-(
Habe kaum ein Bäuchlein und fühle mich ansonsten eher unschwanger.

Hab jetzt Angst, dass es im Laufe der SS nicht besser wird. #schmoll Oder kommt die starke Bindung/Liebe später?

Ab wann habt ihr eine starke Beziehung/Liebe zu eurem Krümel gespürt?
Ist bei mir irgendwas nicht okay?

(Ist meine erste SS, kenne mich daher gar nicht aus.)

Lg, Mally.

Beitrag von chaos-queen80 15.04.10 - 20:39 Uhr

Mit dem positven Schwangerschaftstest!!!

Beitrag von canadia.und.baby. 15.04.10 - 20:39 Uhr

Bei mir kam die Bindung nach dem ersten US mit Herzschlag!

Es ist bei jedem anders

Beitrag von wolke429 15.04.10 - 20:42 Uhr

bei mir gleich nach dem ersten positiven test..

da habe ich auch schon angefangen mit dem krümelchen zu reden.....

und streichle jeden abend meinen bauch..

tröste dich ich bin in der 10+3 hab auch noch kein bäuchlein...der kommt noch früh genug...


alles gute

lg sandra

Beitrag von mschristel 15.04.10 - 20:42 Uhr

Hallo,
ich glaube das wird noch kommen! Keine Angst! Mir kam es bei mir selbst am Anfang auch so unwirklich vor und erst, als ich meine Kleene langsam spürte und der Bauch anfing zu wachsen, konnte ich mich richtig darauf einlassen. Jetzt bin ich voll verknallt #verliebt
Wird bei dir ganz bestimmt auch bald so sein!
Viel Glück!

Beitrag von bibuba1977 15.04.10 - 20:42 Uhr

Hi Mally,

mach dir mal keine Sorgen, das ist ganz normal. Es ist ja auch ziemlich unwirklich, was da vor sich geht... Das muss man sich mal vorstellen, dass da auf einmal ein kleines Menschlein in dir ist und heranwaechst. Es trinkt, es turnt, es schlaeft, es hoert dir irgendwann zu, es reagiert auf deine Hand, wenn du sie auf den Bauch legst. Mir war das vor allem anfangs ein wenig unheimlich.

Du baust eine Bindung in dem Moment auf, in dem du dich mit dem Kleinen beschaeftigst. Egal wie.

Wenn ich es verloren haette, waere es fuer mich ein extremer Verlust gewesen. Ich weiss nicht, wie ich damit klargekommen waere. Aber von grosser Liebe konnte ich waehrend meiner SS nicht sprechen. Das kam erst, als meine Tochter auf der Welt war. Und dann auch nicht gleich bei der Geburt wie bei den meisten Frauen... Das ist erst gewachsen.

LG und entspannte Kugelzeit!
Barbara

Beitrag von -baby2010- 15.04.10 - 20:45 Uhr


#danke für die lieben Worte.
Genau das ist es- es ist alles so unwirklich.

Beitrag von angeleye1983 15.04.10 - 20:43 Uhr

Ich hab meine Bindung erst nach der ganzen Kotzerei aufgebaut, da war ich schon im 6. Monat. Davor war ich einfach zu beschäftigt damit, sämtliches an Nahrungsmitteln zu erbrechen, dass ich die Schwangerschaft ganz und gar nicht genießen konnte und auch so keine richtige Bindung aufgebaut habe... Naja, mir gings einfach richtig richtig schlecht....

#schmoll

Aber jetzt gehts mir sehr gut und ich liebe die Kleine jetzt schon mehr als alles andere... Hoffentlich bleibt das auch so, wenn die mal in die Pupertät kommt #rofl

Beitrag von sabrinaa81 15.04.10 - 20:45 Uhr

Wie willst du denn in der 11 Woche schon einen Bauch haben????

Hier bei Urbia gibt es extra viele Seiten zum lesen im Magazin. Schau dir doch die SS Übersicht an.

Mach dir nicht soviele Gedanken..

Und je nachdem wie du in die SS startest, fühlst du eher oder eben etwas später diese Gefühle.

Ich zB hatte total viel Stress und habe den immernoch. Mein Kleiner passt absolut nicht in mein Leben ABER ich habe ihn von Anfang an geliebt.

Seit dem er in meinem Bauch tritt, und das regelmäßig (seit ca. 21 Woche täglich) ist es sehr intensiv.

Also geduld :) Das kommt alles..

Beitrag von -baby2010- 15.04.10 - 20:47 Uhr


#danke

Beitrag von fredo.84 15.04.10 - 20:46 Uhr

Ich bin jetzt in der 16. SSW und von einer intensiven Bindung kann ich auch noch nicht sprechen, da es für mich irgentwie viel zu abstrakt ist....das kommt bestimmt intensiver, wenn man das Baby im Bauch spürt und am intesivsten, wenn Du es in den Armen hälst und selbst da entwickelt sich die Bindung erst noch mehr!!

Habe auch schon mit meiner Hebi darüber gesprochen und sie meinte das ist ganz normal, wie sollst Du auch etwas ganz intensives aufbauen, was Du nicht merkst (am Anfang) oder siehst?

Ich würde mir da nicht so viele Gedanken machen! Jede ist da Anders und nimmt alles anders war!
Die Bindung wird schon kommen!

Ich habe zum Beispiel auch noch überhauptkein Elan irgentwelche Babysachen zu kaufen und andere haben schon das komplette Kinderzimmer samt Kinderwagen etc.

Ist übrigens auch meine erste Ss


#liebdrueck

Beitrag von ann75 15.04.10 - 20:46 Uhr

Hallo du,

mach dir keinen Kopf, das ist total normal. Es gibt Mütter, die leiden darunter, dass sie selbst mit dem Baby auf ihrem Bauch erstmal nichts anfangen konnten. Für dich ist das ganze jetzt noch völlig irreal, da du dein Baby nicht sehen oder spüren kannst, außer vielleicht auf einem genauso irrealen US-Bildschirm. Ich bin zum dritten Mal schwanger und mir geht es wieder genauso. Nur dass ich mir nun beim dritten endlich auch kein schlechtes Gewissen mehr mache. Bei mir kommen die Gefühle meistens mit den ersten zarten Tritten und sie wachsen, umso stärker man die Konturen des Kindes unter der Bauchdecke ahnen kann. Bei manchen dauert es halt auch ein bisschen länger und man darf sich da sicher nicht unter Druck setzen lassen (z.B. vom öffentlichen Bild - auch in Foren - der immerglücklichen beseelten Schwangeren/Mutter). Um schon nach dem positiven Test Muttergefühle zu entwickeln, braucht es schon ein sehr ausgeprägtes Vorstellungsvermögen, vermute ich mal.
Lass dich nicht stressen, genieße die Schwangerschaft, der Rest kommt von allein!
LG Anne

Beitrag von -baby2010- 15.04.10 - 20:53 Uhr


Ganz lieben Dank für eure lieben Worte. #blume

Beitrag von verzweifelte04 15.04.10 - 21:31 Uhr

hallo!

bei meiner ersten schwangerschaft mit dem test und so richtig verbunden eigentlich als ich den herzschlag sah.

leider hab ich das baby verloren.

bin wieder schwanger, leider wieder mit problemen, bin schon in der 13. woche und hab noch immer keine verbindung, zumindest nicht so wie bei der esten ss.

vielleicht ist das eine schutzfunktionen.. ich weiß ned.. aber ich bin darüber sehr traurig.

lg
Claudia

Beitrag von deenchen 15.04.10 - 22:57 Uhr

Bei der 1. Schwangerschaft war sofort etwas vorhanden und die Liebe ist mit dem Bauch immer mehr gewachsen. Mussten lange auf dieses Kind warten, deshalb ist es mir nicht schwer gefallen dieses Miniwesen gleich zu lieben.

Dieses Mal wurde ich überraschend schwanger und fühle irgendwie auch noch nicht so intensiv wie letztes mal. Irgendwie alles komisch aber ich denke das kommt alles noch! Habe auch nicht so die Zeit mich mit meinem Bauch und Krümel so zu beschäftigen da ich mich um meine Tochter kümmern muss.

Beitrag von elea 16.04.10 - 07:04 Uhr

Guten Morgen!

Also, in der ersten SS hatte ich diese Beziehung ab dem Tag des Tests, in der zweiten gar nicht (das war eine FG) und in der dritten jetzt am Anfang auch nicht so. Meine "Bindung" zu dem Baby wächst aber mit jeder Woche - ich hatte Anfangs einfach Angst vor einer weiteren Fehlgeburt und dann fühlte ich mich immer so unschwanger. Jetzt, wo mein kleines sich täglich meldet, freue ich mich sehr aber trotzdem rast alles so an mir vorbei - ich hab gar nicht so die Zeit für meinen Bauch. Trotzdem liebe ich dieses wesen schon!

Mach dir keine sorgen,ich kann mir vorstellen,dass es bei dir einfach auch nur was länger dauert!

Alexandra