erfahrung mit nabelbruch

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von spatz85 15.04.10 - 20:53 Uhr

guten abend,
meine kleine maus ist jetzt knapp 10 wochen und hat nen nabelbruch der nabel ist fast so groß wie ne pflaume.
der kinderarzt sagte das wird nicht mehr operiert.
wer ha erfahreung wie groß kann das noch werden, wie lange hat es bei euch gedauert das es sich verwachsen hat ect.
freue mich über eure erfahrungen!
lg jenny

Beitrag von yorks 15.04.10 - 20:57 Uhr

Hi,

Louis hat auch einen Nabelbruch, der wurde aber nicht so groß. Eher nur Kirschengroß. Ist jetzt super verwachsen und nicht mehr zu sehen, der Bauchnabel ist also wieder drinn.

Sowas operiert man wohl nur wenn sich der Darm darin vertütelt oder das Kind doch mal Schmerzen bekommt.

LG yorks mit Louis (17 Wochen alt)

Beitrag von nuckelspucker 15.04.10 - 20:58 Uhr

hey,

bei meinem kleinen sohn wurde bei der U3 glaube ich ein nabelbruch festgestellt. ich wusste gar nicht, woher das kommen sollte, aber die diagnose war eindeutig.

nach einigen wochen war aber schon alles wieder okay.

mach dir nicht so viele gedanken, das wird wieder.

lg claudia

Beitrag von dengchen 15.04.10 - 20:59 Uhr

Hallo Jenny,

ich hab keine persönliche Erfahrung damit aber meine Schwägerin ist Kinderärztin (sehr praktisch) und sagte, dass man das erst ab 6 Jahren operieren kann und vorher gar nicht.

Aber das man es sowie so nicht macht sagte sie nicht.

dengchen

Beitrag von mamavonyannick 15.04.10 - 21:03 Uhr

Hallo,

mein Sohn 3,5 Jahre hat einen ca. kirschkerngroßen Nabelbruch. Dieser wird bis zum Schuleintritt nur dann operiert, wenn er Probleme macht. Ab Schuleintritt wird dann aufgrund der Schulranzen operiert. Die sind lt. unsere KiÄ eine zu große Last.

vg, m.

Beitrag von evegirl 15.04.10 - 21:08 Uhr

Klar wird das noch operriert.
Mein kleiner hatte das auch mein Arzt sagte man beobachtet es bis zum 1. Geburtstag sollte es immer noch so sein wird es opperriert aber er hat sich nach langer zeit selbst zurück gezogen.

Beitrag von brautjungfer 15.04.10 - 21:14 Uhr

in der Regel lässt man es aber so bis ungefähr zum 6. Lebensjahr. bis dahin kann es immernoch verwachsen.

Beitrag von fawkes2001 15.04.10 - 21:09 Uhr

Hallo!
Bei meinem Sohn wurde der Nabelbruch im Alter von 10 Wochen operiert. Er hatte den nicht von Geburt an sondern die Bauchdecke ist von innen wegen zu vielen schreien aufgebrochen. Nach der Geburt ist diese Stelle noch eine Schwachstelle. Max hatte starke Koliken und ständig einen geblähten Bauch. Deshalb wurde auch der Darm eingedrückt und er hatte noch mehr Schmerzen. Der arme Wurm war aber wirklich unter den 3% Nabelbrüchen, die überhaupt noch operiert werden! Die Ärzte haben das super gemacht und nach einer Stunde war alles vorbei. Wirklich hart war nur, das er für die OP nüchtern sein musste.
Mach dir nicht zu viele Gedanken, wir hatten einen Sonderfall unser Baby ist eben etwas ganz besonderes ;-)
Liebe Grüße!

Beitrag von brautjungfer 15.04.10 - 21:15 Uhr

hallo,

mit der OP wird in der Regel bis zum 6. Lebensjahr gewartet, da der Nabelbruch sich noch von alleine beheben kann.
vorher wird nur in Ausnahmefällen operiert.

lg