Pille absetzen ohne ihn zu fragen????!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kl.diva83 15.04.10 - 23:09 Uhr

Hi ihr Lieben!!!
Ich brauche dringend Euren Rat!! Ich habe schon seit über 2 Jahren einen sehr starken Kinderwunsch. Und in den letzten Monaten wird es fast unerträglich - ich bekomme jedesmal, wenn ich eine Schwangere sehe, fast einen Nervenzusammenbruch! Mein Freund (37) weiß das. Er möchte auch gern Kinder, nur eher "irgendwann", da er momentan nur an seine Karriere denkt. In meinen Augen würde ein Kind seine Karriere überhaupt nicht beeinflussen, aber trotzdem sperrt er sich gegen den Gedanken, JETZT ein Baby zu bekommen!
Nun meine Frage: Würdet Ihr einfach ohne sein Wissen die Pille absetzen und den Zufall spielen lassen? Normalerweise würde ich das nie tun, aber ich denke, er traut sich nur diese Entscheidung nicht zu und würde das Kind, wenn es da ist, total lieben! Außerdem sind wir eh in sehr abgesicherten Verhältnissen...
Danke für jede Antwort, egal in welcher Art!
Diva

Beitrag von sweetvoxy 15.04.10 - 23:18 Uhr

Huhu Diva,
ich persönlich würde dir davon abraten, denn das ist ja nun ein ziemlicher Vertrauensmissbrauch! Den Gedanken kann ich verstehen, aber ich rate dir dringend davon ab ihn wirklich durchzuführen!
Entweder versuchst du ihn davon zu überzeugen wie wichtig es dir ist JETZT mit dem Üben anzufangen oder du spielst mit offenen Karten und sagst ihm, dass du die Pille jetzt absetzt und es drauf ankommen lassen willst...Kannst ihm ja noch so Sachen sagen wie , dass es bei gesunden Paaren eh durchschnittlich ein Jahr dauert, bis sie schwanger werden(dass es auch viel früher dazu kommen kann, musst du ja nicht so ausführen;-) ) und dass sich der Zyklus meist nach der Pille eh erstmal einpendeln muss.
Wie gesagt: Hintergeh ihn nicht und sprich mit ihm, denn du würdest sone Aktion auch nicht gut finden! Wenn ihr euch liebt und eure Beziehung gut ist, dann werdet ihr eine Lösung finden...Ich bin überzeugt, zusammen findet ihr einen Kompromiss!
Viel Erfolg
Nina

Beitrag von siena2005 15.04.10 - 23:25 Uhr

Also deinem Freund ein Kind unter zu jubeln, wie du selber weisst, ist nicht die feine Art. Nimmst du nur an das Karriere sein Grund ist oder hat er das gesagt? Ich frage, da es durchaus sein kann das er gar keine Kinder moechte. Weiss er das dein Wunsch sehr stark ist? Ihr solltet auf jeden Fall ein Gespraech haben um eure Prioritaeten in eurer Beziehung zu sortieren und ob ihr auch eine gemeinsame Zukunft habt.

Also nicht die Pille einfach absetzen sondern reden.;-)

LG
Claudia

Beitrag von aty-s 16.04.10 - 00:16 Uhr

Also ich würde dir auch davon abraten, 1. ist es so du würdest ihn ja hintergehen, 2. wäre es total fies, 3. was ist wenn ihr euch irgendwann trennt, und er das kind eigtl ja nicht haben wollte, er darf dann einfach jeden monat dafür zahlen, was auch schon ansich eine ganz fiese absicht ist.
warte lieber bis er bereit dafür ist und geniesse solange noch die zweisamkeit mit deinem freund.

lieben gruss

Beitrag von graupapa 16.04.10 - 00:41 Uhr

Also ich würde mich an Deiner stelle lieber nochmal mit ihm ganz in ruhe zusammen setzen und mit ihm darüber sprechen! Mach ihm nochmal ganz bewusst wie es dir mit deinem starken Kinderwunsch geht! Wenn du WEISST das er Kinder will, dann wird er es sicher verstehen!

Erzähl ihm auch, dass sehr viele Frauen nach dem absetzen der Pille trotzdem eine ganze zeit noch gar nicht schwanger werden. Es KANN schnell gehen, muss aber nicht und sprich mit ihm darüber wie er dazu steht "es einfach drauf ankommen zu lassen"!

Viel Glück und Erfolg bei Deinem kinderwunsch!

LG Babsy!

Beitrag von tosse10 16.04.10 - 07:36 Uhr

Hallo,

ich kann deine Überlegungen total gut verstehen. Trotzdem kann ich nur davon abraten. Zum Kinderwunsch gehören immer 200%. 100% von jedem Elternteil. Alles andere wäre dem Kind und dem Partner gegenüber ungerecht.

LG

Beitrag von -marina- 16.04.10 - 08:05 Uhr

Ich muss gestehen, ich habs gemacht #schein.

Wir hatten eigentlich vor, ab 2009 für ein Kind zu üben. Vorher fühlte mein Mann sich noch nicht so bereit für die Vaterrolle. Aber ich dachte mir, dass klappt ja eh nicht sofort, also setz ich die Pille einfach mal eher ab. Habe dann ab Juli 2008 keine Pille mehr genommen. Habs ihm aber 3 Monate später gesagt, weil ich doch ein schlechtes Gewissen bekommen habe #zitter
Er war schon etwas verärgert. Hatte ich auch Verständnis für.
Tja, und Ende Januar 09 wurde ich dann schwanger und er hat sich gefreut wie ein Schneekönig #huepf

Mittlerweile ist Etienne schon 23 Wochen alt und mein Mann ist ihm ein wirklich toller Papa.

GLG
Marina

Beitrag von nicole-tdv 16.04.10 - 08:40 Uhr

Kenn ich. Meiner war genauso!

Ich hab dann zu ihm gesagt, ich hör jetzt auf mit der Verhütung, wenn du jetzt kein Kind willst, bist du künftig dafür verantwortlich....

Und, das Ende vom Lied: 4 Monate später war ich schwanger! (und der künftige Papa freut sich tierisch auf den Nachwuchs)

LG Nicy + Krümel 17+6

Beitrag von kl.diva83 21.04.10 - 13:09 Uhr

Ich denke auch, dass sich mein Freund riesig freuen würde, wenn es erstmal so weit wäre! Schließlich will er ja supergerne Kinder!!! Aber um denen was "bieten" zu können, will er gerne noch etwas höher klettern auf der Karriereleiter...dabei stehen wir finanziell eh schon supergut da. Ich glaube, es ist einfach nur die Angst vor dieser großen Entscheidung (er ist immer nicht so gut im Emtscheiden und freut sich meist, wenn ich es ihm abnehmen...).
Tja...geredet haben wir auch schon mehrfach, leider ohne Erfolg. Aber ich habe mich trotzdem entschlossen, die Pille NOCH nicht abzusetzen und erstmal zu schauen, was in nächster Zeit passiert....ist wirklich nicht die feine Art, und vorallem habe ich Angst, das Baby könnte irgendwann mal ohne Vater aufwachsen müssen, und das will ich nun auf gar keinen Fall...
Aber ist schon alles echt nicht leicht...ich kriege ja jedesmal fast einen Nervenzusammenbruch, wenn wieder jemand aus unserem Freundeskreis Nachwuchs bekommt oder ich eine Schwangere sehe...und er ist ja auch nicht mehr der Jüngste...