Kann er mir die Kinder nehmen???

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von ich_bin_ich 15.04.10 - 23:40 Uhr

Hallo,

mein Ex-Mann und ich trennten uns, als die Kleine 4 Monate und die Große 2 1/2 Jahre alt war, weil er mich schon während der Schwangerschaft mit der Kleinen betrogen hatte und diese Frau auch nach wie vor hatte und hat.

Schon vor unserer Trennung war ich eigentlich für unsere Kinder allein verantwortlich, da er so gut wie nie zu Hause war.

Jetzt meine Frage: Da ihn seine Freundin sehr stark beeinflusst, habe ich Angst, dass er auf die Idee kommen könnte, irgendwann zu beantragen, dass die Kinder (jetzt zwei und vier Jahre alt) zu ihm ziehen sollen (ihm und v.a. auch seiner Freundin geht's eigentlich meistens nur darum, mir eines auszuwischen!). Hätte er da auch nur den Ansatz einer Chance??? Ich bin nicht drogenabhängig, trinke überhaupt keinen Alkohol, gehe ab Herbst nach der Elternzeit wieder arbeiten, habe eine eigene Wohnung, bin nicht gewalttätig, ... - also kurz gesagt: Meinen Kindern geht's hier mehr als gut, ich liebe sie über alles, und wir haben uns mit dieser Situation abgefunden und leben so ein "normales" Leben (die Kinder kennen es nicht anders). Er hat die Kinder momentan alle zwei Wochen am Wochenende.

Dazu gesagt werden muss wohl, dass wir eine Scheidungsvereinbarung haben, in der er vor Notar unterschrieb, dass ich das Aufenthaltsbestimmungsrecht habe und die Kinder bei mir leben.

Ab welchem Alter entscheiden die Kinder selber, wo sie wohnen wollen??

Viele Fragen - wäre dankbar für Antworten!!! Habe solche Angst, dass ich meine Kinder verlieren könnte, denn er hat ja wahrscheinlich auch Rechte, weil er der Vater ist ... :-(

#danke und schönen Abend euch allen,

Silvi

Beitrag von sabrinaa81 15.04.10 - 23:48 Uhr

Er kann sie dir nicht nehmen.
Dafür liegen ja garkeine Gründe vor.

Bei meiner Freundin wurde der Sohn das erste mal mit 6 Jahren gefragt wo er leben möchte. Aber ob das immer so gehandhabt wird, weiß ich nicht.

Ich persönlich finde das ziemlich früh.

Beitrag von ich_bin_ich 16.04.10 - 07:12 Uhr

Hallo Sabrina,

#danke für deine Antwort.

Also 6 finde ich auch sehr früh - denke, dass da dann schon noch diese Scheidungsvereinbarung greift??

Oh Mann, 6 wäre meine Große ja schon nächstes Jahr ... Und wenn sie dann wirklich sagt, dass sie zu ihm will??? :-(

Ab wann lebte denn deine Freundin mit ihrem Sohn allein (sprich, wann hat sie sich von ihrem Mann getrennt und was waren die Gründe??)?? Wie alt war ihr Sohn da?

Ganz liebe Grüße,

Silvi

Beitrag von yoleena 16.04.10 - 08:22 Uhr

Hallo Silvi,

da ihr verheiratet ward und damit gemeinsames Sorgerecht habt könnte er theoretisch gerichtlich die Übertragung des Aufenthaltsbestimmungsrechts beantragen. ABER da du die Hauptbezugsperson für die Kinder bist und dich schon immer hauptsächlich allein um sie gekümmert hast würde wohl kein Gericht der Welt dem zustimmen. Zuerst kommt immer das Kindeswohl und dem wäre es wohl kaum zuträglich, wenn man sie aus ihrer gewohnten, liebevollen Umgebung raus reißt. Also mach dir da mal keine Sorgen :-)

LG Yoli

Beitrag von ich_bin_ich 16.04.10 - 09:31 Uhr

Hallo Yoli,

#danke für deine Antwort.

Weißt du, schon allein bei dem Gedanke, dass er das versuchen könnte und es vor Gericht landet, treibt mir die Tränen in die Augen #zitter - meine Kinder sind mein Ein und Alles!!! Als Vater sollte er ja eigentlich auch nur an das Wohl der Kinder denken und nicht daran, mir eins auszuwischen - aber das ist halt leider nicht immer so.

Zumindest beruhigt mich deine Antwort ein bisschen, dass kein Gericht der Welt dem zustimmen würde, da meine Kinder es ja so gewohnt sind und es ihnen hier gut geht!!!

Weißt du zufällig, wann die Kinder dann selber entscheiden können, wo sie wohnen wollen? Was wird hier dann alles beachtet?? Denn so einfach ist das ja sicherlich auch nicht, da Kinder schnell mal was sagen (zwischen Praxis und Theorie besteht halt auch ein Unterschied)!

#danke schon mal und schönen Tag!

Viele liebe Grüße, Silvi