chronische Dermatitis - habt Ihr einen Rat?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mausikaka86 16.04.10 - 00:18 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mein Kleiner, 7 Monate und fast 2 Wochen, kratzt sich schon seit einer ganzen Weile... oft ganz blutig. Er hat immer ganz rote und trockene Wangen. Das juckt dann immer so sehr, dass er sich kratzt. Vor ca. einem Monat waren wir beim Kinderarzt.. er hat sich total blutig gekratzt und die Wunde hat sich entzündet. Der Arzt hat gesagt, dass er seiner Meinung nach eine chronische Dermatitis hat und hat uns Cortison und Linola Fettsalbe verschrieben (Cortison für die entzündete Wunde, also für die eine Wange und Linola Fettsalbe für die andere Wange). Nach 3 Tagen war die Wange, auf die wir Cortison geschmiert haben, total glatt und weich und die andere, auf die wir Linola geschmiert haben, noch viel schlimmer als vorher. Vorher war der trockene Fleck gerade mal so groß wie ein 2 Euro Stück. Und jetzt ist der Fleck dreimal so groß. Na ja... am Montag waren wir dann wieder beim KiA, hatten die U5, war alles soweit bestens. Als ich dann zum KiA gesagt hab, dass er Linola nicht verträgt, hat er uns eine andere Creme gegeben und gesagt, wenn die Wangen wieder so extrem rot werden und er sich kratzt, sollen wir wieder Cortison schmieren und dann mit dem Schmieren nicht abrupt aufhören, sondern langsam.. und immer danach die Basiscreme verwenden. Ich weiß nicht... ständig Cortison schmieren ist ja keine Lösung oder? Was meint Ihr? Was soll ich nur machen? Er tut mir immer so leid, wenn er sich kratzt :-( Ich zieh ihm schon immer Söckchen über seine Hände, aber die zieht er dann immer aus. Sogar die Handschuhe, die man binden kann, bekommt er auf, außer ich mach Knoten rein. Seine Hände schwitzen und riechen dann immer streng :-( Wenn ich ihm die Handschuhe ausziehe, ist er sooo glücklich... er liebt es einfach seine Händchen anzugucken, in den Mund zu nehmen, drauf rumzukauen und damit zu spielen... klar, wie jedes andere Baby auch.
Ich stille seit seiner 8. Lebenswoche nicht mehr :-(
Er bekommt Gläschen und Grießbrei mit Milch (von Alete). Außerdem bekommt er Hipp Folgemilch 1.

Was würdet Ihr mir raten? Kennt Ihr vielleicht eine Wundersalbe/-creme? Ich bin immer so traurig, wenn er sich kratzt.

Danke schonmal fürs Lesen und für Eure Antworten.

LG Mausi

Beitrag von majasophia 16.04.10 - 07:02 Uhr

es gibt keine wundersalbe und auch keine schnelle heilug, wie du schon selbst sagst, handelt es sich um eine chron. krankheit!

cortisonsalben sollst du natürlich nicht ständig verwenden, aber wie auch schon gesagt, auch nicht von einen auf den anderen tag absetzen, sondern ausschleichen, z.B. erst nur noch 2mal am tag, dann 1mal am tag, dann alle 2 tage usw.

dann würde ich mal genau auf seine haut im zusammenhang mit nahrungsmitteln achten; lass mal die kuhmilch weg und rühr seine breie mal mit pre oder wasser an; beobachte seine haut auf obst und nahrungsmittel wie karotte; dazu musst ihm möglichst immer ein paar tage lang exakt das gleiche geben und dann gucken wie seine haut ist; viele kinder haben nahrungsmittelallergien, die sich über die haut äußern: besonders kuhmilch, karotte und weizen sind allergieträchtige nahrungsmittel, die würd ich als erstes mal weglassen und gucken ob es besser wird!

bei starkem juckreiz helfen auch kühl-feuchte umschläge und umschläge mit abgekühltem schwarztee!

als basiscreme kauf dir mal was mit nachtkerzenöl, das ist bei solchen krankheiten sehr gut!

gute besserung dem kleinen mann

lg