Alnatura Hirsebrei- Unruhiges schlafen durch Abendbrei?-Lang

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von aurora-chantal 16.04.10 - 07:27 Uhr

Hallo,

mein kleiner 6,5 Monate bekam gestern zum ersten Mal den Hirsebrei von Alnatura mit Premilch angerührt zum Abendbrot, ca. eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen. Er fand das voll lecker und hat ganz ungedulgig mit den Füssen gewackelt als der Löffel nicht im Mund war. Total süss.#verliebt

Er hat zuerst ca. eine Stunde geschlafen und ab da war die Nacht komplett unruhig. Er ist immer wieder aufgewacht und hat geweint.

Mein Zwerg schläft dabei schon sehr lange durch von 19:00 bis 06:00 Uhr morgens. Er bekam sonst immer eine Flasche Pre abends.

Er ist aber auch gerade am zahnen. Der zweite Zahn ist durch, er luckt ein kleines Stückchen raus. Selbst als er seinen ersten zahn bekam hat er nachts durchgeschlafen, also vermute ich das es vielleicht was mit dem Abendbrei zutun hat, hatte neulich schon so eine Frage hier gelesen, doch die Antworten darauf nicht, weil es für uns zudem Zeitpunkt noch nicht in Frage kam.

Kann man auch den Abendbrei weglassen und stattdessen den GOB einführen?

Also der Essenplan von meinem Zwerg sieht so aus:

morgens : 240 ml pre
vormittags : 240 ml Pre
mittags: Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei, halbes Glas Birne und ca. 100ml Pre
nachmittags: 240 ml Pre
abends: seit gestern Hirsebrei und etwa 3 Löffel Birne hinterher und ca. 50 ml pre, sonst ohne brei auch 240 ml pre

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Muss man diese ganze Breigeschichte mitmachen ? Kann ich nicht auch nur 2 Mahlzeiten ersetzten, den Mittagsbrei und den GOB und ansonsten Pre und nach und nach Fingerfood?


Achja was mir beinahe untergegangen wäre mein kleiner Mann hatte die ersten vier Monate, die schlimme Kolik.

Was könnte man abends noch füttern?
LG aurora-chantal

Beitrag von bieni-maja 16.04.10 - 07:53 Uhr

Hi,

die Frage mit dem unruhigen Schlaf nach dem Abendbrei stell ich mir auch schon die ganze Zeit ....
habe auch vor kurzem mit Abendbrei angefangen und ganz schnell wieder aufgehört, weil unser Kleiner s schlecht geschlafen hat dananch .... hab jetzt wieder probiert und die Zeit zwischen Brei und Bettgehen auf ca 1 - 1 1/2 h vor dem Schlafengehen .. und jetzt schläft er wieder wie bisher sehr gut ....

LG bieni-maja

Beitrag von haruka80 16.04.10 - 08:10 Uhr

Na ja, wie dus machst ist im Prinzip egal hauptsache, mit 1 Jahr kann er alles essen.
Wir haben mit Abendbrei begonnen, weil ich das als am wenigstens neu fand (auch der Hirsebrei mit seiner Premilch). Mein Sohn fands super, hatte nie Probleme, ist allerdings aber seit er 4 Monate alt ist, n schlechter Schläfer allgemein gewesen.
Mein Sohn wird nächste Woche 1 Jahr alt und den Abendbrei mag er schon lange nicht mehr, obwohl ich versucht habe durch verschiedene Sorten Abwechslung reinzubringen. Er isst bei uns mit oder kriegt abends sein Mittagsgläschen (wir essen abends warm) und mittags dafür GOB oder Brötchen.
Du kannst natürlich versuchen, mit Fingerfood abends anzufangen, das wäre für uns ncihts gewesen, weil mein Sohn einfach bis er 10 Monate war nicht kauen konnte, hat alles abgelutscht, aber kauen war überhaupt nicht denkbar, er wäre mir am vollen Tisch verhungert, mehr als Gurke und Brot ging nicht. Aber versuchs, ich habs auhc immer angeboten, Gemüse gedünstet, Nudeln nicht gesalzen ums ihm einfach zu zeigen.

Vielleicht versuchst du sonst auch mal 1,5-2 Std vor dem zu Bett gehen Brei zu geben und bietest zum Schlafen noch eine Flasche an? So haben wir das die erste ZEit gemacht.

L.G.

Haruka

Beitrag von miau2 16.04.10 - 08:12 Uhr

Hi,
probier mal ein verträglicheres Getreide aus, wenn du noch Brei nehmen willst. Gerade Hirse kann heftige Blähungen verursachen, wenn man entsprechend darauf reagiert.

Probier es mal mit einfachem Gries, oder Haferflocken oder halt etwas anderem...dann weißt du zumindest, ob es allein der volle Bauch oder speziell die Hirse ist.

Es gibt überhaupt keinen Zwang, auch nur irgendeinen Brei zu füttern. Man kann es gut mal mit fingerfood probieren, dann bleibt halt der Anteil der Milchmahlzeit länger größer als wenn man Brei füttert.

Viele grüße
Miau2

Beitrag von corinna1977 16.04.10 - 09:04 Uhr

Hirse ist meines Wissens nach schwer verdaulich. Habe mal gehört das die Kleinen Abends nur "Weißes" bekommen sollen. Karlotta bekommt daher Abends den Alnatura Reisschleim.... Zwischendurch bekommt sie den Alnatura Haferbrei.... Beides immer gemischt mit ein bisschen Obst.

LG Corinna

Beitrag von doreensch 16.04.10 - 20:07 Uhr

meine hat schwere unruhe wenn zwischen brei und schlaf weniger als 1,5 stunden liegen