Und sie will einfach nicht draußen machen

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von dietomatensosse 16.04.10 - 09:02 Uhr

Guten Morgen.

wir haben seit einer Woche eine kleine hündin von 10 Wochen.
Sie ist echt toll und es klappt bestens mit unserer anderen Hündin.Leider macht sie aber ihr Geschäft nicht draußen,.nur drinnen.Ich steh schon draußen und geh rum,mach und tu.nach ihren schlafphasen sofort runter,steh mir da dann die beine in bauch,aber nix.Sie hat noch nie draußen gemacht.Immer wenn wir wieder oben sind macht sie dann rein.Da wir keine Terasse haben,kann ich sie nicht mal eben schnell raus lassen.Bin schon ein wenig gefrustet,weil ich ihr einfach draußen kein Erfolgserlebnis schenken kann,weil sie ja nix macht.Auch habe ich das Gefühl,sie will gar nicht raus.

Habt ihr einen Plan??


LG

Beitrag von lona2010 16.04.10 - 09:13 Uhr

hi,


was hast du denn für einen?
hunde mit nacktem bauch gehen nicht gern raus,wenns kühl ist.
habt ihr sie von einem züchter?
dann hat dieser es versäumt,ihr beizubringen...

lg,
lona

Beitrag von dietomatensosse 16.04.10 - 09:20 Uhr

Wir haben eine Chihuahua Hündin.

Ich glaube sie war dort nicht draußen,kann ich mir nicht vorstellen....

Beitrag von lona2010 16.04.10 - 09:59 Uhr

mit hera hatten wir das gleiche problem...#aerger
wir sind dann immer den selben weg gegangen, so das sie die situation gut kannte.

es ist noch alles neu und aufregend.
um so suveräner sie wird, um so eher klappt es.
teilweise sind wir alle 20 min kurz raus gegangen, damit sie keine angst mehr hat.
meist haben wir odin mitgenommen...(der king bei uns im rudel ;-) )
er hat gepullert...hera nach dem 15x dann auch endlich.
nach 3x überschwenglichem lob, hat sies dann geschnallt : im haus puller =ärger, draußen=belohnung

so haben wir es bei alles gehandhabt.


lg

(soll ja leute geben, die ihren welpen nen mantel anziehen...:-p)

Beitrag von asira 16.04.10 - 09:43 Uhr

Hallo!
Es ist normal, das Welpen nicht oder zumindest nur ungerne draußen machen!
Sie wollen keine anderen Hunde auf sich aufmerksam machen! (Bei Wolfsrudeln sind fremde Wölfe absolute Todfeinde für Welpen! So etwas wie Welpenschutz gibt es wenn, dann nur im eigenen Rudel!)
Außerdem ist es draußen alles so aufregend und neu. Da haben Welpen anderes zu tun, als Pippi machen #schein
Was also jetzt zu tun ist.... Hast Du eine Stelle, wo möglichst wenig Ablenkung für Deinen Hund ist und noch weniger Hunde vorbei kommen?
Dann bringst Du sie auf dieses Stück Rasen und dann.... läufst Du hin und her :-p Und zwar so, das Deine Hündin auch hin und her laufen muss! Das regt nämlich die Verdauung an ;-) Vermeide wirklich auf einer Stelle zu stehen! Dann setzt sich Dein Welpen neben Dich und guckt in der Weltgeschichte rum #klatsch Einfach immer langsam hin und her wandern!
Und wenn sie dann gemacht hat (und das wird sie, musst Du nur Geduld haben und nicht eher wieder rein, bis sie erfolgreich war), dann natürlich loben....
Wird schon, ganz bestimmt!
LG
asira

Beitrag von cunababy 26.04.10 - 16:51 Uhr

Hi,

falls dein Problem noch besteht...

Hast du es mal mit umdrehen versucht?

Unsere Colliedame hat sich imm ganz versteckt an einen Baum oder Buscho der ähnliches gehockt und gewartet bis wir sie nicht mehr angeschaut haben... es hat lange gedauert, bis wir "zusehen" durften. Ich glaube es war ihr einfach "peinlich " =)

LG Cunababy