Läuft einfach weg

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dietomatensosse 16.04.10 - 09:05 Uhr

Morgen,

meine kleine wird demnächst 2 jahre alt. Eben hatten wir eine Situation,die ich gar nicht so dolle fand.Wir waren mit den Hunden draußen,aufeinmal rennt sie weg,hat sich nich einmal umgedreht.Ist dann zwischen Garagen gelaufen richtung strasse.Ich dachte sie dreht sich um und kommt wieder-aber Pustekuchen.Das hätte echt gefährlich werden können,wäre ich nicht hinterher.

Warum rennt sie einfach weg?

Haben eure das auch`?

Beitrag von tokee21 16.04.10 - 09:15 Uhr

Guten Morgen!

Lies mal hier: http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=3&tid=2588515

In gefährlichen Situationen muss das Kind lernen, an der Hand zu laufen! Finnja ist auch sofort ab durch die Mitte. Wenn ich den Buggy dabei habe, muss sie rein, wenn sie nicht hört. Bei uns geht das Spielchen schon viele Monate, sie will es nicht kapieren, bzw. sie versteht es schon, macht es aber nicht. Sie rennt einfach zu gerne und hat einen großen Entdeckerdrang. Aber das geht nun mal nicht immer...

Alles Gute und LG,

Iris & Finnja (*08.02.08)

Beitrag von whiteangel1986 16.04.10 - 09:21 Uhr

sei froh, das sie das jetzt erst macht, wo sie stückweise verseht was du willst und es "nur" trotz oder spass ist. Mein kleiner macht das seit dem er laufen kann ganz gerne. Also seit ziehmlich einem halben Jahr (er ist erst 18 Monate) :-[ schrecklich.... Ich setzte ihn, wenn er nicht hört auch in den Buggy oder aufs Dreirad, was ich IMMER zur sicherheit mit habe. Langsam wird es aber besser, meine Mama hat gesagt, das ist nur eine Phase, ich hoffe nur, das sie wirklich bald um ist. Zumindest habe ich jetzt langsam den eindruck, das er weis was ich meine, was er darf und was nicht. Er wird besser, langsam aber es wird. Bin froh wenn die entdecker phase vorbei ist. ;-)

MfG

Beitrag von bamsel 16.04.10 - 11:29 Uhr

Hallo!
Weglaufen tut meine nicht,aber das Problem mit an der Hand gehen haben wir auch. Immer wenn wir in die Stadt gehen, das gleiche Theater.Auf dem Hinweg ist alles supi, aber auf dem Rückweg gibt es ihre kleine Sondervorstellung. Sie mag nicht mehr an der Hand gehen( in der Fußgängerzone konnte sie frei rumlaufen) u. will auf den Arm getragen werden. Ich trage sie aber nicht. Sie wiegt fast 15 kg u. ich schaff das einfach nicht. Sie ist auch schon 4 Stunden auf einer Messe rumgelaufen ohne zu schwächeln, also die Stadtrunde schafft sie körperlich.Sie hat einfach keine Lust mehr auf laufen. Ich auch nicht, aber mich trägt niemand. Ähm, soviel dazu. Was war nochmal Deine Frage? Achso,... Sie finden es in dem Alter lustig,wenn Du hinterher rennst, bzw. es ist schon lustig weg zu laufen. Sie kennen keine Gefahr. Da hilft es nur, das sie halt an der Hand laufen muss, wenn ihr an Straßen geht u. wenn sie in der Zeit wo sie frei läuft wegrennt musst Du halt gleich hinterher springen. Von Rucksäcken mit Leinen halte ich gar nix.Dann muss sie ja immer den Rucksack auf dem Rücken haben u. Du hast die Leine in der Hand. Überall. Hat was von Hundeleine.Als meine Tochter noch jünger war, hatten wir immer den Buggy dabei u. wenn sie nicht gehört hat, musste sie da rein.Aber jetzt den Rückschritt machen, das möchte ich auch nicht. Wenn sie nicht an der Hand gehen will an der Straße, dann bleiben wir stehen. So lange bis es wieder mit ihr geht. Sie kann nämlich ganz schön stur sein. Letztens habe ich sie die letzten paar Meter schreiend gezogen. Ich hatte die Nase echt voll.Sie weiß auch hinterher, das ihr Verhalten nicht in Ordnung war, aber lassen kann sie es in dem Alter nicht. ( 2Jahre 8Monate).

Gruss,
bamsel