Sorry aber das muss mal raus...sipo...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von littlemagic 16.04.10 - 09:35 Uhr

Hallo #schwitz

zum anfang erstmal;
ich weiß ihr werdet mich teeren & steinigen... #zitter
es muss natürlich jeder für sich selber entscheiden was er macht & was gut ist und was nicht.
will auch niemanden angreifen oder so ABER...;
kann es sein das manche das kinder kriegen als volkssport sehen #gruebel ?????
also wenn ich hier manche VK´s lese, wie gerade eben eine, da schüttel ich nur mit dem kopf #schock
wie kann man mit 25 Jahre 3 kinder haben & schonwieder in der 15ten ss woche sein????? #kratz
ist sowas nicht völlig unüberlegt??? wie will diese person denn etwas schaffen??? arbeiten gehen???
die zukunft vernünftig aufbauen???
den kinder mehr bieten als nur Kindergeld???
sorry wenn ich das jetzt einfach so behaupte,
aber in meinen augen ist das nur ne lösung um nicht arbeiten zu müssen...
und um himmels willen denkt jetzt nicht ich hätte was gegen kinderreiche familie, bin selber in einer groß geworden und finde das auch schön so..,aber muss man denn mit 25!!! das 4te kind erwarten???????
ist doch total verantwortungslos!!oder?? sicher gibt es genug die trotz vieler kinder alles unter einen hut bekommen, aber ich denke das diese mutti´s um einiges älter sind und ihr leben im griff haben.

sorry aber ich musste das jetzt mal los werden!!
und bitte fühlt euch nicht angegriffen, versteh eben nurnicht wie man in so jungen jahren schon alles geschafft haben kann um sich 4 kinder "leisten" zu können???!!!




lg LM #sonne

Beitrag von susasummer 16.04.10 - 09:47 Uhr

Aber du kennst doch die Umstände gar nicht.Weißt nicht,wie diese leute leben,ob sie es sich finanziell leisten können usw.
Ich bin da immer vorsichtig,habe selber mit 27jahren drei Kinder.Ich sehe da kein Problem.Steinigen werd ich dich sicher nicht :-)
lg Julia

Beitrag von littlemagic 16.04.10 - 09:56 Uhr

das soll ja auch kein vorwurf sein ;-)
ist für mich nurnicht nachvollziehbar #kratz
will man denn nicht auch noch nen bissl was erleben?
ich wäre auch gern viel früher mama geworden,
aber mein körper wollte nicht.
aber mir reicht das eine auch völlig, bin wohl nicht der typ für viele kinder #schein
hat ja auch alles nicht wirklich was mit geld zu tun, auch wenn man sich die kinder leisten kann, will man da nicht auch malwieder arbeiten gehen?
ich bin jetzt nen gutes jahr zu hause, (hatte ein BV)
und ich würd gern wieder arbeiten.,aber hab ja noch paar monate elternzeit.
nur mit 4 kinder arbeiten? wüßte nicht wie ich das hinbekommen sollte.
stell mir das total stressig vor und man hat doch nie so richtig mal 1-2 stunden für sich oder??


lg Adina

Beitrag von susasummer 16.04.10 - 10:15 Uhr

Ich bin gerne zuhause,habe hier auch nicht wenig zu tun.
Geplant war das so aber irgendwie auch nicht.Ich hab schon gedacht,das es anders laufen würde.Aber manchmal ist es eben so.Ich wollte nicht später nochmal anfangen,deshalb jetzt das dritte Kind.Wir sind jetzt aber auch fertig ;-) Mehr will ich dann auch nicht,auch wenn es schön ist.
Naja,ich finde schon,das man sich die Kinder auch leisten können muss.Arbeiten kann ich doch immer noch,wenn der kleine in den Kindergarten geht.Ist ja auch wichtig.
Es gibt sehr viele Familien(Mütter),die trotz mehrerer Kinder arbeiten.Natürlich ist es stressig,aber man sucht es sich ja so aus.Ich finde das überhaupt nicht schlimm.
Ich selber hab trotz der drei Kinder genug Zeit für mich.Immerhin gehen meine großen schon zur Schule und in den Kindergarten.Und abends schlafen sie.
lg Julia

Beitrag von littlemagic 16.04.10 - 10:34 Uhr

und wenn du es schön findest ist es auch völlig ok, warum auch nicht? aber wie du schon schreibst, man muss sich die kinder leisten können und genau das können nicht alle die mehr wie 2,3 kinder haben.
bei dir sind ja auch zwei schon in der schule ;-)
aber bei einigen gehen die kids ja wie die orgelpfeifen #schein

Beitrag von susasummer 16.04.10 - 10:41 Uhr

Ne,aber ich habe sehr früh angefangen.Mit 19 habe ich meinen Sohn bekommen und mit ihm die Ausbildung beendet.Also es geht schon,wenn man möchte.Aber empfehlen würde ich es keinem,ich habe viel von ihm verpasst und bin deswegen jetzt bei beiden zuhause geblieben.
lg Julia

Beitrag von littlemagic 16.04.10 - 10:47 Uhr

meine geschwister haben teilw. mit 18 das erste bekommen und haben auch fast alle viele kinder.
und eben das mit dem verpassen, finde ich schade.
man wird früh mama und will dann die ausbildung oder schule oder was auch immer fertig machen und verpasst die schönsten stunden mit dem kind #schmoll
aber wer es hinbekommt #pro vor dem zieh ich meinen hut ;-)

Beitrag von elaaylin 16.04.10 - 09:51 Uhr

Guten Morgen,

ich bin auch manchmal am überlegen, warum man in dem alter schon viele Kinder haben kann oder will!?#kratz Ok sie können dann sagen sie sind junge Eltern, aber ist das wirklich alles??? Ich finde das man KIndern auch ein kleinwenig was bieten möchte, und wenn ich jetzt sehe was ich an Elterngeld habe wüste ich nicht wie ich noch mehr Kinder durchbekommen sollte. Bin echt froh wenn ich wieder Arbeiten gehe und volles Geld habe. Natürlich sind baby´s das schönste der Welt ,aber sie werden größer (natürlich immer noch voll süß) und haben bedürfnisse( Sportverein, oder Hobby´s). Was ich genau so wenig verstehen kann wenn man vom Amt lebt und dann jammert das das Geld für die Kinder zu wenig is (jetzt mal auf junge kinderreiche bezogen, sind ja nicht alle so!) Ich finde das kann man sich vorher überlegen ob dann noch ein drittes oder viertes Kind kommen muß, weil das Geld wird ja nicht mehr!!! Na gut könnte noch viel, viel mehr schreiben aber das bringts ja auch nicht, dann schreibt man sich nur in rasche

Beitrag von littlemagic 16.04.10 - 10:01 Uhr

Hey..,

genau!
das ist es eben was ich nich so wirklich nachvollziehen kann. man will doch im leben was erreichen...
und man kann doch auch danach noch kinder bekommen.

Beitrag von lalal 16.04.10 - 09:53 Uhr

Hallo,

ist es nicht vielleicht einfach ein weit verbreitetes Vorurteil das man viele Kinder bekommt um nicht arbeiten zu müssen? Das die Kinder nur des Kindergeldes wegen in die Welt gesetzt werden?

Dein Beitrag ist eben ein solcher der ein Vorurteil nach dem anderen raushaut, sicher gibt es Familien in denen es so oder ähnlich läuft aber das es die Regel sein soll glaube ich nicht. Ich behaupte mal das gewisse RTL Formate an diesen Vorurteilen nicht ganz unschuldig sind#gruebel
Reife hat auch nicht immer etwas mit dem alter zu tun, natürlich kann eine junge Frau mit Kindern ihr Leben gut leben. Es wird ja auch ein Partner da sein, obwohl auch da sicher ein weiteres Vorurteil zu Tage kommt;-) oder kommen könnte.

Ich denke das du nicht beurteilen kannst ob ein weiteres Kind in einer Kinderreichen Familie unüberlegt ist, es sei denn du kennst die Verhälltnisse dort?!

lg

Beitrag von littlemagic 16.04.10 - 10:06 Uhr

Hey.,

ich verurteile niemanden ;-) oder habe ich hier direkt jemanden angesprochen? ich stelle fragen
weil ich es einfach nicht nachvollziehen kann.
weil es mich eben interessiert wie man in dem alter schon alles erreicht haben kann.

Beitrag von lalal 16.04.10 - 10:16 Uhr

Jemanden direkt angesprochen nicht aber in dem Eröffnungbeitrag schreibst du von einer Userin die 25 ist 3 Kinder hat und in der 15 ssw. ist, das mag als Beispiel gedacht sein aber auf viele wird es nicht zutreffen;-).

Und ich finde das du sehrwohl verurteilst wenn du so was schreibst:

"wie will diese person denn etwas schaffen??? arbeiten gehen???
die zukunft vernünftig aufbauen???
den kinder mehr bieten als nur Kindergeld??? "

Wer sagt dir denn das sie ihre Zukunft nicht ausreichend geplant hat, das sie arbeiten geht? Das ist auch mit 3 Kindern möglich.

Sicher hat man in dem alter beruflich nicht viel erreicht aber muss man denn "die" Karriere machen? Es reicht einigen eben auch aus wenn sie nach der Erziehungszeit (egal ob nach 1 Jahr oder 3 Jahren) in ihren Job als Kassiererin zurück können als Beispiel;-).




Beitrag von nachbars.kirsche 16.04.10 - 09:53 Uhr

Ich finde es auch merkwürdig, wenn jemand in diesem Alter bereits 4 Kinder hat, aber vielleicht sieht die-/derjenige ja die Erfüllung darin!!

Ich kenne eine Familie, da ist die Frau so alt wie mein Mann (um die 25/26) und die haben bereits 5 Kinder und zwar aus religiösen Gründen. Der Mann arbeitet sehr viel für seine Familie und ein eigenes Haus haben sie auch. Die Frau ist eben den ganzen Tag zuhause. Man muss also immer den Hintergrund dazu sehen.

Für mich wäre es nichts, ich bin mit zwei oder drei Kinder glücklich. Bisher habe ich mit 25 nur eines.

LG, Jacqueline mit Dario (8,5 Monate alt)

Beitrag von littlemagic 16.04.10 - 10:12 Uhr

Hey..,

ich wollte auch immer gern zwei,
hab aber bemerkt das mir ein´s reicht ;-)
aber das ist alles noch der normale rahmen..
aber 4,5 oder noch mehr?
wo wir ja alle wissen unser netter staat ist ja so kinderfreundlich #augen
nee, ohne mich ;-)

Beitrag von susasummer 16.04.10 - 10:16 Uhr

Ich wusste auch nicht,das ich mal drei haben werde ;-)
Wie alt ist dein Kind denn?
lg Julia

Beitrag von littlemagic 16.04.10 - 10:18 Uhr

meine ist jetzt 6 monate ;-)
und mir stecken die ersten wochen noch im nacken #zitter

Beitrag von susasummer 16.04.10 - 10:43 Uhr

Meiner ist 5 monate :-) Bei uns normalisiert sich auch gerade alles erst.Die abendlichen Schreiphasen sind vorbei und wir haben endlich einen vernünftigen Tagesablauf.
Als meine in dem Alter waren hab ich auch noch nicht an weiter Kinder gedacht,aber Einzelkinder wollte ich auch nie haben.
lg Julia

Beitrag von littlemagic 16.04.10 - 10:49 Uhr

wollt auch nie ein einzelkind, aber nun wird es wohl doch so sein #gruebel bin jetzt 34 und mit was weiß ich 36_38 möcht ich kein kind mehr in die welt setzen, find ich schon bissl spät.

Beitrag von susasummer 16.04.10 - 14:35 Uhr

Das muss ja auch jeder für sich entscheiden :-)
Vielleicht siehst du es später ja doch anders.
lg Julia

Beitrag von monab1978 16.04.10 - 10:16 Uhr

Hi!

nur vom Alter und der Anzahl der Kinder weisst du doch gar nicht, ob sich die Familie das leisten kann oder nicht... du hast doch keine Ahnung was die verdienen. Vielleicht ist der Mann 32 und hat ne eigene Firma, Häuser geerbt... was gehts dich an?

Und vielleicht leben sie tatsächlich mit wenig Geld aber haben dafür sehr viel Liebe Zeit und Nerven?

Also lieber vor der eigenen Tür kehren!!

Mona

Beitrag von littlemagic 16.04.10 - 10:28 Uhr

ja genau immer druff...
ich stelle lediglich fragen wie man das alles schaffen kann, weil es mich eben interessiert.
habe niemanden angegriffen, also bitte ja!!
was mich das angeht???
mindestens dann wenn es harz4 empfänger sind, geht es uns alle was an, weil die arbeitenden unter uns dafür mit grade stehen müssen. und teilw. wird sich dann aufgeregt das das geld hinten & vorne nicht reicht!! darum geht´s!! das diese kinder zurück stecken müssen, viel liebe ist schön und das brauchen kinder auch!!! aber können sie sich davon hobby´s leisten?
es geht hier nicht um irgendwelche neureichen oder großerben..is klar das diese ausgesorgt haben!

Beitrag von monab1978 16.04.10 - 10:41 Uhr

Hi,

naja, wenn man z.B, ne Lehre als Fliesenleger macht, die Frau macht ne Lehre zur Zahnarzthelferin. Beide nach der Realschule. Dann haben die mit 25 Jahren bereits 9 berufsjahre hinter sich. Also der Mann. Und die Frau kann ja für jedes Kind Elterngeld beziehen. Und wenig ist das sicher nicht, wenn sie immer wieder gleich arbeiten geht.

Also so unvorstellbar finde ich das jetzt nicht.

Oder Bekannte von mir, die sind 28 und beide Studenten, haben beide ein Stipendium, über 1400, dazu noch ein bisschen Nebenjob Geld, kommen auf 3200 netto. Die könnten sich zu ihren 2 Kids locker noch 2 leisten....

Ich kenne viele mit 25 die schon richtig viel verdienen...

MOna

Beitrag von littlemagic 16.04.10 - 10:54 Uhr

sicher gibt es diese ausnahmen ;)
und das ist auch gut so, denn sie zeigen das es auch anderst geht!! und wenn mehr so denken würde wie diese ausnahmen, wäre es doch um einiges besser.
und diese leute können von miraus mit 20 5 kinder haben..

Beitrag von marysa1705 16.04.10 - 10:42 Uhr

Aber die vielen Kinder dieser Leute zahlen dafür später dann mal Deine Rente... #augen

Beitrag von mamavonyannick 16.04.10 - 10:44 Uhr

Das wissen wir aber noch nicht genau.;-)