Gelbkörperschwäche was kann man tun

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von danielhasi 16.04.10 - 09:38 Uhr

Hallo wer hat mit gelbkörperschwäche erfahrung und was kann man dagegen machen...habe nächste woche dienstag nen FA termin....

Lg Trina

Beitrag von stephanieundpaul 16.04.10 - 09:42 Uhr

ich habe auch eine gks. zum ersten mal nutze ich diesen zyklus ovaria comp und bryophyllum. hatte sonst meinen es am 18./19. zt und heute am 12.zt zeigt der ovu schon fast positiv. hoffe, dass er sich weiter nach vorn verschoben hat. habe sonst einen zyklus von 28 tagen. kann dir also erst sagen, ob es geholfen hat, wenn ich meinen es hatte

Beitrag von danielhasi 16.04.10 - 09:48 Uhr

Aber die medikamente hast du von doc...ich muß nächste woche dienstag hin zum blutabnehmen...war vorhin am telefon und da sagte er möchte mal auf gelbkörperschwäche testen da ich schon den zweiten monat zwischenblutung mitten im zyklus habe...

Lg Trina

Beitrag von silvs 16.04.10 - 09:43 Uhr

Hallo,

bei mir besteht eine zu kurze 2. ZH. Dagegen habe ich nun Utrogest verschrieben bekommen. Hat funktioniert. Anstatt 8 - 10 Tage Hochlage habe ich nun eine von 15 Tagen.

LG,
silvs

Beitrag von luzibaby 16.04.10 - 09:44 Uhr

Hallo.

Ich habe eine GKS.

Also es gibt hier einige Mädels, die es auf homöoph. Wege probieren mit Mönchspfeffer, Bryo und Frauenmanteltee glaube ich. Ist wohl auch alles tatsächlich gut, ob's aber reicht kommt wohl auf die Stärke der GKS an.

Mein Arzt hat mir erklärt, dass die GKS nie ein einziges Krankheitsbild ist, sondern nur ein Resultat der eigentlichen Ursache, nämlich der Eizellenreifestörung. Ist die Eizelle nicht so toll, ist auch der daraus resultierende Gelbkörper nicht toll.

Wir haben es einen Monat nur mit Utrogest ( also künstlichem Progesteron) versucht, das hat bei mir nicht gereicht.

Erst im Folgezyklus mit 5 Tagen jeweils einer Clomhexaltablette und in der 2ten Hälfte Utrogest, waren die Werte so wie sie sein sollten und die 2te Hälfte normal lang.

Sicher gibt es viele Behandlungswege. Auf jeden Falls ist es wohl keine große Sache, denn es bekommen it den Jahren sehr viele Frauen.

Freu Dich einfach wenn es erkannt ist, denn dann kann man was tun.

Viel Glück

Beitrag von danielhasi 16.04.10 - 09:51 Uhr

Danke für deine genaue erklärung...nächste woche dienstag muß ich zum doc und dann weis ich mehr...

Lg Trina

Beitrag von majleen 16.04.10 - 09:44 Uhr

Weißt du denn schon, ob du GKS hast?
Liebe Grüße

Majleen

Beitrag von danielhasi 16.04.10 - 09:53 Uhr

Nein nur ein verdacht von meinen FA mit dem hatte ich vorhin ein gespräch am telefon aber ich bin ja oft bei ihn weil ich immer wieder zwischenblutungen habe...er will es testen und dann weiter sehen was wir da machen können...

Lg Trina

Beitrag von katjaol 16.04.10 - 13:31 Uhr

Hallo!

Ich hatte nach der Geburt unseres Sohnes eine GKS...es war noch grenzwertig, meinte meine FÄ also ganz leicht.
Vorher hatte ich 1A 28Tagezyklen.
Mein ES war ZT15 SB bekam ich ES+8 & die Mens meißt bei ES+10-12

Habe erst Mönchspfeffer genommen, der leider nichts brachte. Der ES kam da ZT12/13 doch kamen die SB weiter an ES+8 & die Mens ES+10.

Habe später nach bitten & betteln den progesteronwert überprüft bekommen, wie gesagt, nur grenzwertig & hab auch nach Utro gefragt. (1 Kügelchen täglich, vaginal)

1. UtoZK war super, Mens kam an ES+14, war zwar nicht schwanger, hab mich aber total über den schönen ZK gefreut.
2.UtroZK - schei*** wie immer mit SB an ZT8 und der frühen Mens - ich total unglücklich.
3. UtroZK wieder super, keine SB & ein positiver Test ES+15#freu

Der kleine Mann wird am 30. auch schon ein Jahr...die Zeit rennt!

Alles Gute für dich!

*KATJA*#herzlich