Wie kann ich mein Kind gehen lassen?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von krikri75 16.04.10 - 10:00 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

es ist knapp eine Woche her, dass der Tod meines Babys in der 8. SSW festgestellt wurde.
Der Arzt war sehr nett und hat mir nach der AS etwas von meinem Kind überlassen, was mein Freund und ich gemeinsam beerdigen konnten.
Und doch ist der Schmerz so groß. Ich bin unendlich traurig und etwas in mir wehrt sich, das alles zu akzeptieren. Wie kann ich mein Kind gehen lassen?Ich lese Eure Geschichten und weine.
Bitte sagt mir, was Euch hilft oder geholfen hat!

Krikri
#stern

Beitrag von connie36 16.04.10 - 10:12 Uhr

hi
tut mir sehr leid. aber ich kann dir leider auch nciht sagen was dir helfen kann.
mir hat mein pragmatismus einfach weitergeholfen. ich sagte mir, das es seinen grund gehabt haben wird. ich schaue nciht zurück, denn das würde nix ändern.
dieses baby das ich mir so gewünscht habe, wollte/konnte nicht bleiben, ich kann heulen und depri sein wie ich will, es kommt nicht wieder.
deshalb spar ich mir das ganze und konzentrier mich auch den blick nach vorne.
das hilft mir eigentlich. ich lebe nach dem motto, morgen sieht die welt ganz anders aus.
#liebdrueck
conny

Beitrag von fenris2010 16.04.10 - 11:22 Uhr

Hallo Krikri!
Um den Verlust "greifbar" zu machen, haben wir ein Erinnerungsalbum mit US-Bildern, Arztbriefen und Briefen an den Kleinen angelegt, und wir haben ein Windlicht aus Holz mit einem Sternund seinem Namen drauf gebastelt.
Aber wenn es mir die Brust einschnürrt und ich das Gefühl habe, keine Luft mehr zu bekommen, "hilft" nur weinen, weinen, weinen. Dann ist es irgendwann wieder "gut" und ich kann an etwas anderes denken.
Gegen die Wut über die Ungerechtigkeit in dieser Welt habe ich angefangen Sport zu treiben. Laufen, Radfahren oder gegen ein Kissen boxen.
alles Liebe
Silke

Beitrag von krikri75 16.04.10 - 11:56 Uhr

Hallo Ihr Beiden,
Danke für Eure Antworten.
Einfach weitermachen kann und möchte ich nicht. Ich fühle, dass mein Schmerz einen Raum braucht.
Ich habe ab dem Zeitpunkt, wo ich wusste, dass ich schwanger bin, begonnen, ein Tagebuch zu führen und habe in der Klinik das letzte Mal geschrieben. Seither fühle ich mich wie gelähmt. Immer wieder steigt der Schmerz in mir auf
Ich werde versuchen, wieder in Bewegung zu kommen.
Herzliche Grüße
Krikri

Beitrag von alexandra442 16.04.10 - 11:46 Uhr

Hallo Krikri,erst eimal tut es mir sehr Leid das auch Du diese Erfahrung durchmachen musstest.Bei mir ist es knapp 5 Wochen her wo ich unser Krümel in der 11.SSW gehen lassen musste.Versuche es zu akzeptieren und setzt dich damit ausseinander .Vor allem wenn Du einen Lieben und Starken Partner an deiner Seite hast.Mir hat es sehr geholfen.Schau nach Vorne auf die Zeit die noch vor Dirl liegt.

Alexandra442 mit#stern

Beitrag von krikri75 16.04.10 - 12:04 Uhr

Hab Dank, Alexandra, für die Anteilnahme. Irgendwie tut jedes verständnisvolle Wort schon gut.
Ich hoffe, Dir geht es besser!

Liebe Grüße
Krikri

Beitrag von darismama 16.04.10 - 13:14 Uhr

Hallo Krikri,
ich kann mich da nur anschliessen. An manchen Tagen weine ich, bin total traurig, vor allen Dingen wenn ich Schwangere oder kleine Säuglinge sehe! Ich ziehe mich dann gerne etwas zurück. Ansonsten rede ich total viel über unseren kleinen Stern........... Das tut gut. Mit meinem Mann habe ich ein Trauerseminar vom SKF besucht, das tat auch gut, noch andere aus dem Umkreis kennenzulernen. Man muss einfach lernen mit dem schlimmen Verlust leben zu lernen, auch wenn es an manchen Tagen noch überhaupt nicht klappt.... Aber es gibt auch schon Tage ohne Tränen. Und ich laufe auch, tut auch gut gegen die Wut, die man so in sich drin spürt.
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft, vielleicht konnte ich Dir ein wenig helfen...
viele liebe Grüße Meike mit Tim ganz fest im#herzlich (32. SW)

Beitrag von krikri75 17.04.10 - 10:49 Uhr

Hallo Meike,
Danke für Deine Worte. Ich fühle so sehr mit Dir!
Irgendwie ist man mit 8 Wochen nicht weniger schwanger als mit 32 und doch... Du hast schon viele "Klippen" genommen und Dein Baby und Du viel Zeit mit einander verbracht. Tut mir sehr Leid, dass Tim gegangen ist!
Fühl Dich herzlich umarmt!
Krikri