Mal eine Frage an Alle!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von werdendemami1987 16.04.10 - 10:04 Uhr

Hallo, ihr lieben!
Ihr wird es nicht glauben ...
ich bin im ersten ÜZ und fragt euch bestimmt was ich hier in diesem Forum zu suchen habe!

Folgendes...
Ich möchte das nur mal vorab wissen! :-)
Also....
wenn ich schwanger werden würde und es sagen wir mal in der 5. - 6. Woche erfahre!
Wann muss ich es meinen Arbeitgeber sagen?
Ich habe mit meinem Mann ausgemacht das wir auch unseren Familien, Verwandet usw. nichts vor der 10. Woche sagen werden!

Aber wie ist das in der Arbeit?
Ich möchte dann nach einem Abgang nicht das Thema Nr. 1 sein!
Was soll ich dann machen?
Muss ich das gleich sagen, wann habt ihr das gesagt?

wäre nett von euch wenn ich ein paar kurze Antworten bekommen könnte!

Danke und ein schönes Wochenende!

LG TINA

Beitrag von sheila-1982 16.04.10 - 10:10 Uhr

Nein, du musst es nicht sagen. Die meisten warten bis nach der 12 Woche.
Bei mir war es so das ich Blutungen bekommen habe und von jetzt auf gleich aus den Verkehr gezogen wurde. Die Krankmeldung kam natürlich vom Frauenarzt, also wurde schon spekuliert. Ich kam ungefähr in der 9 Woche wieder und dann habe ich es bekannt gegeben. Wollte ich nicht aber man wird ja doch gefragt was man denn hat und ich wollte nicht das getratscht wird.
Es ist ja auch immer noch die Frage, wie geht es dir? Wie ist das Verhältnis zu deinem Chef?
In welchem Job arbeitest du? Gibt es Gesundheitliche Bestimmungen oder Sicherheitsbestimmungen die die Arbeit an deinem Arbeitsplatz nicht zu lassen?!?!

Lg
Sheila

Beitrag von antonia2010 16.04.10 - 10:10 Uhr

du hast bis zur 12. te woche zeit....
allerdings muss jeder gucken mit was für stoffen man event. auf arbeit zutun hat.
lg

Beitrag von yale 16.04.10 - 10:13 Uhr

Kommt auch ein wenig auf dein Arbeitsplatz an,ich zum Beispiel war in meiner 1. SS als friseurin tätig und hab es direkt gesagt weil ich von anfangan probleme mit dem Kreislauf hatte was später auch zum BV geführt hat.

Das muss man abschätzen was und wieviel einem noch gut tut.

Allerdings wirst du auch erst nach bekanntgabe an dein AG durch das MuSchg berücksichtigt.

Alles liebe und vielleicht liest man sich demnächst öfter!?!?

Beitrag von nici71284 16.04.10 - 10:13 Uhr

Also ich hab es meinem Chef gleich erzählt, weil wir über ne Festanstellung gesprochen haben. Ich hatte dann leider eine FG und hab dann auch glaich nachdem ich vom KH raus kam meine Kündigung bekommen. Das Thema wann dem Chef sagen ist hier des öfteren schon mal angesprochen worden, mir wurde geraten es ab der 12. Woche zu sagen weil dann die kritische Zeit vorbei ist. Natürlich bleibt es dir überlassen, und es kommt auch darauf an was du arbeitest. Was ich hier schon raus gelesen habe solltest du wenn du dich arg körperlich anstrengst oder mit Kindern Kranken usw. zusammen arbeitest es schon so früh wie möglich sagen weil ja dann ganz andere Bestimmungenn gelten (im KIGA wegen den ganzen KinderKrankeihten, soviel ich weiß).

Im endefekt aber bleibt es dir überlassen.


Ich wünsch dir viel Glück

Beitrag von anyca 16.04.10 - 10:48 Uhr

Wenn Du nicht mit gefährlichen Chemikalien o.ä. arbeitest, MUSST Du es ihm theoretisch gar nicht sagen bis zur Mutterschutzzeit. Praktisch wird natürlich der Bauch irgendwann auffällig, und der Chef muß ja auch planen.

Aber bis zur 12. Woche warten ist völlig o.k.