Frauentausch vom Do abend

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von angie-baby 16.04.10 - 10:19 Uhr

hallo zusammen,
ich kann immer noch den Kopf schütteln.
Das ist echt das aller letzte gewesen beim Frauentausch.
Wie kann man sich nur vor die Kamera stellen und sagen wenn man ein Kind hat!
Ich kann nicht kochen
ich kann nicht bügeln
oder man weiß nicht wie die Deutschland Fahne aussieht!
Das gleiche mit dem Vater hockt die ganze Zeit vor der dem Fernseher und hat keine Sekunde Zeit sich mit seinem Kind zu beschäftigen.
Von wegen sich spiel mit meiner Tochter und lies ihr was vor. Und was hat er gemacht genau das gegenteil.
So was nen ich Sozial Schmarotzer die nur daheim hocken und nicht ein mal das Kind erziehen können.
davon abgesehen davon das sie den Haushalt machen. So was dreckiges!!!
Da bekomme ich echt einen Brechreiz wenn ich solche Leute sehe.
Sorry für manche Ausdrücke aber das ist meine Meinung darüber.
LG angie

Beitrag von angelhro 16.04.10 - 10:29 Uhr

Hallo.

also ich hab das ja gestern auch geguckt und ich hab mich gefragt ob das kind den ganzen tag in der kita ist.
hat man das irgendwie mitbekommen.
zumal ja auch beide zu hause sind und denen nur nen 6stunden platz zusteht.
und in güstrow darf man die kinder dann auch erst um halb 9 bringen.

lg angelhro

Beitrag von deschnegge 16.04.10 - 11:01 Uhr

Hat die den Antrag angenommen? Bin dann eingeschlafen #gaehn

Beitrag von bountimaus 16.04.10 - 14:29 Uhr

JA hat sie !!! Naiv wie sie ist....#klatsch

Beitrag von baerbelino 16.04.10 - 11:28 Uhr

guck dir so`n Unterschichten - TV doch nicht an. Dann brauchste dich auch nicht aufregen#ole

Beitrag von snowwhite1974 16.04.10 - 12:27 Uhr

Hallo,

geb Dir recht. Hab auch ein bisschen geguckt und dann ausgemacht - da kommen ja eh keine normalen Familien (normale Familien würden da wohl auch nciht mitmachen, aber früher gabs wenigstens ansatzweise Familien aus der Normalbevölkerung) - in letzter Zeit siehst du da ja nur noch an Debilität grenzende Fälle um die sich eigentlich mal das Jugendamt kümmern sollte. Echt gruselig, wobei ich gestern beide Familien schlimm fand (ich mein der arbeitssuchende Sohn der Älteren Mutter hat ja den Mund ganz schön voll genommen, kriegt aber selbst auch nix auf die Reihe, sonst würd er kaum bei den Eltern wohnen - oder ist er da nur Dauergast?)

Das Schlimmste an dieser Sendung - ebenso bei Supernanny- ist, dass sie die gängigen Vourteile über Arbeit suchende Leistungsempfänger bestätigt. Wenn man sich die Leut anguckt, weiß man auch ganz genau, warum die in der Sendung Vorgeführten immer wieder keinen Job finden: dumm, faul, aber Riesenklappe.

Gruß snowwhite

Beitrag von blacknickinblue 16.04.10 - 11:48 Uhr

... und nun?

Was ist die Moral von der Geschichte?#kratz

Beitrag von arienne41 16.04.10 - 11:48 Uhr

Hallo

Es gibt eben Menschen die nichts dafür können. Die sind einfach dumm.

Wäre intressant zu wissen wie das Elternhaus von dem Mädchen war.

Das Mädchen braucht keine Leute die lästern sondern Hilfe denn sie muß erstmal Lebensfähig gemacht werden.

Bei dem Marcel ist es genauso.

Die sind ihrer Aufgabe gar nicht gewachsen und vielleicht geht aus dem Grund das Kind den ganzen Tag in den Kiga.

Beitrag von snowwhite1974 16.04.10 - 12:28 Uhr

Und deswegen gehn sie ins Fernsehen? Da kriegen Sie geholfen!

Gruß snowwhite

Beitrag von klimmklim 20.09.13 - 16:48 Uhr

oh my,

kann Arienne nur zustimmen.

Und ich finds heftig, wie hier abgelästert wird.
Wenn ein Mensch in seinem Leben anscheinend kaum ermutigt wurde
und nur gesagt bekommt, was er nicht kann, müssen wir uns über
eine Doreen, die sich nichts zutraut und anscheinend ihr Leben nicht
auf die Reihe bekommt, nicht wundern.
Sie tut mir eher leid und ich hoffe, dass sie Menschen trifft, die sie

ermutigen und auferbauen.

Kann das zwar absolut NICHT gutheißen, wie die arme kleine Pia großgezogen wird
(wobei sicher bei dieser Sendung viel übertrieben wird, um die Klischees so richtig zu bedienen)
und wie sich auch Marcel hängen lässt, und dass sie auf Kosten des Staates leben, obwohl sie jung und arbeitsfähig sind,
aber im Großen und Ganzen tun sie mir einfach nur leid.
Und was dieser Tauschfamiliensohn da abgezogen hat, war einfach nur absolut kontraproduktiv...er betitelte sie als asozial, und hat wohl vergessen, sich an seine eigene Nase zu packen.

Punkt.

Beitrag von mizz-montez 16.04.10 - 11:57 Uhr

ja solche leute sind einfach dumm und können mitunter nicht mal was für ihre unzureichende bildung. wo keine kapazität ist kann man auch nichts weiter machen. unter dem motto doof bleibt doof da helfen keine pillen selbst wenn der vater apotheker ist.

die einzig leidtragenden die völlig unschuldig dabei im wahrsten sinne des wortes dabei "drauf gehen" sind die kinder. die meist keine chancen haben und genauso werden wie die eltern. weil sies auch nie anders gelernt haben und von anfang an keine chance im leben haben.

nur schade dass es jedem selbst überlassen ist wann,ob und vor allem wieviel nachwuchs in die welt gesezt werden darf, aber diese kinder müsste man schützen und vor sowas bewahren und solche leute daran hindern sich unendlich zu vermehren
meine meinung!!!!!

Beitrag von puzzelchen 17.04.10 - 17:16 Uhr

Für die eine Sache (#sex) sind sie nicht zu dumm...
aber wirklich was war das für eine Naive Tante...mich wundert, das die noch die Hauptschule geschafft hat #gruebel

Beitrag von mizz-montez 17.04.10 - 23:44 Uhr

Ja, den sex bekommen sie noch hin wegen urinstinkte unso... aber sind nicht in der lage nach einem aufzuhören obwohl sie das schon nicht auf die reihe bekommen das ärgert mich so dermassen. die denken dabei nur an sich unter dem motto och ein baby ist niedlich und ich hab was zu tun. die leidtragenden in dem fall immer die kinder. die sich ja ihre familie nicht aussuchen können. und die denken auch kein stück darüber anch dass kinder auch lebewesen sind für die sie die volle verantwortung haben und was für bedürfnisse ein kind hat. sowohl materiell als auch emotional. und auf beiden ebenen werden solche eltern den kindern nicht gerecht. wie gedankenlos solche leute sind. und keiner tut was dagegen!!!! und sry aber hauptschule und hartz 4 sind keine vorraussetzungen um einem kind eine glückliche zukunft zu geben. hauptschule ginge ja grade so noch aber wenigstens ein festes und geregeltes einkommen was für "meine" und die versorgung meines kindes ausreicht sollte gegeben sein.
damit inbegriffen sind grosse wohnung gute wohngegend keine psychischen probleme partner stabile partnerschaft und genug geld für freizeitaktivitäten,spielzeug versicherungen und lebensmittel. ich bin so gross geworden und ich hatte eine sehr glückliche kindheit. und deshalb würd ich meinen kindern sowas auch nicht antun. aber wenn ich sowas sehe bekomm ich jedesmal einen riesen hals auf diese "dumme unterschicht" und dessen macken ne fussballmannschaft in die welt zu setzen wenn eig. 1 schon zu viel ist weil poppen können sie, aber an die verhütung denkt keiner und auf die frage warum diese megadummen antworten "naja jetz isses eben passiert und abtreiben würd ich nicht das is mord" schöööön selbst belogen wer vorher drauf achtet dass nichts passiert muss auch nicht morden!!!!!!!!

Beitrag von schwarzesetwas 16.04.10 - 12:16 Uhr

Ist doch schon Wahnsinn, was manche Leute für ein paar Euros vor der Kamera erzählen und machen, oder?

Hast Du noch nicht gemerkt, dass alles gefaket ist?
Da ist kein Quentchen Wahrheit 'mehr' dabei. :-)

Da kannst Du Dir auch die Gerichtsshows auf SAT1 anschauen, da geben sie sich wenigstens mit der Story noch Mühe.

Lg,
SE