Was würdet ihr eine Kinderpsychologin fragen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schmupi 16.04.10 - 10:26 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Wir treffen uns heute Nachmittag mit Bekannten meines Mannes. Die Frau ist Kinderpsychologin. Was würdet ihr da so alles fragen?

Liebe Grüße
schmupi, die gerade auf dem Sprung ist

Unbedingt will ich fragen, wann er endlich unser NEIN versteht und drauf hört und diese Runterschmeissphase vorbei ist.

Beitrag von lyss 16.04.10 - 10:27 Uhr

So spontan würde ich sagen - nichts.
Weil ich nichts Spezielles habe, was ich sie fragen müsste... Ausser sie weiss ein Patentrezept, wie man selbst immer ruhig und geduldig bleibt #hicks

LG,
Lyss

Beitrag von sillysilly 16.04.10 - 10:30 Uhr

Hallo

spezielle Fragen hätte ich nicht. Allerdings würde ich mich auf einen interessanten Austausch freuen.

Wobei ja auch nicht jeder Mensch mit Titel kompetent ist, kommt immer auf die Persönlichkeit, die Einstellung, die pädagogische Richtung ankommt.

Mich würden halt Themen interessieren die mich an meinem Kind gerade besonders nerven.
z.b. meine Mittlere - wenn sie etwas will ist es ein gejaule, gejammer, genörgel .......

Grüße Silly

Beitrag von kruemlschen 16.04.10 - 10:32 Uhr

Hallo,

gar nichts!

Deine Bekannte trifft sich bestimmt nicht mit Euch um mir Euch über ihren Beruf zu sprechen für dessen Ausübung sie eigentlich bezahlt wird.
Außerdem kann man Psychologie niemals pauschalisieren und sie wird sich hüten das Kind einer Bekannten zu analysieren, erst recht nicht in der Kurzen Zeit eines Treffens mit Freunden.

Gruß Krüml

Beitrag von schmupi 16.04.10 - 11:39 Uhr

Doch, das tut sie. In einem zufälligen Telefonat mit meinem Mann (sie haben sich schon knapp 10 Jahre nicht gesehen) haben sie über ihren Beruf gesprochen und auch darüber, dass unser Sohn "Schlafstörungen" hat.

Ich erwarte auch keine Analyse, eher ein paar Tipps und Antworten auf generelle Fragen.

Jedenfalls freue ich mich auf das Treffen und das Gespräch.

Liebe Grüße
schmupi

Beitrag von naykab 16.04.10 - 11:06 Uhr

Nichts. Ich möchte auch nicht ständig auf meinen Beruf angesprochen werden!

Beitrag von maschm2579 16.04.10 - 15:46 Uhr

Hallo,

ich würde den Nachmittag mit der Frau genießen udn sie nicht mit Fragen zubomben. Ist ja ein privates Treffen und vielleicht möchte sie einfach nur das WE genießen #kratz

Ich würde nichts fragen wollen, ich liebe mein Kind wie ist ist und wenn es manche Dinge später kann, genauso dolle wie es andere Dinge schneller kann.

Beitrag von mel-t 16.04.10 - 17:15 Uhr

ich würd sie in Ruhe lassen und mal über andere Themen reden, schließlich hat die Gute ja Feierabend.;-)

Mfg
Mel-t

Beitrag von annih 16.04.10 - 23:56 Uhr

Nichts - wozu auch?
Gruß!
Britta