wie kann ich ihr dabei helfen???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von v_welt 16.04.10 - 10:32 Uhr

Hallo ihr Lieben,

meine Tochter ist jetzt 2 1/2 Jahre alt, leider ist sie immer noch nicht sauber. Habe alles schon probiert, hab ihr die fisher price kindertoilette gekauft und so ein Toilettensitz das sie aufs "große" WC sitzen kann. Sie ist vom sprachlichen super weit entwickelt und sie versteht wirklich alles. aber sobald es um ihre heißgeliebte Windel geht, da schaltet sie dann auf durchzug. haben es immer wieder spielerisch versucht, doch das endet in einem trotzanfall. FÜhle mich schon total schlecht, weil ich das gefühl habe versagt zu haben wegen dem sauber werden.

habt ihr tips für mich????#kratz

danke schon mal im vorraus.
lg sabse

Beitrag von maylu28 16.04.10 - 10:36 Uhr

Hallo Sabse,

ohje, meiner ist 2 Jahre und 2 Monate. Er macht noch garkeine Anstalten, auf dem Töpfchen sitzten findet er zwar toll, aber der pullert nicht rein.
Aber ich mach mir jetzt eigentlich noch keine Gedanken, ich hab gehört, und ich hoffe sehr, dass es irgendwann einfach so weit ist und nicht geübt werden muss.
Aber ich denke dass sie doch eh erst mit 3 sauber sein sollten, oder???

Alles Liebe,

Maylu

Beitrag von sunflower2008 16.04.10 - 10:47 Uhr

hi,

meine ist 2 Jahre und hat noch nie ins Töpfchen gemacht
sie tut immer nur so (also setzt sich drauf und sagt "sssss")

warum muss sie denn, wenn sie sprachlich weit vorne ist auch mit dem Trocken werden weit vorne sein?

meine Kleine ist Motorisch und sprachlich auch super fit
und ich freue mich einfach, dass sie so toll ist.... #verliebt

mit dem Töpfchen das kommt von alleine

und gestern bei der Kindergarten anmeldung hab ich mal gefragt, ob sie mit 3 sauber sein müssen
und sie Leitung sagte
"wir freuen uns wenn es so ist, aber wenn nicht wechseln wir auch gerne die Windeln. jedes Kind hat sein eigenes Tempo und man kann es nicht beeinflussen"

lg
Sunny

Beitrag von maylu28 16.04.10 - 10:52 Uhr

Hallo Sunny,

genau so sehe ich das auch. Oder zumindesten hoffe ich das......
Ich glaube die Zeiten, wo man die Kinder zwanghaft "trockengelegt" hat sind vorbei....

Alles Liebe,

Maylu

Beitrag von sillysilly 16.04.10 - 10:50 Uhr

Hallo

"immer noch nicht" ist in dem Alter der falsche Ausdruck. Mach dir gar keinen Streß, die meisten Kinder werden zum dritten Geburtstag sauber. Und dann oft von einem Tag auf den Anderen.

Es ist jetzt die Zeit um sanft anzufangen, ihr Möglichkeiten zu bieten, aber alles ohne Druck.
Du kannst ihr vermitteln, daß du dich freust wenn es klappt aber keine negativen Äußerungen wenn es nicht klappt.
Nur positive Verstärkung wenn sie sich interessiert zeigt oder es probiert. Gar keine Reaktion bei Rückschlägen

Sie darf auch nicht spüren, daß du Druck machst, sonst hat sie vielleicht Angst zu versagen oder will einfach nicht.
Manche Kinder verweigern sich auch, gerade weil es die Eltern so wollen und sie das erste Mal die Möglichkeit haben sich zu verweigern. Denn das ist das erste was das Kind "selbst" entscheiden kann, und nicht die Eltern.

Noch dazu sehen manche Kinder die Windel als festhalten am Klein sein, Baby sein und wollen aus verschiedenen Gründen gar nicht größer sein.

Wir hatten diese Treppe zum normalen Klo.

Meist klappt es in den Sommermonaten gut.

Hatte es eine Zeit immer mal wieder geklappt habe
ich den Kindern immer nur noch eine Jogginghose angezogen ( ohne Unterhose ) damit es schnell geht wenn sie will, und ich hatte auch nicht so viel zum Umziehen wenn es nicht ging.

Wenn Du noch Fragen hast gerne

Silly

Beitrag von v_welt 16.04.10 - 10:57 Uhr

ihr habt ja recht, ich habe ihr nie druck gemacht, wollte sie einfach nur unterstützen:-)

eigentlich hatte ich immer die einstellung die zeit bringt alles, aber der druck von aussen hat mich verunsichert:-)

Beitrag von hermina 16.04.10 - 10:59 Uhr

Hallo,

wir haben doch schon so oft gelesen, dass Kinder ihr Tempo alleine bestimmen. Macht dir nicht so viele Gedanken. Irgendwann wird sie selbst damit anfangen. Drängeln hilft nicht und deine Verzweiflung zeigen schon gar nicht. Lege dieses Thema erstmal beiseite, wirst sehen, sie kommt von ganz alleine und sie ist doch erst 2,5.

Bei meinem Kleinen hatte ich auch schon gedacht, jetzt fängt er damit an. Aber war wohl nur eine Übung. Ich werde ihn immer wieder anbieten, aber nicht drängeln. Und er kommt von alleine und sagt bescheid. Der Sommer kommt und da werde ich ihn öfter ohne im Garten rumrennen lassen. Vielleicht klappts ja diesen Sommer, mal schaun.

Viel Spaß und Geduld, ansonsten dauert er noch länger.

LG Ina

Beitrag von babylove05 16.04.10 - 11:28 Uhr

Hallo

habt ihr tips für mich????

JA... warte bitte bis deine Tochter selber bereit ist..... vorher wirst du kein erfolg haben .

Lass sie entscheiden wann sie keine Windel mehr moechte. Du willst auch nicht zu irgendetwas gezwungen werden...

Sorry aber ich kann nicht verstehen das es hier soviele Muetter gibt die aufs Brechen komm raus die Kinder vor dem 3 Lebensjahr Trocken erziehen wollen....

Mein Sohn wird im Mai 2 1/2... ich setze ihn morgens und abends beim frisch machen aufs Klo , wenn er reinmacht gut , wenn nicht dann nicht .

Er ist weit davon entfernt alleine saber zuwerden , und das akzeptiere ich ... er hat auc phase wo er ohne Windel rumrennen will , dann lass ich ihn , aber ich lasse ihm es entscheiden.

Lg Martina

Beitrag von bamsel 16.04.10 - 11:35 Uhr

Hallo!
Du hast nicht versagt.Lass ihr Zeit.Je mehr Du Druck ausübst, desto mehr blockiert sie. Kennst Du den Spruch: Wenn man an Gras zieht wächst es trotzdem nicht schneller? Ist was wahres dran. Biete ihr immer wieder das Töpfen an, irgendwann geht sie schon drauf.

Gruss,
bamsel

Beitrag von schullek 16.04.10 - 11:38 Uhr

hallo,

mein sohn war in allem super schnell. mit 7 monaten gekrabbelt, mit 11 gelaufen, mit 1,5 in 2 wort sätzen und mit 2 dann wie andere 3-4jährige.
aber in einem nicht: trockenwerden.
ich hatte immer das gefühl, er hat gar keine zeit dafür! er war ja immer beschäftigt, hat erforscht, erkundet, ist gelaufen, hat geschaut, geredet etc. da war kein platz fürs trockenwerden.
ich habe gar keinen stress gemacht und allen verboten auch nur ein wort zu ihm sagen, nachdem die ersten dummen kommentare anfingen.

jedenfalls hat er einen monat vor seinem 3. geburtstag von einem tag auf den anderen keine windel mehr gebraucht, tag und nacht!!!
von 0 auf 100 sozusagen.

deshalb: mach dir und dem kind doch nicht so einen stress und warte einfach ab.

lg