Korrigierter Termin - Sorgen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nele27 16.04.10 - 10:47 Uhr

Hi,

gestern wurde bei mir der Geburtstermin um 5 Tage nach hinten korrigiert... wenn man nur nach dem Tag der letzten Regel gegangen wäre, wäre es der 15.11. Da das Kind aber erst 2,2 cm war, korrigierte der Doc den Termin auf den 20.11.

Das geht mir nicht mehr aus dem Kopf :-( Ich mache mir Sorgen, dass sich das Zellhäuflein nicht richtig weiterentwickelt...

Ich habe nämlich Temp. gemessen und der ES/Zeugungstermin war definitiv der 23.2 !!! Danach müsste ET am 17.11 sein und nicht drei Tage später...

Kann das trotzdem sein oder sollten bei mir die Alarmglocken läuten?

Wurde bei Euch auch mal korrigiert, obwohl ihr den ES wusstet?

LG, Nele
9. SSW

Beitrag von tina2802 16.04.10 - 10:51 Uhr

Hallo,


erstmal #liebdrueck und mach dir keine Sorgen...


Die kleinen sind doch keinen Maschinen...
Nicht jedes Kind wächst gleich schnell...

Manche haben sogar einen Unterschied von 7 Tagen...


Beim nächsten Termin kann es auch wiederrum anders sein das dein kleines so schnell gewachsen ist... Mal ganz davon abgesehen kann der arzt sich auch nur um mm verrechnet haben und dann hast du deinen Termin verschoben...


Es wird alles gut also keine Sorgen machen und die ss geniessen!!!


Gruß Tinchen mit #babygirl inside 23+2

Beitrag von vanessalein 16.04.10 - 10:51 Uhr

Hallo Nele,

mach Dir keine Sorgen!!!!
Bei mir war das auch so:
Bei 9+3 war mein Bauchzwerg 2,2cm. Ich wurde Rückdatiert auf 8+5! Beim nächsten Termin bei 11+0 hatte der Krümel alles wieder aufgeholt!
Unsere Bauchzwerge wachsen in Schüben, also keine Panik!!!

LG Vanessa + #ei 16SSW

Beitrag von nine-09 16.04.10 - 10:51 Uhr

Also dazu kann ich nur sagen das meine Ärztin mich nicht zurück gestuft hat und ich war in der 8W 6T da und da war mein Krümel erst 1,7 cm und 4 Wochen später dann wieder im norm bereich mit 4,7cm.
Wart den nächsten Termin ab,das ist ganz normal.


LG Janine 17 SSW

Beitrag von loerchen88 16.04.10 - 10:52 Uhr

mein termin ist der 19.11.2010......montag beim Us war es der 3.12.2010.......und am donnerstag war es dann der 27.11.2010........bleibt aber offiziell beim 19.11.....also ich mach mir keine gedanken das herz pochert kräftig und der krümel wächst auch schön.....mach dir nicht so viele gedanken....
lg

Beitrag von bodenseelerin24 16.04.10 - 10:52 Uhr

Hallo

also bei mir war es auch so das die FÄ meinte das sei zu klein für den zeitraum wo ich SS sein müsste laut meiner angaben. Mein ES hätte sich sicherlich veschoben. Aber ich wusste ganz genau wann ich ES hatte.

Hab dann eh(aus anderen Gründen) den Arzt gewchselt und die Woche drauf war ich dann beim neuen und der machte US und alles ganz normal so wie es sein soll.

Hab mir auch total den Kopf gemacht. Jetzt warte mal ab manchmal geht das schwups und alles ist in der Norm.

LG Chrissi mit Luca (2J) und Babyboy (37SSW)

Beitrag von ca2005 16.04.10 - 10:52 Uhr

Hallo,
Mach dir keine Gedanken wegen der paar Tage!!! Bei meiner Tochter wurde der Geb. termin zuerst nach vorne dann nach hinten korr. und gekommen ist sie zu einem ganz anderen Termin. Denk dran dass diese Daten reine "statistische" Daten sind und jedes Kind anders ist. Bei meinen Zwillingen war lange zeit der eine etwas kleiner als der andere.-und jetzt sind etwa gleich entwickelt!
LG

Beitrag von twix08 16.04.10 - 10:53 Uhr

Hi,
mach dir nicht so viele Sorgen !
Der ET ist ja nur ein Anhaltswert. Jedes Kind entwickelt sich individuell !
Selbst bei künstl. Befruchtungen wo alle Termine 100% feststehen sollten wird schon mal hin- und herkorrigiert.
Solange sich dein Baby im Rahmen des " normalen" entwickelt würde ich mir wg. dem ET nicht so viele Sorgen machen. Und die Spannbreite des normalen ist nicht sooo klein !
Also #klee, Kopf hoch und freuen uber die Schwangerschaft !

LG
Steffi #sonne

Beitrag von nele27 16.04.10 - 11:18 Uhr

Das klingt beruhigend!

Beitrag von nele27 16.04.10 - 10:55 Uhr

Danke Ihr Lieben #liebdrueck
Ich würde mich auch nicht verrückt machen, wenn ich es nicht 100% wüsste, wann er/sie gezeugt wurde! Das macht mich halt stutzig.

Ich muss in 14 Tagen noch mal hin, weil der Doc das erste Screening wegen der geringen Größe nicht machen wollte... jetzt muss ich am 28.4. hin und da sollen wohl die Organe und so nachgeguckt werden.

Hab halt Sorge, dass es einfach nicht weiterwächst :-(
Aber ich werde wohl abwarten müssen...

Aus der letzten SS kenne ich sowas gar nicht, da stand der Termin und Anton machte sich einfach ungefragt 3 Wochen früher auf den Weg :-) Ohne Rechnerei ...



Beitrag von karra005 16.04.10 - 10:56 Uhr

Hast du die Zykluskurve vielleicht online?
Dein FA hat komische Ansichten. Mein krümel(Bild in VK) war bei 8+6 auch "Nur" 1, 6cm groß. Das ist eine völlig normale Größe und zeitgerechte Entwicklung sagte man mir, sowohl meine FA, meine Hebamme und eine Gynäkologin im KH. (da ich 3 Tage zuvor wegen kreislauf umgekippt bin)
Auf meine US.bild der 9. Woche ist allerdings ein Fehler, sie hat nämlich im PC die 8.SSW angegeben. Was aber nur ein Eingabefehler war.

Beitrag von happy2010 16.04.10 - 10:56 Uhr

Ich würde mir da noch nicht so viele Sorgen machen... Jedes mal, wenn ich ein Ultraschall bekommen habe, wurde mir ein neuer Termin mitgeteilt (mal früher, mal später). Und wir hatten IVF und wissen definitiv den Zeugungstermin.

Die Kleine kommt also irgendwann zwischen dem 2. und 9. Oktober. Die ganzen Längenmessung ist keine exakte Wissenschaft und hängt auch vom Gerät und Anwender ab.

Und letztendlich entscheidet das Baby selbst, wann es kommen will. ;-)

Beitrag von nana13 16.04.10 - 10:56 Uhr

Hi,

bei meinem sohn wurde ich 10 tage zurück gestuft.
und wen ich bedenke das wir in in dem monat wo er gezeutg wurde nur 2 mal sex hatten und beides nur 2 tage dazwischen warn, war er ein riessen kräftiges kampfsperma.

musste gute 14tage überleben.
also so gut wie unmöglich, aber trozdem spielt er jetzt gerade bei der nachberin ihrer kinder.

nicht immer entwickeln sich die kleine dem schema gerecht, wir menschen sind nun mal verschieden haben unseren eigenen ryhtmus, wird sicher alles in ordnung sein.

und der arzt kan sich bei schnell um einen milimeter vermessen und dan kommte ein ganz anderes resultat heraus als es wirklich ist.

lg nana

Beitrag von bibbi5 16.04.10 - 10:58 Uhr

bei mir war mein kleines bei 8+5 2,15 cm gross bild ist in der vk

Beitrag von maikiki31 16.04.10 - 11:05 Uhr

Normalerweise ändern die FA deswegen so früh die ETs gar nicht.

Das kann alles so unterschiedlich sein.

Bei mir springt das ständig.

Mal +2, mal +0 Tage etx.

Wär ja blöd wenn der FA das ständig ändern würde.

Und um ein paar Tage kommt es beim ET wirlich nicht an.

Eher wenn es um 2 wochen oder so geht.


LG Maike

Beitrag von anyca 16.04.10 - 11:06 Uhr

Keine Sorge, meine Jüngere war anfangs laut US auch ne knappe Woche zurück. Meine Ärztin hat da nichts korrigiert und die Kleine kam zwei Tage vor ET mit 3700 g zur Welt, also bestimmt nicht zu klein oder zu früh.

Dieser frühe US und die Millimetermesserei machen einen glaube ich eher nervös als das es irgendwas nützt #augen

Alles Gute!#klee

Beitrag von nele27 16.04.10 - 11:20 Uhr

Ich glaube auch... in der ersten SS habe ich mich um überhaupt nichts gekümmert und war viel ruhiger als jetzt!

Nele

Beitrag von linagilmore80 16.04.10 - 11:10 Uhr

Ach das kann sich noch ändern, ich würde mir erst mal keine Sorgen machen und die Schwangerschaft genießen.

LG,
Lina

Beitrag von sunnyle 16.04.10 - 11:12 Uhr

Hallo Nele,

mach dir bitte keinen Kopf!
Ich weiß, das ist leicht gesagt als getan, aber ich hatte ungefähr das gleiche - nur dass die FÄ den Geburtstermin anfangs noch nicht mal festlegen wollte sondern mit der Eintragung bis zur 10. Woche gewartet hatte.

Ich war in der 6. Woche bei der Ärztin da war der kleine Wurm entsprechend der 6. Woche.
2 Wochen später allerdings, entsprach der Wurm "nur" der 7. SSW - also eine Woche zurück #schock. Er ist also nicht zeitgerecht gewachsen und 2 weitere Wochen später, war dann alles wieder "normal" - da haben wir den US wohl noch vor nem großen Schub gemacht. ;-)

Mittlerweile bin ich in der 28. SSW und dem Kleinen geht gut und er wächst sehr schön. #liebdrueck

Mach dir keinen Kopf, die Kleinen wachsen so, wie sie können, beim nächsten Termin kann dein Kleines schon wieder weiter sein. Bei mir schwanken die Termine auch jedes mal wenn ein US gemacht wird, aber das war bei meiner Großen auch so - beim 2. Screening z.B. war mein Kleiner sogar etwas größer als Alina, und sie ist eigentlich stetig normal gewachsen.

Ich wünsche dir alles Liebe und Gute #klee

Lg Sonja

Beitrag von nele27 16.04.10 - 11:17 Uhr

Danke für die vielen Antworten.

Hier ist nochmal mein ZB:

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=488794&user_id=693751

Ich bin sonst nicht so hysterisch, aber ich war mir so sicher... daher krieg ich das nicht aus dem Kopf.

Beitrag von crumblemonster 16.04.10 - 15:15 Uhr

Hallo,

bei meinem Zweiten wußte ich auch ganz genau, wann wir uns 'vergnügt' haben und wann vermutlich der ES war (Tempi-Methode zur 'Verhütung').

Der Termin wurde bei mir auch in der 9. SSW um eine Woche nach hinten gelegt. Erst war die Fruchthülle so klein, daß sie leer aussah, der Herzschlag war erst ewig nicht zu sehen und er war auch nur halbso 'groß' wie mein Großer in der gleichen SSW.

Entspanne Dich..... LG und alles Gute.