Frage wegen einsetzen der Mirena Spirale

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von leahmaus 16.04.10 - 10:49 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Wollte im Herbst mir die Mirena einsetzen lassen.

Möchte gerne von euch wissen ob es sehr schmerzhaft ist das einsetzen??
Und kann das nur gemacht werden,wenn man seine Regel hat??
Und wie zufrieden seit ihr???

Danke für ein paar Antworten,

Stephie

Beitrag von lebelauter 16.04.10 - 11:40 Uhr

hallo,

ich hatte ir die mirena am letzten tag der regelblutung einsetzen lassen, es hat kurz geziept, etwa weniger als blutabnehmen im arm...

danach war ich wahrscheinlich eher wegen der aufregung vorher recht müde und hab nen mittagsschlaf gemacht #hicks

dann war wieder alles gut.

körperlich war ich sehr zufrieden mit mirena. keine blutung, keine schmerzen, sichere verggptungm die mein mann auch nicht gespürt hat.#

allerdings war meine stimmung deutlich gedämpft ud ich hatte weniger Lust... auch ne art der verhütung #contra

werde jedenfalls nicht mehr mit mirena verhüten.

LG

Beitrag von biggi-65 16.04.10 - 15:05 Uhr

Hallo

mir wurde sie gestern gelegt. Tat überhaupt nicht weh.

LG

Beitrag von kuschelmaeuse 18.04.10 - 09:58 Uhr

Hallo,

bei mir wurde sie am 3. Tag der Regel gelegt, angeblich kommt man da am leichtesten rein.
Wehgetan hat es nicht, es war wie eine "normale" Untersuchung mit einem kleinen Zusatz-zieper. Ich bin an sich eher empfindlich, aber es war nicht schlimm.
Kommt aber auf den Arzt auch drauf an, meine Gyn ist da sehr drauf bedacht, daß es "angenehm" ist.

Zufrieden - ja!

Kuschelmäuse

Beitrag von bella-2000 26.05.10 - 21:38 Uhr

Hallo Stephie,

du brauchst überhaupt keine Angst zu haben. Ich habe mir vor 2 Tagen meine 3. Mirena einsetzen lassen. Bei den ersten beiden gings mir kreis-lauftechnisch nicht so gut. Die Schmerzen waren überhaupt nicht schlimm außer ein leichtes Ziehen wie bei den Wehen.
Dieses Mal hat mir mein FA eine Tablette (Cytostac) gegeben, die den Muttermund weicher macht. Musste ich 2 Stunden vorher einnehmen. Das Entfernen der alten Spirale hab ich überhaupt nicht gespürt und das Einsetzen war auch nicht schlimm.
Meiner Meinung nach braucht man weder ein Schmerzmittel noch eine Narkose. Es werden in den Foren so viele Horrorberichte geschrieben, aber ich glaube, wenn man sich zu entspannen versucht und immer daran denkt, dass es ja gleich vorbei ist, dann läufts leichter.

Nimm einfach vorher ein paar Kreislauftropfen, da am Muttermund sehr viele Nervenbahnen zusammenkommen, haben viele Frauen Kreislaufprobleme.

Ich bin mit der Mirena super zufrieden. Hab die ersten Tage immer ein leichtes Ziehen und leichte Blutungen. Nach spätestens 1 Woche keine Probleme mehr. Ich merke auch keine Nebenwirkungen. Periode blieb bei mir nach ca. 4 Monaten ganz weg. Die ersten Monate nur sehr leichte Blutung.

Ich denke, das ist wie mit der Pille. Wenn man sie unbewußt ablehnt, verträgt man sie nicht.

Also, ich hoffe, ich konnte Dir mit meinen Erfahrung ein bißchen helfen und wünsch Dir alles Gute. Ist wirklich überhaupt nicht schlimm.

Liebe Grüße
Irene