Nun doch Penicilin!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mariechen26 16.04.10 - 11:03 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Lara hat sein Montag Pseudo Krupp. Gestern hat sie bei meiner Oma, während ich arbeiten war, einen Fieberschub mit knapp 40 Grad Fieber und einen knallroten Körper bekommen. Ich bin mit ihr direkt in die Kinderklinik gefahren. Meine Oma hat ihr vorher noch Fiebersaft gegeben, so dass sich ihr Zustand als wir in der Klinik ankamen, ziemlich normalisiert hat.

In der Klini dann das Ergebnis. Dicke Halsentzündung. Jetzt muss sie doch 10 Tage lang Penicilin nehmen.

Mist! Ich dachte, wir schaffens ohne.

Mein Mann und ich sind auch schon angesteckt und haben uns mit Medizin ausgestattet.

Ein Hoch auf das Wochenende, das da kommen mag.

Viele Grüße
Nadine

Beitrag von widowwadman 16.04.10 - 11:48 Uhr

Wir hatten kurz vor Ostern dasselbe. Das Penicillin hat aber super schnell angeschlagen, am zweiten Einnahme-tag war sie schon wieder richtig fit. Es ist aber wichtig, das bis zum Ende einzunehmen.

Ausserdem hilft bei ner dicken Hals-Entzuendung Eiscreme super. Millicent's vereiterte Mandeln taten ihr so weh dass sie nichts essen und nichts trinken wollte, aber zumindest Eis haben wir in sie reinbekommen.

Gute Besserung