verkalkte plazenta...?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von coolkittycat 16.04.10 - 11:11 Uhr

bin in der 34 woche u meine plazenta ist schon sehr verkalkt-ich rauche nicht. jetzt muss ich wöchentlich zum doc um zu prüfen, ob der kleine noch ausreichend versorgt ist. hat das noch jemand? wenn es so früh schon anfängt reicht es vermutlich nicht bis woche 40 oder drüber, oder? bin traurig und verunsichert.

Beitrag von firestone1980 16.04.10 - 11:12 Uhr

Wie kann die denn verkalken???

Beitrag von coolkittycat 17.04.10 - 19:35 Uhr

na die plazenta ist der mutterkuchen. dieses organ ist für 40 wochen angelegt. danach ist es verbraucht. den entstehenden kalk sieht man als helle flecken af dem us. das ist ganz normal, nur bei den meisten eben viel später.

Beitrag von nicole2012 16.04.10 - 11:24 Uhr

Hallo,

wurdest Du auf SS-Diebetes getestet?

In der 1. SS fing meine Plazenta ab der 35. SSW an zu verkalken. Aber bei mir kam das durch die SS-Diabetes. Hab auch nicht geraucht. Ab da mußte ich alle 1-2 Wochen zum Doppler. Die Versorgung und auch die Fruchtwassermenge war aber optimal. Trotzdem mußte die Geburt in der 38.SSW eingeleitet werden, weil meine Maus schon sehr groß war (ebenfalls durch die Diabetes).

Je nachdem wie schnell die Verkalkung bei Dir jetzt fortschreitet, aber ich denke auch nicht das die Dich über den ET lassen.

Wichtig ist das die Plazenta regelmäßig mit dem Doppler kontrolliert wird. Und auch die Fruchtwaasermenge, die sich bei einer schlecht arbeitenden Plazenta auch verringert.

Alles Gute #klee

LG

Nicole

Beitrag von coolkittycat 17.04.10 - 19:36 Uhr

ich bin ssdiabetis getestet. habs aber nicht. der doc meint, dass habe keinengrund und sei bei jeder schwangerschaft anders. danke für die liebe nachricht

Beitrag von betze28259 16.04.10 - 11:27 Uhr

Hallo!
Das hatte ich bei meinem 1. und 3. Kind auch. Unsere Kids sind alle (zum Glück!!) gesund und munter zur Welt gekommen. Mach dir nicht so viele Sorgen, wenn regelmäßig kontrolliert wird geht ganz bestimmt alles gut. Und es ist auch nicht gesagt das du es nicht bis zur 40. woche schaffst. Meine Kids sind alle per KS geboren daher ging ich nie bis zum Ende hätte es aber laut Ärzten (nach der Geburt) gut machen können.

Also alles gute und LG Betze

Beitrag von coolkittycat 17.04.10 - 19:37 Uhr

danke schön.

Beitrag von liv79 16.04.10 - 11:51 Uhr

Keine Panik.

Ist doch super, dass man das erkannt hat. Wenn es jetzt wöchentlich überprüft wird, wird nichts passieren.

Bei einer Bekannten war das erst nicht festgestellt worden und dann erst zufällig kurz vor dem ET bemerkt worden, das Kind war vermutlich schon etwas länger nicht mehr ganz so gut versorgt - das Baby kam dann auf natürlichem Weg, musste etwas länger zur Beobachtung im KH bleiben, aber alles ist ok.

Beitrag von coolkittycat 17.04.10 - 19:38 Uhr

noch besser wärs das nicht zu haben... aber hast schon recht. mach mir trotzdem sorgen.

Beitrag von aliah82 16.04.10 - 11:55 Uhr

Hallo!
Ich bin jetzt in der 37. Woche und muß auch täglich zum CTG weil meine Plazenta "veraltet" ist. Mein FA nimmt an, das es bei mir wegen starken Blutungen im 2. Monat kommt.
Muß heute auch wieder zum CTG und zur Doppleruntersuchung. Wenn sie nicht zugenommen hat, muß sie geholt werden. Sie hatte in 3 Wochen nur 50g zugenommen und wog beim letzten US (vor 1Woche) nur 1800g. :-(
Ich drück dir die Daumen das dein Kleiner noch etwas durchhält in deinem Bauch, Aber du bist schon weit genug und unter guter kontrolle! Mach dir keine Sorgen, sie halten euch 2 nur so unter kontrolle damit sie reagieren können. es wäre schlimmer wenn sie es nicht festgestellt hätten.
Kopf hoch und keine Angst, wird alles gut!!! #liebdrueck

Beitrag von coolkittycat 17.04.10 - 19:38 Uhr

vielen dank für die lieben worte! hoffe bei euch geht alles gut!
grüße christina