Umfrage: Schlafen Stillkinder schlechter (durch) als "Flaschenkinder"?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von peterson123456 16.04.10 - 11:18 Uhr

Hallo,

würde mich mal interessieren:
schlafen gestillte kinder schlechter (durch) bzw. später durch als kinder, die mit der flasche gefüttert werden?

das ist ja so ein "ammenmärchen" von früher (behauptet zumindest meine mutter immer), aber das schlimme ist, in meiner bekanntschaft ist das so.
ich kenne so viele kinder, die mit der flasche gefüttert werden und schon sehr schnell durchschlafen und ganz viele, die gestillt werden (oder wurden) und überhaupt nicht durchschlafen?

hängt das doch irgendwie damit zusammen?

bin schon sehr gespannt...

gruß,
heidi

Beitrag von cherry19.. 16.04.10 - 11:20 Uhr

ich hab zwei stillkinder und muss dir sagen, dass dies kein ammenmärchen ist. beide kinder haben während der stillzeit nicht durchgeschlafen. ich hab beide zwangsabgestilllt nachts und drei tage später haben beide durchgeschlafen!

Beitrag von kula100 16.04.10 - 11:23 Uhr

Hallo,

ich hab mittlerweile auch die Abendflasche eingeführt damit mein kleiner länger schläft. Er ist in letzter Zeit immer alle 2 Stunden nachts gekommen und vorher hat er 5 Stunden am Stück geschlafen. Mit der Abendflasche schläft er zumindestens wieder 5-6 Stunden durch.

lg kula100

Beitrag von katzejoana 16.04.10 - 11:23 Uhr

Hallo Heidi,

wir haben hier ein reines Flaschenkind. Und ich muss sagen, dass ich es nicht kenne, nachts aufzustehen. Sie schläft seit dem sie 8 Wochen alt ist durch. 18:30 Uhr-06:30/07:00 Uhr.

Sicher wird es auch genauso Flaschenkinder geben, die nicht durchschlafen.

LG Joana

Beitrag von maikiki31 16.04.10 - 11:24 Uhr

Mh,

kan ich nicht sagen.

Mein Kleiner hat relativ schnell 6 bis 8 Stunden durchgeschlafen.

Hat sich auch später nicht geändert als ich abgestillt hatte.

LG Maike

Beitrag von incredible-baby1979 16.04.10 - 11:24 Uhr

Hallo Heidi,

mein #flaschenkind Julian schläft durch (von wenigen Ausnahmen abgesehen ;-)), seit er ca. 6,5 Wochen alt ist :-)

ABER

das Stillkind (3,5 Monate) schläft schon durch:-p.

Durchschlafen hat was mit der Hirnreife zu tun.


LG,
incredible mit Julian (28.03.2009)

Beitrag von hope001 16.04.10 - 12:02 Uhr

Hallo,

meiner hat recht früh durchgeschlafen.

Kannst du mir das mit der Hirnreife erklären?

Danke,

Hope

Beitrag von murmel72 16.04.10 - 11:24 Uhr

Hallo,

ich kan das bestätigen. Meine beiden Stillkinder haben noch nie durchgeschlafen.

Mein Grosser schläft auch erst seit einem halben Jahr durch. Das hatte aber nichts mit dem Nichtstillen zu tun.

Aber von allen Stillmamas, die ich kenne, schläft KEINES der Kinder durch.

Von den Fläschchenmamas dagegen schlafen eher mal Kinder durch. Ist aber auch keine Garantie.

Gruss
Murmel

Beitrag von elaaylin 16.04.10 - 11:27 Uhr

Hallo,

also kann ja nur von mir ausgehen, aber bei mir is das auch so.
Meine Tochter (jetzt 8 Jahre)#verliebt war von anfangan ein Flaschen Kind und hat mit 11 Wochen durchgeschlafen.
Meinen Sohn ( fast 7 monate)#verliebt habe ich bis er 3 1/2 Monate war gestillt, und er schläft bis heute nicht durch.


Wünsche dir noch einen schönen Freitag

Lg Michaela & Jaden

Beitrag von babygirlalicia 16.04.10 - 11:28 Uhr

also mei sohn schläft biss heute nur seltend durch, fast drei und war ein #flaschenkind. und meine tochter 10m schläft seid sie 8w ist durch. habe aber auch schon oft gehört das stillkinder oft mit einem jahr noch kommen.

lg

Beitrag von cherry19.. 16.04.10 - 11:28 Uhr

nochwas. ich kann dir auch sagen, wie das zusammenhängt. die flaschenkinder "müssen" ihre flasche austrinken. die mamis sehen, wieviel getrunken wurde. bei stillkindern weißt du das nie und meist haben sie so das trinken "gelernt" nur für den ersten hunger zu trinken, deshalb kommen sie schneller wieder :-)
aber dafür ist ein baby zu stillen für mich persönlich trotz alle dem viiiiieeeellll schöner, als die flasche zu geben :-)

Beitrag von babygirlalicia 16.04.10 - 11:32 Uhr

ja das stimmt in der flasche sieht man es und schaut das gut getrunken wird. in der brust nicht. ich hätte auch so gerne gestillt aber naja war leider nichts zum stillen da.

Beitrag von cherry19.. 16.04.10 - 11:33 Uhr

ja, das is immer schade, glaub ich dir. aber ich bin auch ein flaschenkind und liebe meine mama über alles :-)

Beitrag von canadia.und.baby. 16.04.10 - 13:01 Uhr

Wieso müssen sie die Flaschen austrinken??

Meine trinkt bis sie satt ist und wenn dann noch 40 ml drin sind ist das eben so!

Beitrag von cherry19.. 16.04.10 - 14:15 Uhr

ich habs extra in "" gesetzt ;-)

ein stillkind trinkt aber auch mal nur 15 oder 20 ml und meldet sich sofort nach ner halben stunde wieder ;-) das passiert dir def. nicht bei einem flaschenkind. da hast du den überblick. so hab ich das gemeint ;-)

Beitrag von canadia.und.baby. 16.04.10 - 14:31 Uhr

passiert auch , aber natürlich nicht so häufig das ist war.

Beitrag von arielle11 16.04.10 - 11:36 Uhr

Hallo!

Meine Kinder haben beide während der Stillzeit nicht durchgeschlafen. Mein Sohn tut es jetzt mit 2,5Jahren meist immer noch nicht, wobei ich ihn nicht mehr stille! #schwitz

Die 2 Töchter von meinen Freundinnen schlafen aber schon von 22uhr bis morgens 6-7Uhr durch und sind auch voll gestillt.

Es liegt also nicht an der Milch. Es hängt ganz einfach mit dem Kind zusammen!

Lg arielle

Beitrag von babsi1972 16.04.10 - 11:41 Uhr

Meine Kleine ist 3,5 Monate alt, wird voll gestillt und schläftvmehr oder weniger durch seit dem sie 5 1/2 Wochen alt ist.

Beitrag von mari75 16.04.10 - 11:41 Uhr

Hallo,
also mein 1. Kind, heute 3,5 J., war ein Flaschenkind und hat trotzdem nachts 2x ihre Flasche gebraucht bis sie 9 Monate war - also wie ein Stillkind auch (sie trank immer die Pre Milch). Mit ca. 10 Monaten hat sie angefangen durchzuschlafen.
Aber die meisten Flaschenkinder die ich kenne haben nachts besser geschlafen als meine Kleine.

Mein kleiner Sohn, heute 8 Wochen, wird von Geburt an gestillt und kommt nachts bis jetzt ca. alle 2-3 Stunden, mal schauen wie es weiter geht.

LG
Mari

Beitrag von crazydolphin 16.04.10 - 11:44 Uhr

kann ich nicht bestätigen! meine maus ist 13 wochen und schläft durch, trotz stillen. nur noch ab und zu dass sie einmal nachts kommt! nur mittlerweile schubt sie, deswegen denk ich schläft sie jetzt erstmal nicht mehr richtig durch.
vorgstern hat sie aber von 20.15uhr bis 6 uhr durchgeschlafen und das mit stillen!

Beitrag von sohnemann_max 16.04.10 - 11:45 Uhr

Hi,

NEIN! Und das sage ich als Flaschenmami.

Das ist von Kind zu Kind unterschiedlich. Unser Sohn - auch Flaschenkind - hat wunderbar durchgeschlafen, eigentlich von ganz klein auf.

Unsere Tochter ist nun bald 11 Monate alt und vom Durchschlafen weit entfernt. Sie kommt mit Sicherheit mindestens 2 mal in der Nacht und will ihre Flasche - heute hat sie durchgeschlafen #ole#ole#ole.

Das hängt bestimmt nicht mit Stillen und Flasche zusammen - meiner Meinung nach #schwitz.

LG
Caro mit Max 5 Jahre und 8 Monate, Lara noch 10 Monate

Beitrag von nightwitch 16.04.10 - 11:48 Uhr

Hallo,

kann ich nicht bestätigen.
Leandra und Kathleen sind beides Flaschenkinder.
Leandra schlief schon früh durch (ca 3,5 Monate), Kathleen (gestern 1 Jahr geworden) schläft die Mehrzahl aller Nächte NICHT durch (wird ca 2-3 Mal die Nacht wach).

Gruß
Sandra

Beitrag von bibabutzefrau 16.04.10 - 11:48 Uhr

ich denke es ist kein Ammenmärchen aber es hat nichts damit zu tun dass die Kinder Hunger haben.

Meine Söhne sind beide lange vollgestillt gewesen,der erste hat ziemlichs chnell (mit 9 Wochen durchgeschlafen) der zweite denkt nicht dran (bzw hat jetzt mit 10 Monaten lange Schlafphasen)

Meien Tochter hat die Flasche ab der 6.Woche bekommen und hat phasenweise immer wieder durchgeschlafen.Dann gabs auch wieder Phasen da wollte sie wochenlang 5 Flaschen in der Nacht.

ich denke das liegt einfach daran dass Stillkinder eher die Nähe suchen,Brust gibt Sicherheit,ist Nahrung.

Flaschenkinder sind da nicht so fixiert drauf (und nein das meine ich keineswegs negativ wenn mir das jetzt jemand so auslegen will)

Ist eh so ein heikles Thema,Flaschenmamas fühlen sich da immer schnell angegriffen.

Tina

Beitrag von kleiner-gruener-hase 16.04.10 - 11:54 Uhr

Unsere große Tochter wurde genauso gestillt wie unser kleiner Sohn (jetzt 4 Monate).

Und beide haben sehr schnell durchgeschlafen.

Ich kann also keineswegs behaupten dass es da einen Zusammenhang gibt.

Beitrag von hope001 16.04.10 - 12:00 Uhr

Hallo, ich kann hauptsächlich nur für mich sprechen;

Finn ist ein Stillkind und hat von Anfang an Nachts 4-5 Stunden gehabt. Mit etwa 5 Wochen waren es dann 8 Stunden und ein-zwei Wochen später 9-10 Stunden des Nachts.

Ich denke, dass es vom Kind abhängig ist.

In der Stillgruppe ist es auch unterschiedlich.

LG, Hope mit Finn heute 22 Wochen

  • 1
  • 2