Progesteron Wert

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schmierle 16.04.10 - 12:24 Uhr

Hallo ihr Lieben,

normalerweise bin ich nur stille Mitleserin in den Foren... Aber nun reicht nicht mal die Forumsuche aus, um meine Fragen zu beantworten...

Erstmal... nach fast 4 Jahren Kinderwunsch, einigen erfolglosen Inseminationen, keine eindeutige Diagnose und anschließender Zwangspause, konnte ich vergangenen Montag überraschenderweise positiv testen!

Überraschend deswegen, da ich pünktlich zum NMT eine Blutung (nicht so stark wie sonst, aber mit Gewebe) bekam.
Da Brustziehen noch immer da war und auch die Tempi nicht fiel, hab ich mal getestet...

Weil ich völlig aus dem Häuschen und absolut verunsichert war, bin ich gleich mal zu meiner Frauenärztin...

Ergebnis bei 5+4: ausser aufgebaute Schleimhaut im Ultraschall nichts zu sehen
ßHCG 1127 , Progesteron 6,04

Seit 5+5 bräunlicher Ausfluß:-[ (ist aber schon etwas besser geworden...)

Ergebnis Bluttest 5+6: ßHCG 1538 Progesteron 6,58 (Juhuu... gestiegen!#huepf)

Heute war ich wieder zum Bluttest und am kommenden Dienstag wird nochmal geschallt...

Ich hoffe also noch!

Nun meine Frage: Mir erscheint der Progesteronwert ein wenig niedrig... die Ärztin möchte allerdings kein Progesteron verabreichen #zitter...

Was denkt ihr? Und was kann ich noch tun?

Vielen lieben Dank schon mal für´s Lesen!

Schmierle 6+1

Beitrag von stef68 16.04.10 - 12:28 Uhr

Hallo,

soweit ich das in Erinnerung habe erscheint mir der Progesteronwert auch etwas niedrig. Also ich bekam damals - bei zu niedrigem Progesteronwert - Utrogest vaginal verschrieben (3x täglich). Allerdings eben verschreibungspflichtig.

Ich drück Dir die Daumen! Alles, alles Gute und viel Glück!#klee

LG
Stef

Beitrag von momodyali 16.04.10 - 12:30 Uhr

Das verstehe ich nicht 6 ist sehr niedrig, normal soll über 16 sein, man kann es aber mit utrogest nachhelfen oder Progesteronspritze. Warum dein Arzt nicht machen will #augen finde ich komisch

Beitrag von schnullertrine 16.04.10 - 12:35 Uhr

Hallo,

der Wert muss auf jeden Fall höher sein. Wenn nach dem nächsten Test der Wert immer noch so weit unten ist, dann sprech nochmal mit ihr. Der bräunliche Ausfluss kann auch ein Anzeichen auf einen Progesteronmangel sein. Und es schadet ja nicht wenn du das Utrogest nehmen würdest.

LG

Beitrag von momodyali 16.04.10 - 12:36 Uhr

Was du machen kannst, du kannst heuter abend ins KrankenHaus gehen mit dem Beschwerden SB, und fragen ob die können für dich ein Utrogest Recept geben, das wird voll ein Privaterecept sein, aber ich denke das für dich egal.

Viel Glück und schone dich.