Juhu es klappt wieder......

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sessy 16.04.10 - 12:32 Uhr

Mein Sohn ist jetzt 5 Tage alt ,ich hatte gleich zu anfang Stillprobleme und bekam dann Blutige und eitrige Brustwarzen,hatte schmerzen ohne ende und konnte so nicht mehr wieter stillen.....hatte dann kurzzeitig Pulvermilch gegeben die ich aber gleich wieder weg gelassen habe da er diese nicht vertragen hat (spuckte)Brusthütchen hatte er verweigert....ich war nurnoch am einsalben und besorgte mir in der Apo ne elektrische Pumpe,pumpte 1 Tag ab und die Nacht Brust....ich sags euch ich hab zwar immernoch entzündete und offene Brüste aber längst nicht mehr so schmerzhaft wie voher.....jetzt tue ich im wechsel Brust und pumpen....leider wird mein kleiner an der Brust nicht wirklich satt er muss dann schon 1 1/2 std.dran sein,fragt mich nicht warum!
Meine linke brust gibt leider nicht so viel her aber dafür ist meinr rechte die turbobrust schlecht hin!!!!!#rofl#rofl
Mal schauen wenn ich richtig viel Milch hab vill.geht es ja dann besser!!!
Ich bin froh das ich doch nochmal die kurve bekommen habe!!

Lg sessy die ihre freude einfach mal teilen möchte mit Elias(4)und NOah(5 TAge)

Beitrag von funny 16.04.10 - 12:47 Uhr

links immer wieder anlegen, dann fährt die produktion hoch. stillen regt mehr an als pumpen....

alles gute!

Beitrag von jumarie1982 16.04.10 - 12:49 Uhr

Toll!!!! #pro

Bleib dran und versuch täglich das Anlegen zu steigern.
Nur so wird sich die Milchmenge wirklich auf die gewünschte Menge erhöhen...nix is so effektiv, wie n Babymund ;-)

Toll, dass du so kämpfst...aber weisst ja, dass es belohnt wird ;>

LG
Jumarie

Beitrag von sessy 16.04.10 - 15:21 Uhr

Ja das tue ich auch....als ich Noah voher angelegt habe war er bestimmt 1 1/2 std.an den Brüsten und er hatte dannach immer noch Hunger#zitter#schock#schock,jetzt schmerzen die Brüste natürlich wieder....(überstrapaziert)
Ich schaffe das schon irgendwie !
Was macht ihr wenn euer Zwerg einfach nicht satt wird???

Beitrag von akti_mel 16.04.10 - 17:22 Uhr

Wie deutest Du denn das "nicht satt werden"?

Beitrag von sessy 19.04.10 - 10:13 Uhr

weiter saugen an den Brüsten und nörgeln wenn nix mehr raus kommt .....er nuckelt dann nicht sondern er saugt !!!!
Wenn ich ihn dann abnehme und ihm auf mein Brustkorb lege dann sucht er wieder !!!

Beitrag von akti_mel 19.04.10 - 19:15 Uhr

Lass ihn doch an Deiner Brust! Deine Brüste sind nie leer, die Milch wird immer beim Stillen gebildet. Halte durch, das wird bald besser. So stellt sich Deine Brust auf den Bedarf Deines Kindes ein.

LG Mel