kann man auch nach Mittagsbeikost, nachmittags weitermachen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von andrea71 16.04.10 - 12:33 Uhr

Hallo,
Lenni bekommt Mittags katroffeln, Karotten und Rind. Abends um 20 Uhr ein Fläschen (sonst stille ich) nun möchte ich den Nachmittagsbrei (Obst) ersetzten.. Oder soll ich doch erst den Abend brei ersetzen?
Wollte so langsam auch abstillen (durch Michnahrung ersetzten)
was meint ihr?
Danke
Andrea71

Beitrag von sale1978 16.04.10 - 12:36 Uhr

Klar mach ich auch so...

Mittags Menü gläschen und Obst,

nachmittag GOB

Früh und abends Flasche...

klappt viel besser als abends Brei, da brauchte der Kleine ehern seine Milch um runterzukommen...

Und da braucht er nur trinken und nicht sitzen und essen...
habs auch erst "nach Vorschrif" gemacht und mittags und abends ersetzt, bin dann aber zu o.g. Ablauf gegangen...

Läuft super so, zumindest bei uns...

Gruß
Sandra

Beitrag von andrea71 16.04.10 - 12:40 Uhr

oh supi.
und was für Obst bekommt er?
Wir haben mittags die Hipp Gläschen... #schein

Beitrag von sale1978 16.04.10 - 13:05 Uhr

also ich geb ihm ja Mittags ein Menü gläschen (Hipp, Bebivita z.B.) danach bekommt er ein halbes Obstgläschen (z.b. Apfel Banana oder Birne oder nur Apfel, naja kennst ja das Sortiment)

Das andere halbe Obstgläschen heb ich für nachmittag auf und mische es ins den Getreidebrei...
im Moment geb ich Alnatura 4 Korn brei, mach den mit 100 ml Wasser und 1 TL Öl an und dann das restliche halbe gläschen vom Mittag rein...

Sandra

Beitrag von schlafbear 16.04.10 - 12:37 Uhr

Hallo Andrea,

klar kannst Du nach dem Mittagsbrei auch den Nachmittagsbrei erst ersetzten und dann später erst abends.
Warum auch nicht? Ich hab es bei Maximilian genauso gemacht und er ist gut damit zurecht gekommen. Wegen dem Stillen kann ich Dir leider nix sagen, da ich leider nie Stillen konnte.
Wünsch Dir ein schönes Wochenende.
Tanja + Maximilian

Beitrag von kathrincat 16.04.10 - 12:53 Uhr

nachmittag gob, hirse in wasser kochen obstmus dazu wenn die hirse kalt ist.

Beitrag von haseundmaus 16.04.10 - 13:06 Uhr

Hallo!

Das kann man machen wie man möchte.
Wollte ich eigentlich auch so machen, aber ich habe nun doch erstmal mit Abendbrei weitergemacht, weil Lisa so satter wird abends und besser schläft.

Manja mit Lisa Marie #verliebt *18.09.09

Beitrag von uliku 16.04.10 - 14:28 Uhr

Hallo Andrea,
mein Jüngster ist jetzt knapp sechs Monate. Er bekommt mittags und abends Brei. Sonst (früh, vormittags, nachmittags, spätabends) stille ich noch.
Welche Milchmahlzeit du jetzt mit Brei ersetzt, ist relativ egal. Ich hätte nur Bedenken, dass deine Brüste ganz schön weh tun könnten, wenn du so ungleichmäßig über den Tag verteilt stillst. Beim Ersetzen der Stillmahlzeiten durch Brei (jetzt und auch bei den anderen Kindern schon habe ich immer versucht, einigermaßen gleichmäßige Stillabstände einzuhalten. Auch beim Abstillen würde ich an deiner Stelle so vorgehen, also z.B. dreimal stillen - ca. aller acht Stunden, zweimal stillen - ca. aller 12 Stunden, und dann kannst du komplett auf dies Flasche umsteigen.
Gruß, Ulrike

Beitrag von andrea71 16.04.10 - 21:52 Uhr

Hallo Ulrike,
das mit dem Abstillen.. Lenni kommt halt alle 2 Stunden... Also von 3.30 Uhr nachts bis 20 Uhr Abends... die 20 Uhr Mahlzeit bekommt er bereits ein Fläschchen.. und Mittags auch das Gemüse und das Fleisch... das ist irgendwie durcheinander... hmm... soll ich dann als nächstes die 10 Uhr Mahlziet durch fläschchen ersetzen und dann vielleicht die 14 Uhr? oder wie meitest du das?#schwitz

Beitrag von uliku 17.04.10 - 08:25 Uhr

Puh, aller zwei Stunden!#schwitz
Ich war bei meinen Ausführungen von Stillabständen von drei bis vier Stunden ausgegangen. Weshalb kommt er denn so oft? Trinkt er nur so wenig oder ist nicht so viel Milch auf einmal da? Und schläft er dann von 20 bis 3:30 Uhr?
Hm, ich glaube, ich würde es dann so machen:

6 Uhr stillen
9 Uhr Obstbrei
12 Uhr Mittagsbrei
15 Uhr Stillen
18 Uhr Abendbrei
22 Uhr stillen

...und dann nach und nach das Stillen durch Flaschen ersetzen. Zuerst das Nachmittagsstillen, dann abends und dann früh.

Viele Grüße,
Ulrike

Beitrag von andrea71 19.04.10 - 09:09 Uhr

Hallo Ulrike,
er trinkt 3 Min. li und 3 Min rechts... aber die Hebi meinte immer das er genug bekommt.. er ist ziemlich proppe!!! :#schein und hat mit 1/2 Jahr nun ca 9 Kilo!!!#schwitz
Deine Auflistung hört sich sehr gut an. Ich denke so werde ich es machen.
12 Uhr bekommt er ja schon die Mittagsmalzeit und 20 Uhr seine Flasche. (dann schläft er durch bis 3 Uhr oder 4 Uhr...
Vielen Dank und liebe Grüße,
Andrea