Brauche ich unbedingt eine Hebi zur Nachsoge??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von xxnadinexx25 16.04.10 - 12:42 Uhr

Hallo,

meine Frage steht ja schon oben,brauche ich unbedingt eine Hebamme zur Nachsorge,hatte ich bei meinen anderen beiden zwar auch aber iwie bin ich der Meinung das ich nicht unbedingt eine bräuchte,deshalb hab ich mich bisher auch noch nicht darum gekümmert.

Also gibt es hier Muttis die keine Nachsorge Hebi hatten/haben?Brauch ich die denn unbedingt?Ist ja nun mein drittes Kind,mitm Stillen etc. hatte ich nie Probleme,also wüsste ich nicht wofür ich sie nun brauche?

lg Nadine ET 30.6

Beitrag von canadia.und.baby. 16.04.10 - 12:45 Uhr

Nein brauchst du nicht!

Ich habe im NOvember mein erstes Kind zu welt gebracht und ich hatte keine und wollte auch keine haben!

Beitrag von qrupa 16.04.10 - 12:45 Uhr

Hallo

eine hebamme ist ja nichtnur fürs stillen udn babypflege da, sondern besonders auch um zu gucken, das sich bei dir alles richtig zurückbildet, evtl Wundheilung kontrollieren, sie kann bei Bedarf fäden ziehen,erkennt frühzeitig Anzeichen für Gelbsucht, bevor man das als Laie könnte,... ich würde mir wenigstens eine suchen die in der ersten zeit bis alles richtig verheilt ist, kontrolliert und hinterher kannst du sie ja einfach nurnoch bei bedarf kommen lassen.

LG
qrupa

Beitrag von datlensche 16.04.10 - 13:36 Uhr

#pro

ganz meine meinung...und meine hat mich immer schön massiert #verliebt

lena + kilian *10.07.07 & #ei 34+3

Beitrag von blinki.bill 16.04.10 - 12:47 Uhr


hallo,

ich glaube nicht das du eine bracuhst, bist ja schon erafhren...

ich nehme nur eien da ich ambulant entbinden möchte, und das darfst nur wenn de ne nachsorge hebamme hast..

aber ich denke in deinen fall bracuhst du wirklich keine...

liebe grüße

daniela

Beitrag von johanna1972 16.04.10 - 12:53 Uhr

Hallo Nadine,

brauchen tust Du sie unbedingt nicht - aber es ist schön wenn man eine hat!

Ich habe bei meinen 2 Ersten Kindern auch keine Hebamme gehabt und gebraucht und jetzt beim 3 habe ich eine gebraucht aus dem Grunde, dass ich Probleme beim stillen hatte und nur mit ganz viel Mühe und Not noch eine Hebamme kurzfristig bekommen habe. Sie kann Dir auch noch den einen oder andern Tipp geben, den ich trotz 2 Kindern noch nicht kannte - und wenn Du die Hebamme nicht mehr brauchst, dann muss sie auch nicht mehr kommen.

Alles Gute für die Entbindung -

LG Johanna

Beitrag von xxnadinexx25 16.04.10 - 13:10 Uhr

danke fü eure antworten,ich denke ich brauche keine,wenn doch,hat meine freundin(entbindet ca.12tage vor mir und wohnt gleich gegenüber) eine gute,die ich mir denn auch mal schnappen kann ;-)

wünsch euch allen alles liebe

nadine

Beitrag von babylove05 16.04.10 - 13:10 Uhr

Hallo

Wenn du der Meinung bist das du sie nicht brauchst, dann hole dir keine.

ich bin Persoenlich super froh das ich eine hab .

A. bekomm ich ein KS daher bin ich froh das ich nicht gleich weider zum Arzt rennen muss wegen der Narbe , sondern meine Hebi da ein Auge mit drauf hat .

B. find ich es toll wenn einer doch nochmal ein Auge drauf hat auch was das Baby betrifft, den auch so muss mal nicht wegen jedem ding gleich zum doc.. wie Narbelschnurr und und und .....

Aber naja ist halt jedem zum glueck sich selber ueberlassen .

Ich hab beim ersten Kind nicht gestillt ( keinerlei Milcheinschuss) und gross Pflege musste sie mir auch nicht zeigen , den man bekommt eben viel im Bekannten udn Verwandtenkreis mit.. aber ich fand es toll das ich sie bei manchen dingen einfach fragen konnte.. und sie hat mir nix aufgedreangt

Lg Martina