Dr. Hartmann in Köln - Mutismus

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von alina06 16.04.10 - 12:46 Uhr

Hallo zusammen,

war jemand schonmal bei Dr. Hartmann in Köln wegen Sprachstörungen und kann mir Näheres berichten?

LG
alina

Beitrag von junistern2006 16.04.10 - 17:14 Uhr

Hallo Alina.
Ich kenne ihn nicht. Wie kommst du auf Mutismus, wenn ich dich mal fragen darf?
LG Inga

Beitrag von alina06 16.04.10 - 17:38 Uhr

Weil unsere Tochter alle Anzeichen dafür zeigt und Kinderarzt sowie Logopäde es vermuten.

Beitrag von junistern2006 16.04.10 - 19:25 Uhr

Dann vermute ich mal, dass dieser Arzt dafür Spezialist ist.
Ich habe nur nachgefragt, da ich beruflich mit einigen Mutisten zu tun hatte bzw. habe. Diese Diagnose kam bei diesen Kindern aber immer leider etwas spät, also wenn sie schon 14, 15 Jahre alt waren. Es machte mich nur neugierig, dass diese "Erkrankung" heute anscheinend bekannter ist , und schon früher vielleicht erkannt wird.
In meinem Kreis bietet die schulpsychologische Beratungsstelle des Kreises Beratung für Mutisten und Autisten an. Vielleicht gibt es das ja in eurem Kreis auch.
Aber ihr müsst ja erst einmal wissen, was los ist.
Ich drücke euch die Daumen, dass ihr für euer Kind einen guten Weg findet!
LG Inga

Beitrag von alina06 16.04.10 - 20:23 Uhr

Ja, er scheint sozusagen eine Koryphäe zu sein. WIr sind ziemlich verzweifelt, aber vielleicht besteht ja Hoffnung. Doch doch, diese Erkrankung wird zu unserem Glück immer bekannter (nur leider bei der Krankenkasse nicht). Darf ich fragen, was du beruflich machst und machten "deine" Mutisten Frotschritte?

LG
alina

Beitrag von junistern2006 17.04.10 - 11:49 Uhr

Hallo
Vielleicht liest du ja noch meine heutige Antwort.
Ich arbeite als Hauptschullehrerin. Allerdings mache ich bei uns hauptsächlich die schulpsychologische Beratung, da ich da speziell ausgebildet bin. Als unsere Mutisten als solche erkannt wurden, war es leider schon sehr spät. In unserem Umfeld war es daher besonders wichtig, die anderen Schüler mit dem "Anderssein" zurechtkommen zu lassen. Und bei der Lehrstellensuche habe ich mich stark gemacht.
LG