Gerade PCO bestätigt!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von patricia0910 16.04.10 - 13:19 Uhr

nunja mädels... erstmal #torte und #tasse

jetzt ists vorbei mit dem traum: wunschkind auf ganz normale art und weise.#aerger

die fehlgeburten sind da vorprogrammiert und die eine wäre nicht nötig gewesen, wenn mein fa sich richtig um mich gekümmert hätte.

wenigstens weiß ich jetzt dass ich nichts dafür kann, dass ich bereits beim zugucken, wie jemand isst, schon 5kg zunehme! #kratz

ich wünsch euch weiterhin viel glück#klee

lg patti mit #stern (28.01.10) gaaaaanz tief im herzen.

Beitrag von nico-m 16.04.10 - 13:25 Uhr

Hallo, liebe Patti,

entschuldige mein Unwissen, aber was ist denn PCO? #gruebel
Und was kannst Du nun machen?

Ich drücke Dir die Daumen.

Liebe Grüße

Beitrag von patricia0910 16.04.10 - 13:31 Uhr

Poly cystisches ovarial syndrom nennt sich das.

eigentlich ist da ein hormonelles mischmasch..habe zu viele männliche hormone, meine eizellen reifen nicht richtig und wenn es doch mal mit einer ss klappt(so wie im januar), dann wird es höchstwahrscheinlich eine fg.

aufgrunddessen habe ich meine mens ca. 3-5mal im jahr. das heißt, da is nix mit zyklus berechnen, tempi messen oder ovus machen...alles für den a***!

googel das mal!

Beitrag von pogo24 16.04.10 - 13:31 Uhr

Hallo Patti,

ich habe auch PCO. aber ne leichtere form. bin nicht übergewichtig (48 kg bei 1,58 m), keine körperbehaarung, hormonwerte im grünen bereich, nur viele eibläschen in den eierstöcken. ES kommt auch unregelmäßig #kratz
hab aber schon eine tochter, 2 monate nach der diagnose und aussage: auf natürlichem weg keine kinder!
wie du siehst, möglich ist alles :-)

Beitrag von patricia0910 16.04.10 - 13:35 Uhr

hmm.. bin schon sehr verzweifelt.
ich denke nicht,das es bei mir klappt. und noch eine fg möchte ich nicht risskieren..wenn die wahrscheinlichkeit dazu sehr hoh ist.

Beitrag von pogo24 16.04.10 - 13:38 Uhr

vor meiner tochter hatte ich auch eine, es ist natürlich nicht schön. aber einfach probieren, bei mir hats geklappt.
wrum soll es bei dir nicht klappen? mit überwachung vom FA?

Beitrag von patricia0910 16.04.10 - 13:41 Uhr

hmm.. musste den fa jetzt wechseln,und werde im mai zu meiner neuen fä gehen und mit ihr alles besprechen!

Beitrag von kuschel022 16.04.10 - 13:41 Uhr

Lass dich mal lieb #liebdrueck!! Es gibt viele PCO Frauen, die trotzdem mit gut eingestellter Hormontherapie SS geworden sind und ihre Babys heute ihn ihren Arm tragen!!
Lass den Kopf nicht gleich hängen und informiere dich genau über die weibl. Hormontherapie!!!
Wünsche euch alles Gute!!!
Mfg

Beitrag von patricia0910 16.04.10 - 13:42 Uhr

dankeschön.. steht jetzt alles auf dem stundenplan :-D

Beitrag von rotes-berlin 16.04.10 - 13:47 Uhr

Sieh es nicht so negativ. Auch mit PCO kann man ganz normal schwanger werden, auch wenn es mit Hilfestellung manchmal einfacher ist.

Am besten gehst du wirklich in eine KiWuPraxis. Die kennen sich damit viel besser aus und können dich viel besser und gezielter behandeln als ein normaler FA.

Wahrscheinlich werden sie dir raten ein Paar Kilo abzunehmen und dir eventuell Metformin verschreiben, womit sich der Zyklus meistens wesentlich verbessert. Dann kann es sein das sie dir Clomifen empfehlen um Eibläschen zum herranreifen zu bringen oder andere Medis. Damit das befruchtete Ei dann auch bei dir bleibt.

Kopf hoch.. noch ist nichts verloren.

Beitrag von mandel84 16.04.10 - 13:54 Uhr

Freue dich doch lieber!! Es gibt jetzt eine Diagnose! Du wirst mit Tabletten eingestellt, kriegst dadurch einen ES und wirst dadurch auch hoffentlich recht schnell schwanger!

Viel, viel Glück

Beitrag von patricia0910 17.04.10 - 09:29 Uhr

hoffe ihr habt recht!