Hilfe benötigt - Rezepte mit viel Kalorien, aber ohne Laktose

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von sassi31 16.04.10 - 13:29 Uhr

Hallo,

ich will unbedingt ein wenig zunehmen, aber hab keine Ahnung, wie ich das anstellen soll #gruebel.
Größere Portionen essen habe ich schon versucht, mit der Folge, dass ich mich vollgestopft und garnicht mehr gut gefühlt habe. Bei der Ernährungsberatung war ich auch schon, aber die konnten mir auch nicht wirklich weiter helfen. Ich nehme ausreichend Kalorien zu mir und hab schon mehrere Monate nach einem bestimmten Plan gegessen, aber leider ohne Erfolg.
Aktuell habe ich einen BMI von 17,3 und ich möchte gern auf mindestens 19 kommen. Das entspricht ca. 5 kg. Klingt vielleicht nicht nach viel, aber ich nehme nur sehr schwer zu und für mich ist das schon eine sehr große Hürde.

Kennt ihr vielleicht kalorienreiche Rezept, die aber keine Milchprodukte enthalten dürfen? Ich bin laktoseintolerant und vertrage auch die Minus-L Produkte nicht. Es darf ruhig auch etwas aufwändiger sein. Ich koche gern und viel und bin da recht geübt.

Ach ja, bevor es Fragen aufwirft: Ich bin weder magersüchtig, noch habe ich irgendeine andere Eßstörung.

LG
Sassi

Beitrag von schlefi 16.04.10 - 15:50 Uhr

Hi!

Also Ich denke wenn Dir die Ernährungsberater nicht helfen konnten, wirst Du hier bestimmt auch nicht irgendwelche "Geheimrezepte" finden.

Wünsche Dir aber das Du es trotzdem schaffst zuzunehmen. Hatte das Problem damals auch als ich jünger war. Ich konnte einfach nicht zunehmen. Wog immer 48-50kg. Nach der Schwangerschaft wurde das anders. #aerger
Habe bis vor 3 Wochen noch 74kg gewogen und bin fleissig am abnehmen, wieg nun schon 67kg #huepf. Hoffe das Ich auf 58 runter komme und es hlaten kann.

Du nimmst fleissig zu und Ich ab...OK...Schaffen wir schon #herzlich

LG Janine

Beitrag von sassi31 18.04.10 - 11:27 Uhr

Hallo,

vielen lieben Dank für deine Antwort.

Ich hab halt gehofft, ihr kennt ein paar Rezepte, die ich nicht kenne. Zwar probiere ich gern Neues, koche aber doch auch oft die gleichen Gerichte.

Und ich werde mal deinen Optimismus aufgreifen: Wir schaffen das! :-)

LG
Sassi

Beitrag von ciara_78 16.04.10 - 19:34 Uhr

Hallo Sassi

Ich würde in der Situation wahrscheinlich Eiweiss und Kohlehydrate kombinieren. Also Fleisch mit Nudeln, Reis oder Kartoffeln zusammen essen in allen Variationen die dir einfallen.

Wenn du mal eine Pizza selber machen möchtest, kannst du statt Mozzarella Ziegen- oder Schafkäse nehmen. Es gibt auch Joghurt aus Schafmilch, der enthält mehr Fett als Kuhmilchjoghurt und ist Laktosefrei. Genauso kannst du, wenn du morgens Müsli isst, Schaf- oder Ziegenmilch nehmen. Wobei ich in dem Fall Schafmilch bevorzugen würde.

Ab und an kannst du mal ein Säftchen trinken. Die enthalten viel Zucker. Ebenso wie Obst, z.B. Bananen oder Weintrauben. Die enthalten viel Fruchtzucker.

Raclette schön mit Fleisch, Schaf- und Ziegenkäse, Gemüse und Kartoffeln, oder Käsefondue aus Schafmilch ist sicher auch sehr fein. ;-)

Vollstopfen solltest du dich nicht. Dann fühlst du dich nur ekelig. Auf die Lebensmittel und die Kombination an sich kommt es an. Wenn du etwas anbrätst, brauchst du auch mit dem Öl nicht geizen.

Viel Vergnügen beim ausprobieren!!

LG, Ciara

Beitrag von sassi31 18.04.10 - 11:29 Uhr

Hallo Ciara,

dir auch vielen lieben Dank.

Oft kommt man ja auf die einfachsten Dinge nicht. An Schafs- und Ziegenkäse habe ich garnicht gedacht #klatsch.
Das wird nun aber ausprobiert.

LG
Sassi

Beitrag von cherymuffin80 17.04.10 - 19:26 Uhr

Hallo,

hab das selbe Problem, kann essen was ich will und es wird nicht mehr! Mein BMI ist z.Z. grad 16,5 #schock denn wenn ich Stress hab (was ich seit 11 Mon. habe da ich alleinerziehend bin) nehm ich megaschnell ab! ich will 10kg mehr und schaff es seit Jahren nicht trotz guter Vorsätze!

Ich habe mir jetzt Müsliriegel besorgt da diese ja recht Kalorienreich sind und stopf mir die immer zwischen den Malzeiten rein, ess da ne ganze Packung (8 Stück) am Tag von, sind dann rund 1000 Kalorien mehr. Ob es auf Dauer hilft werd ich sehen.

LG

Beitrag von sassi31 18.04.10 - 11:34 Uhr

Hallo,

das kenne ich nur zu gut. Abnehmen ist total leicht. Binnen weniger Tage sind da gleich mal 5 Kilo runter. Nur wenn man die dann wieder zunehmen möchte, dauert das Jahre. :-(

Ich hatte jahrelang sehr viel Streß im Job. 2006 habe ich zuletzt 44 kg gewogen (170 cm groß) und hab ganz normal gegessen. Es ging immer weiter runter, nur leider nichts mehr drauf. Mein Arzt hat schließlich Burnout diagnostiziert und mich krank geschrieben. Meinen Job habe ich dann gekündigt und etwas Neues begonnen. Inzwischen wiege ich 50 kg, aber ich hätte gern noch mehr.

Dir alles Gute und danke für deine Antwort. Ich werde dann mal schauen, ob es Müsliriegel ohne Laktose gibt.

LG
Sassi